Das Opel GT Forum

Thema:
eröffnet von Regoe am 27.10.12 18:39
letzter Beitrag von Regoe am 05.11.12 06:46

1. Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von Regoe am 27.10.12 18:39

Hallo, ich möchte meinen GT Alu Ventildeckel sauber bekommen.
Am besten so wie "frisch gegossen" <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

Die originale Oberfläche sollte nicht mechanisch verändert werden (schleifen, strahlen...)

Hat jemand von Euch das schon mal gemacht ?
2. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von GT Driver am 27.10.12 18:43

und wieso nicht strahlen? Es kommt doch darauf an mit was und mit wieviel Druck gestrahlt wird. Wenn du den Deckel Eisstrahlen lässt sieht er aus wie frisch gegossen oder eben mit Nußschalen und wenig Druck.

Gruß
3. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von Regoe am 27.10.12 18:50

Ich dachte da eher an eine Chemie.

Trockeneisstrahlen wäre ein Versuch wert, ich glaube aber, das die dunklen Stellen bleiben
4. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von GT Driver am 27.10.12 19:14

mein Favorit wäre die Nußschalenvariante

Gruß
5. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von IZ GT33 am 27.10.12 19:44

Dann nimm einfach Abbeizer wenn es sich nur um Farbe handelt.
Oder Wasser-Sandperlenstrahlen.Gibt eine Samtig glänzende Oberfläche.
6. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von Regoe am 27.10.12 20:50

Zitat

mein Favorit wäre die Nußschalenvariante


Kenne ich so nicht (Strahlen), wüsste auch nicht wo ich das machen lassen kann.
Mit Nußschalen oder Weizenschrot trowalisieren (Gleitschleifen in der Trommel)kenne ich zwar, allerdings kenne ich auch hier keine Fa. die so große Trommeln hat und das für "Privat" macht.

Zitat

Abbeizer wenn es sich nur um Farbe handelt


Lack ist keiner drauf, das Aluminium ist halt dunkel und hat noch dunklere Flecken.

Ich will halt den original Look erhalten und nicht schleifen oder polieren.
7. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von GT-Klinik am 27.10.12 20:55

Backofenreiniger!
8. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von Opel-GT-73 am 28.10.12 22:06

auf den meisten Backofenreinigern steht "nicht auf Aluminium Teilen verwenden.

Wenn ein Kompressor zu Hand ist würde ich mal ein paar Beutel Soda beim DM kaufen gehen und es so machen:
http://www.aircooledtech.com/tools-on-th...p/soda_blaster/
9. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von GT-Klinik am 28.10.12 23:00

bei mir funktionierts damit, versuch mach gluch

Gruß

Georg
10. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von Regoe am 29.10.12 07:02

Ist im Prinzip eine selbstgebastelte Strahlpisole <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>
Die Strahlen mit Natriumhydrogencarbonat ??
(Hab ich über baking soda gegoogelt)

Scheint ein echtes Wundermittel im Haushalt zu sein <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

Über "Aluminium reinigen" komme ich öfters auf Oxalsäure.
Hat damit jemand Erfahrung?

Das mit dem Backofenreiniger versuche ich mal an einem kleineren Teil (Thermostatgehäuse o.ä.)
11. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von IZ GT33 am 29.10.12 07:40

Ich habe mit Batteriesäure Erfahrungen gemacht.Man hat danach eine sehr helle und saubere Aluminiumoberfläche.
Es gibt da auch noch diese Beizschmatze um Verfärbungen nach dem Schweißen von Edelstahl zu entfernen.Da ist auch ein gewisser Anteil einer Säure enthalten.
Ich meine das man mit einer Säure die Oberfläche sauber bekommt.
Vielleicht funzt ja auch Cola
12. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von Opel-GT-73 am 29.10.12 07:57

Ich hab die Güde Sandstahlkabine P1, hat knapp 100 Euro gekostet und ist für Kleinkram Soda zu Strahlen recht gut geeignet.
Den Soda gibt es beim DM als Haushaltsmittel recht günstig.
13. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von baker am 29.10.12 20:25

Hamma schon alles durch Alu blitzeblank
14. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von Regoe am 04.11.12 12:33

Ich hab inzwischen ein paar Sachen ausprobiert:

Backofenreiniger:

Alte Ablagerungen lösten sich, die Flecken blieben

Oxalsäure:

Gleich wie bei Backofenreiniger, nur das alles einen Tick dunkler wird.
Nicht zu empfehlen, das Gesundheitlich nicht gerade unbedenklich und der Effekt gleich ist wie bei Backofenreiniger.

Werde jetzt doch mal eine Stahl -Variante ausprobieren..



15. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von simon19 am 04.11.12 15:01

Warum Geld für Haushaltsbedarf ausgeben? Probier doch mal nen speziellen Alu-Industrie-Reiniger. Das ist doch das naheliegendste

Vg Simon

16. RE: Ventildeckel sauber bekommen

geschrieben von Regoe am 05.11.12 06:46

@ Simon
Haushalt vs. Industriereiniger

Grundsätzlich hast Du ja schon Recht.
Aber woher bekommen?

Gibt es den in kleinen Gebinden? Ich benötige sicherlich keinen 10kg (Liter) Kanister für einen Ventildeckel.

da ist z.B. Backofenreiniger für 3,95 günstiger.
Gut, der gewünschte Effekt blieb aus... <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>


Powered by Forennet.org
© all rights reserved 2017