Das Opel GT Forum

Thema:
eröffnet von projekt2 am 06.09.12 15:27
letzter Beitrag von projekt2 am 02.12.12 19:11

1. ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 06.09.12 15:27

so, nach "jahren" des nur noch mitlesens u ab u zu mal n beitrag schreiben, bin ich auch wieder da <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
erst mal sehn, ob ich das alles hier noch kann
bilder einstellen, links einfügen usw...
2. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 06.09.12 15:29

aaaaha, gut, das klappt noch <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> *lol*

für die neuen, hier n link (sofern das klappt) zu meiner resto von damals

http://www.forennet.org/forum//display_77_1105_86485.html
3. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 06.09.12 15:37

uiiiiiiiiiiiiii, <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>
das klappt ja mal noch <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>
und, der link geht noch <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>
dann mal weiter <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>

vor etwa einem jahr haben ein stammtischkollege -> gerald, u ich fast gleichzeitig in mobile.de einen "preiswerten" gt entdeckt.
eine "abgebrochene resto". so stand es da.
die bilder waren nicht gerade soooooo toll, aber, die entfernung passte, gerald brauchte die achsen u ich dachte, stell das teil unter, u wenn meiner mal kaputt ist, dann ergeben sich da "blechteile".
damals war gerald noch in Finland.
also hatte ich den verkäufer kontaktiert.
stellte sich raus, n fähnchenhändler.
wir (gerald u ich) hatten dann ausgemacht, das ich nach arbeit einen hänger besorg u mir die kiste (hänger zur vorsicht gleich mitgenommen) mal anseh.
einen azubi (auch ein autoverrückter) <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´> geschnappt u die 200 km einfache strecke los gefahren.
der standort war irgend wo hinter stuttgart, kurz vor´m flughafen die autobahn runter u dann noch mal ca 40 km landstrasse...
wer die strecke kennt, von uns aus... da fährt man eeeeeeewig...
was solls. irgend wann so um 18.00 dort angekommen u erst mal geschockt.
egal. als "schlachter u teilespender, und, wenn man schon so weit gefahren ist...
aufgeladen u heim....
leider sind die bilder von der aktion auf arbeit auf meinem rechner...
werd ich nachreichen :-)
evtl kennt ja der ein oder andere den gt...
4. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Gerald am 06.09.12 15:40

Hallo
schreib mal deinen Namen unten hin ...
wie heisst´n du ueberhaupt ?
5. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 06.09.12 15:42

*lol*
denk, du bist WEEEEEEEEEEEEIT weg <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> und , AUF AAAAAAAAAAAAAAARBEIT



Karsten

dachte, ich hätte noch meine signatur gespeichert. <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
6. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 06.09.12 16:03

so, jetzt mach ich hier weiter <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>
is zwar doof, da es jetzt / dann unzählige beiträge werden... <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt=´angry´> sorry.

also...
irgend wann nachts waren wir dann daheim.
den "gt" abgeladen u den hänger weg gebracht.
am nächsten nachmittag mal bestandsaufnahme...
oder, guggt es euch selbst an.


[/img]

[/img]

[/img]

[/img]

[/img]

wie gesagt, mehr bilder hab ich auf arbeit asuf m rechner.

was ich jetzt vorhab:
da wir im werk jetzt urlaub u "schließzeit" haben, also überstunden usw abbauen, bis die neue saison wieder angeht hab ich ja einiges an zeit.
und, nach einem gescheiterten versuch zum 2t gt soll es diesmal klappen :-)
hab vor, bis zur inschulung meiner maus das teil fertig zu haben ! ! !
in 1,5 jahren !!!!
zur einschulung meiner maus soll er fertig sein :-) mein ziel. zwar utopisch, aber, mal sehn :-)
aber NICHT so wie mein roter !!!
das hier soll n "drecksau-gt" werden :-)
einer, der auch mal quer gehn darf/muss/soll :-)
gleichzeitig will ich eine:
"low-budget-resto" machen.
das ganze dann in GULF-optik
also nur ne karosse mit motor im echten klassischen tuning, bügel, 2 sitze, fertig. sonst nix.
da ich ein totaler GULF fan bin, hab ich mir vor 2 jahren schon mal was gebaut :-) liegt in der vitrine :-)

[/img]

als erstes werd ich mal sehn,
was ich mit den türen mach, beifahrertür is total unrettbar u schrott pur.
dann werd ich das dach runter machen.
hab ja noch eins.
werd euch auf dem laufenden halten :-)

hooroo
karsten
7. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 07.09.12 08:22

moin,
weiter gehts.
die achsen sind ja schon seit letztem jahr raus u stehn in der ecke für gerald bereit.

heute werd ich mal sehn, welche türen ich rein mache, das dach ausmessen u das dach runter schneiden.
ein top dach hab ich ja noch von dem hier. war n plasik-spachtel-unfall-kaputtrestauriert-bomber <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt='angry'> geschlachtet 2010 mit onkel lück

[/img]

mal sehn ob ich das alles heute schaffe
8. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Brandy am 07.09.12 10:16

..sieht aus als baut Ihr 'n Tretauto - und jeder lenkt ein Rad
9. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von henry1900 am 07.09.12 12:57

Hallo Karsten,

blood, sweat and tears, aber du schaffst das.

Die Hupen sind ja schon mal am richtigen Platz und Lück schaut auch recht zuversichtlich.

Viel Spaß,
Henry
10. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von 19er am 07.09.12 13:49

Zitat

das ganze dann in GULF-optik


an sowas dachte ich für meinen GT auch zuerst-habe mich dann aber doch für was anderes entschieden...

ist ja aber noch ne Weile hin...
11. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 07.09.12 19:05

so, erst mal ne andere beifahrertür rein gehängt u die türen eingestellt. dann dach ab <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>


@ henry, von wegen... grad die a + b- säulen durch gehabt, klingelt s handy. freizeit/überstundenabbau is gecancelt. am dienstag gehts wieder weiter...

@ 19er nur die optik (lack) oder auch sonst n gulf<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>?

@ brandy, stimmt, jetzt wo du s sagst <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> hab da NOCH n bild von, aber wenn ich das hier poste, lyncht mich lück

[/img]

[/img]

[/img]

[/img]

[/img]

in die a / b / und die c -säulen hab ich noch vollmaterial mit rein gemacht.
a) denk mir, somit ist die stelle dann stabiler
und
b) hab ich es dann morgen "leichter" das neue dach drauf zu stülpen.
mal sehn, wie weit ich morgen komm <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
frau muss ja morgen arbeiten u unsere prinzessin will ja auch unterhaltung
12. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von 19er am 07.09.12 20:07

Zitat


@ 19er nur die optik (lack) oder auch sonst n gulf<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt=´häää?´>?



naja,mein GT soll ja auch sehr "sporty" werden-also breit,innen nackt,nur mit Ü-Bügel und zwei Schalensitzen.
soll kein Nachbau eines Ex-Rennfahrzeugs werden (Steinmetz,Conrero,Greder etc...)sondern soll vom Stil her so aussehen als ob der Wagen damals hätte starten können-das Gulf-Design ist ja typisch für 60er bzw 70er Jahre Rennkisten.

Da mein GT schon in gelb lackiert war,will ich nun mit grünem Dekor bissel Irmscher-Style reinbringen-ähnlich wie Ascona A bzw Kadett C



beim GT mit seiner geschwungenen Karosse wird das Dekor aber doch anders ausfallen.
bin gerade leider nicht zuhause und habe deshalb kein Zugriff auf die Bilder auf meinem Rechner,denn vor 3 Wochen haben wir mal an einer Seitenwand mit Linierband das Dekor reingeklebt,Outlines angebracht und anschließend mit einer grünen Spraydose experimentiert.

uns gefällts-wenn Interesse besteht,lade ich Anfang der Woche mal ein Bild davon hoch,damit man sich das in etwa vorstellen kann

will deinen Bericht hier allerding nicht zumüllen...
13. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 08.09.12 18:21

@ 19er ->somit hast du das selbe vor wie ich <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
bis halt auf den lack.
klar will ich bilder sehn <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
aber, mach dir "keinen russ in den sack" <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'> wenn du dran denkst...

dach is drauf. war eigentlich "recht einfach"... bis auf´s drauf heben. zu zweit wäre es wohl um einiges leichter gegangen.
versteh nicht, was da sooooo übel dran sein soll n dach zu wechseln<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'> finde, das dürfte wohl schneller u einfacher gehn, als z.b. die entlüftung einzeln wechseln... MEINE meinung...
türen gehen auch hervorragend u passen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
hab dann auch gleich mal den schwingschleifer angeworfen u wollt mal sehn, was sich unter der dicken schicht füller und den 14 schichten lack verbirgt...
waaaaaaaaaahnsinn. der schlachter stand damals jahre rum, das dach noch mal 2 jahre bei mir und TROTZDEM ist eine schicht lack (die 7te oder 8te... ) noch "nass" gewesen. kann das zeug fast komplett mit der chinaspachtel abziehen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt='angry'>

[/img]

[/img]
14. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von ER 55 am 08.09.12 19:48

Hallo Karsten,

so geht ein Dachwechsel natürlich schell, und wenn Du noch einen Überrolbügel verbaust, wie es Markus vorhat, ohne Zweifel?

Ich selbst wechsle gerade auch meine Dach-(Haut) und das ist mit sicherheit sehr viel Aufwendiger. Voteil hier, ich greife denn
Dach- Rahmen in keinster Weise an, somit bleit die Steifigkeit des kpl. Rahmens erhalten. Was ist jetzt besser?

Gruß
Eberhard
15. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Ackaturbo* am 08.09.12 21:37

Zuerst glaubte ich an einen Scherz, beim Betrachten der ersten Fotos vom abgetrennten Dach...
Ich staune auch, wie hemdsärmelig Du da ran gehst. (Nicht böse gemeint!) Ich sehe keine eingeschweißten Verstrebungen zur Versteifung der Karosserie, wenn das Dach dann ab und bis das Neue verschweißt ist. Hast Du keine Angst vor Verzug? Und das in Folge dessen die Scheiben nicht mehr passen? Oder sind die Streben nur nicht im Bild zu erkennen?
Ich überlege auch, ob es sinnvoll ist durch die komplette Struktur einen glatten Schnitt zu machen. Oder ob ein stufenförmiger Schnitt der einzelnen Bleche nicht für die Wiederherstellung der Festigkeit besser wäre... Natürlich keine Treppe ins Blech, sondern z. B. das innere weiter
oben, Richtung Dachhaut und das äußere weiter unten zu schneiden. (Hoffe das ist halbwegs verständlich.) Weiß auch nicht so wirklich. Is hia kein Karosserieklempner? Hilfe!
Bin schon gespannt, auf das Ergebnis.
16. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 09.09.12 10:10

moin moin

@ eberhard -> ja, ein bügel soll rein. muss ich nur mal sehn, wo ich einen her bekomme. hab noch keinen. wird sich aber finden. "zur not" gibt es ja auch noch neu. passt zwar leider nicht ins budget, aber...
will ja mit dem gt "resteverwertung" aus den schlachtern machen.

@ ackerturbo -> hab das teil mit 16 "stützen" unterbaut und natürlich ausgerichtet bevor ich das dach abgeschnitten hab.
und, jetzt wo das neue dach drauf ist, die türen passen und schliessen genau so super wie vorher.
zur versteifung der säulen an den schnittstellen hab ich ja 20er vollmaterial mit eingeschweisst. siehe bilder. und, natürlich hab ich mir messpunkte an beiden dächern gesetzt
und, die kleinen 3eck scheiben passen schon mal hervorragend <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
aber, ich will ja eh auf makrolonscheiben, sofern ich noch, umbauen.
aber, so weit bin ich ja noch nicht.
jetzt wird erst mal das dach von der ganzen "farbenpracht" befreit u n bisschen grundierung drauf gemacht. da ich ja ab dienstag doch schon wieder mit der arbeit anfangen muss, statt wie geplant überstunden abbauen, werd ich mich mal dem motor zu wenden. mal sehn, was ich da noch alles rum liegen hab.
freu mich natürlich über kritik u diskussion
17. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Opel-GT-73 am 10.09.12 09:29

Zitat
zur versteifung der säulen an den schnittstellen hab ich ja 20er vollmaterial mit eingeschweisst.


Dann wünsche ich allzeit gute Fahrt und hoffentlich niemals eine Situation wo die Feuerwehr nach einem Unfall das Dach abschneiden muss um jemanden zu bergen!

http://www.audi.de/etc/medialib/ngw/prod..._broschuere.pdf
18. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 15.09.12 08:28

moin
so, die woche war n chaos hoch drei.
erst mal gelernt, wenn man urlaub hat und die firma anruft sollte man NIEMALS ans telefon gehen...
dann hat die woche auch noch die bohrmaschine und der schwingschleifer den geist aufgegeben...
dafür ist das dach fertif.
erst mal mit chinaspachtel die oberen "lackschichten" runter gekratzt. danach mit den schwingschleifer bis zu seinem ende die unteren schichten runter geholt.
zum schluss grundierung drauf.

[/img]

[/img]

[/img]

also ICH finde, die spaltmaße kann man so lassen.
mal sehn, was ich heute mache...

p.s. auf arbeit leider keine bilder mehr vom abholen aus´m schwoobeländle ... kennt denn keiner von euch das teil<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt=´häää?´>
19. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von henry1900 am 15.09.12 09:25

Hallo Karsten,

die Spaltmaße sehen gut aus und zehnmal besser als bei meinem, wo sie original sind.
Und wegen der Rettung brauchst du dir keine Gedanken machen, 20er Vollmaterial ist für eine hydraulische Schere der Feuerwehr nichts weiter als eine Salzstange.
Weiter so.

Gruß,
Henry
20. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Ackaturbo* am 15.09.12 10:27

Sofern es kein gehärteter Stahl ist. Daran beißt sie sich die Zähne aus.
Aber ich gehe davon aus, dass das nicht der Fall ist.

Die Spaltmaße sehen wirklich gut aus. Was mir auffällt ist der Bereich der linken C-Säule, Nähe Zwangsentlüftung. Wurde die Dachhaut dort schon mal zusammengesetzt? Irgendwie wirkt es so.
21. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von ER 55 am 15.09.12 11:27

ja Marcus, die Dachaut ist zusammengesetzt,von etwa Ecke Türe oben bis etwa die Stelle der Zwangsentlüftung, und das schon ab Werk!



Dachhaut von Innen ohne Rahmen, gut zu erkennen die Schweißnaht,

Gruß
Eberhard

22. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von conrero am 15.09.12 19:12

Hallo Karsten,
sag mal sind da schon Türdichtungen drin?
meine Spaltmaße sahen genauso aus, bis....die Dichtungen drin waren
Türhaut passt genau, aber die Rahmen werden etwas raus gedrückt, kann da machen was ich will.
Ich kann die Tür aber auch nicht weiter ran holen, sonst steht sie unten rein... es ist zum verzweifeln

Peter
23. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von GT Driver am 15.09.12 19:34

Zitat
zur versteifung der säulen an den schnittstellen hab ich ja 20er vollmaterial mit eingeschweisst.


...wird sicherlich stabil genug aber ein Rohr mit vernünftiger Wandstärke wäre noch stabiler gewesen als das Vollmaterial

Gruß
24. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 16.09.12 16:33

moin moin

ja, es war "einfaches vollmaterial" schweißbares, schlageisen vom bau <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´> sag doch, ich will u muss eine "low-budget" resto machen.
Tja, wenn man altes haus, frau u kind hat...
also wird verwendet, was da is <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´> und, wenn man ein haus hat, hat man auch so was über <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt=´wink´>

@ peter, hast du schon mal was anderes versucht <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt=´wink´> geh mal hin u bieg die laschen, wo die dichtungen drauf gesteckt werden... du verstehst<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt=´häää?´> keine ahnung, wie ich das erklären soll... oder lass uns mal telefonieren, dann kann ich es dir einfacher erklären.

so, gestern hab ich erst mal den schwingschleifer gerettet. der war vom schleifstaub innen voll. die bohrmaschine... die kohle weg...
dann hat meine mutter JETZT gemeint, mittwoch is sperrmüll, da kann ich JETZT ihr schlafzimmer neu machen. altersgerecht... wovon red ich seit 2 jahren...
also steht die nächste zeit auf`m programm:
asbestverseuchter nachtspeicherofen entsorgen, zimmerdecke neu mit isolierung, fußboden mit laminat neu, kompl. elektrik neu, usw, usw. und bis dienstag abend muss das schlafzimmer abgebaut und runter getragen sein. und, das zeug is alt, also noch stabil... da wiegt eine einzige tür so viel wie heut n ganzer schrank ... is das toll....

deshalb hab ich gestern mal den motor in den keller getragen. mach ich halt an dem teil weiter...
ziel:
296er welle
2x40er solex ( vor 2 jahren auf der veterama gefunden, waren auf einem gt verbaut)überholen und die brücken auf dichtmaß
im kopf brennräume bearbeiten, kanäle auf dichtmaß, sportfedern und ölstandsrohr und natürlich nicht zu vergessen den wasserkanal zu "vertiefen" da ich eine verdichtung von 10:1 bis 10,5:1 will.
2.0E krümmer auf dichtmaß
block-> nur überholen
ölwanne mach ich n schwabbelblech
steuergehäuse hab ich noch eins 2te serie mit dem "einfachen stahldeckel" an der ölpumpe.

[/img]

[/img]

[/img]

[/img]

im keller macht mein handy keine guten bilder, da das teil keinen blitz hat... <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt=´angry´>
das war´s mal wieder für heute
25. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Projekt-3 am 16.09.12 19:52

Zitat

...muss das schlafzimmer abgebaut und runter getragen sein. und, das zeug is alt, also noch stabil... da wiegt eine einzige tür so viel wie heut n ganzer schrank ... is das toll....


...deshalb hab ich gestern mal den motor in den keller getragen.


...wolltest dich wohl schon mal an des Gewicht gewöhnen was !
26. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Ewald am 16.09.12 21:37

Grüß dich Karsten!
"Wasserkanal vertiefen" hab ich bis jetzt noch nicht gehört, was ist das?
Ewald
27. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von simon19 am 16.09.12 22:11

Es gibt auf der Dichtfläche eines CIH Zylinderkopfes einige Wasserkanäle die nicht besonders tief sind (ca. 2mm). Wenn man jetzt beim Planen viel von der Dichtfläche wegnimmt, dann verschwinden diese Wasserkanäle. Als gegenmaßnahme muss man sie etwas tiefer fräsen, damit das Wasser wieder fließen kann. Ob das nötig ist oder nicht ist wohl eher umstritten, aber sicher ist sicher.

Mfg Simon

28. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 17.09.12 05:43

ja, stimmt, richtig.
ist "die verbindung" im hinteren bereich.
wenn es so weit ist, mach ich mal n bild.
29. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 17.09.12 05:45

@ projekt 3

stimmt <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
mein keller ist so "eckig" da ist tragen das schnellste <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
soo schwer ist das teil auch nicht <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> und, es ist ebenerdig <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
30. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Ackaturbo* am 17.09.12 09:56

Zitat
ja Marcus, die Dachaut ist zusammengesetzt,von etwa Ecke Türe oben bis etwa die Stelle der Zwangsentlüftung, und das schon ab Werk! (...) Dachhaut von Innen ohne Rahmen, gut zu erkennen die Schweißnaht,
Gruß
Eberhard
Hallo Eberhard,
danke für die Erklärung, aber ich gucke mir immer wieder Dein Foto an und rätsel, woher das Blech stammt. Es zeigt nicht die Dachhaut, oder? Das ist doch eher der innere Teil der C-Säule mit dem inneren Teil der Zwangsentlüftung, oder?
Dass die Dachhaut ab Werk irgendwo angesetzt und verschweißt ist war mir klar. Die relativ kleine Stelle im Bogen unter der Zwangsentlüftung habe ich auch dafür gehalten. Was ich meine ist der Bereich etwas weiter unten. Dort macht das Foto auch den Eindruck, als wäre die Kante zur Heckscheibe nicht gut gespachtelt oder verzinnt. Sieht leicht wellig aus. Wenn man sich die Schnittlinie weiter denkt, sieht auch die Kante am Dreiecksfenster aus, als hätte sie einen leichten Knick.
31. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von conrero am 17.09.12 11:53

Hallo Harald,
ich denke du meinst die Blechfalz wo das Keder der Dichtung drauf gesteckt wird..., ja, könnt ich mal versuchen die ein weinig nach innen zu massieren

Zitat

verdichtung von 10:1 bis 10,5:1


auf 10,5 :1 wirst du mit Serienkolben nicht hinkommen, dazu ist der Brennraum im Kopf zu groß.
Ich habe einen 2,4 mit 2,0 Kopf, der noch 1,2mm geplant wurde, so das ich bei Serienkolben auf ca. 10,8 : 1 komme, die Brennräume haben jetzt ca.49ml
Wenn du deinen so weit planst bis du die ca.44- 45ml (denke war beim 19er so) könnte dir die Plane Fläche im Brennraum bei hoher Verdichtung einfallen !
Wenn du planst, dann bitte schräg, so bekommst du am meisten runter ohne das die Fläche zu dünn wird.

Besorg dir einen alten 1,5l Kopf, dann hast du Verdichtung , aber denk daran, dann muss auch das andere dazu passen.

Peter
32. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von ER 55 am 17.09.12 13:04

Hallo Marcus,

stimmt wenn man das Bild von Karsten genauer anschaut, sind zwei Schweißnähte zu erkennen.

Das Bild das ich eingestellt habe zeigt die Dachhaut aber ohne Dachentlüftung, die ist im meinem GT noch in Ordnung.
Die abgeschnitte ist jetzt in meinem Ersatzteilager,





Was man hier auch sehr gut erkennen kann, von A-Säule zur A-Säule, vorne also da wo der Rückspiegel sitzt, ist keine Grundierung vorhanden!
Weder bei der alten entfernter Dachhaut noch bei der auf dem Bild, von einem US GT, zu sehenden, da war ich sehr überrascht,

Gruß
Eberhard

33. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 17.09.12 13:16

@ peter,
genau die blechfalz meinte ich <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> hast mein pfälzisch verstanden <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

das mit der verdichtung, was du geschrieben hast, gibt mir jetzt zu denken...
dann werd ich noch mal die formelsammlung usw foltern.
danke für den tipp
34. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Opel-GT-73 am 17.09.12 13:22

Zitat
Hallo Karsten,
sag mal sind da schon Türdichtungen drin?
meine Spaltmaße sahen genauso aus, bis....die Dichtungen drin waren .Türhaut passt genau, aber die Rahmen werden etwas raus gedrückt, kann da machen was ich will.
Ich kann die Tür aber auch nicht weiter ran holen, sonst steht sie unten rein... es ist zum verzweifeln
Peter


War bei mir auch so, wir haben dann den Blechflaz mit dem Lederhammer etwas nach innen verlagert bis die Passung stramm und perfekt war.
35. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Ackaturbo* am 17.09.12 15:07

@ Eberhard: Ahhhh, wird Licht...
Jetzt kann ich das erste Foto zuordnen. Ich ging davon aus, dass der Radius von der Zwangsentlüftung stammt. Ist aber der Türausschnitt der B-Säule. Dann passt jetzt auch der rechte Winkel dazu. Alles klar...
Über den Bereich zwischen den A-Säulen bin ich auch sehr überrascht. Da muss also unbedingt Hohlraumkonservierung rein.

btw: Schmeiß die Dachhaut bloß nicht weg. Sie eignet sich gut zum entfernen von Sonnendächern, bei intakter Zwangsentlüftung.
36. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von ER 55 am 17.09.12 16:13

Hallo Marcus,

ja, das mit A-Säule war auch mein Gedanke, wer weiß das schon?

Die abgebildete Dachhaut gibt übrigens mein neues Dach, im alten war leider ein Glasdach drin,

Gruß
Eberhard
37. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von conrero am 17.09.12 17:45


Zitat

Wenn du deinen so weit planst bis du die ca.44- 45ml


habe da blödsinn geschrieben, selbstverständlich brauch ein 19er auch ein Brennraumvolumen von ca.48-50
38. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von GT Driver am 17.09.12 18:59

Zitat

Was man hier auch sehr gut erkennen kann, von A-Säule zur A-Säule, vorne also da wo der Rückspiegel sitzt, ist keine Grundierung vorhanden!
Weder bei der alten entfernter Dachhaut noch bei der auf dem Bild, von einem US GT, zu sehenden, da war ich sehr überrascht,


...auf manchen alten Produktionsbildern sieht man die Lampentöpfe und Kleinteile "in der Windschutzscheibe hängen". Vielleicht wurde in diesem Bereich eine Klemmleiste oder ähnliches verbaut um die Kleinteile dort aufzuhängen ...würde den fehlenden Rostschutz erklären, ist aber nur eine Vermutung von mir...

Gruß
39. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von gt-oldie am 17.09.12 21:15

Zitat
Zitat

Was man hier auch sehr gut erkennen kann, von A-Säule zur A-Säule, vorne also da wo der Rückspiegel sitzt, ist keine Grundierung vorhanden!
Weder bei der alten entfernter Dachhaut noch bei der auf dem Bild, von einem US GT, zu sehenden, da war ich sehr überrascht,


...auf manchen alten Produktionsbildern sieht man die Lampentöpfe und Kleinteile "in der Windschutzscheibe hängen". Vielleicht wurde in diesem Bereich eine Klemmleiste oder ähnliches verbaut um die Kleinteile dort aufzuhängen ...würde den fehlenden Rostschutz erklären, ist aber nur eine Vermutung von mir...

Gruß



Das mit dem fehlenden Rostschutz bezweifel ich mal. Die Karossen wurden doch getaucht, oder liege ich da falsch.


@ Karsten

Saubere Arbeit die Du da machst. Allerdings habe ich bedenken wegen der Schweisserei an den Säulen.


Gruß Dieter
40. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 18.09.12 05:43

@ dieter
kennst mich doch <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

aha, noch einer die die falzen bearbeitet <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> bin ich ja nicht der "einzige" <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

@ peter
aber, immer gut, wenn einer mitdenkt <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
nachrechnen schadet nie <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
41. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von ER 55 am 18.09.12 09:33

@GT Driver,wenn die Lampentöpfe dran sind, ist ja an dieser Stelle schon die Dachhaut über den
Rahmen geschweißt,

@Dieter, Zweifel sind ja berechtigt, nur warum habe ich an einem Deutschem Dach und einem US Dach die gleiche Symptome?



alter Dachrahmen, wenn mann im Auto sitzt von und nach oben schaut,



das gleiche Teil gedreht, ist natürlich jetzt rostig, da es schon im Schrott lag,



rechte Seite man kann die Grundierung noch gut erkennen, wie sie keilförmig nach unten läuft,



linke Seite gleiches Symptom,

natürlich waren diese Stellen so gut wie Blank,und das nach 40 Jahren.
Ich vermute das links und rechts, an den A-Säulen, die Stellen ziemlich eng sind, und die Farbe beim
Tauchbad gar keine Zeit hatte, in diesen Hohlraum vorzudringen.

@Karsten Du hast doch noch ein Schrottdach, ich weiß Du bist viel beschäftigt, wäre aber doch interresant was bei Dir an
dieser Stelle rauskommt,


Gruß
Eberhard
42. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 18.09.12 11:46

sorry, hab das alte dach komplett entsorgt.
bei uns im dorf sind samstags immer die schrottsammler unterwegs.
also keine chance mehr...
43. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von GT Driver am 18.09.12 11:57

Zitat
@GT Driver,wenn die Lampentöpfe dran sind, ist ja an dieser Stelle schon die Dachhaut über den
Rahmen geschweißt


stimmt

dann ist das an der Stelle wohl "dicht" und es sammelte sich eine Luftblase, was die fehlende Grundierung nach dem Tauchbad erklären könnte...

Gruß
44. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 30.09.12 10:44

moin moin,
so, auch mal wieder melden

im elternschlafzimmer is alles raus, asbest entsort, ofen ist weg, raum ist leer, elektrik neu und decke fast fertig...

dazwischen auch mal etwas für mich zur erholung getan <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>
zwar nur ein paar kleinigkeiten, aber, es geht voran.
aus einem alu winkelprofil mal schnell einen gaszughalter für die solexanlage gebaut.

[/img]



und, die erste ansaugbrücke mal auf dichtungsmaß gemacht, ebenso was für die optik.

[/img]

dann noch eine frage,
SUCHE:

BLECH

wer hat noch so was für rechts und links?
bin "zu geizig", für einfaches blech, das ich mir selbst herstellen kann, so viel auszugeben.mir würde auch eine "schablone" auf papier reichen. tiefziehblech hab ich noch genug rum stehn
45. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von 19er am 30.09.12 10:58

Täuscht das Bild oder sind das lange Brücken?

wird ganz schön eng im Motorraum...

ich habe kurze Irmscher-Brücken dran und jetzt auch noch den Heizungskasten rausgeschnitten,damit später auch der 4.Zylinder ordentlich mit Frischluft versorgt wird...
46. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 30.09.12 11:06

täuscht. sind die kurzen. aber der heizungskasten kommt eh raus
47. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 14.10.12 11:21

so, geht ein wenig, aber bestimmt voran.
brücken sind soweit fertig.
aussen etwas optik und innen auf dichtmaß gebracht.




kopf ist auch soweit.
ventile neu eingeschliffen,
296er welle,
48ccm pro brennraum,
kanäle auf maß gebracht
geplant







hier ein bild vom hinteren wasserkanal.
nach dem planen war nur noch 1,2 mm vom wasserkanal vorhanden. war mir zu wenig <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´> somit vertieft.




als nächstes kommt das steuergehäuse und der block.
48. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 01.11.12 07:34

moin moin,
so, dann will ich mich auch mal wieder melden.
es ging ja mal ein wenig weiter.
bei muttern bin ich fertig u der garten ist auch winterfest.
nur mal ein tipp für die männerwelt am rande:
wenn eure bessere hälft meit:
W I R könnten einen steingarten machen, mediteran, leute, rennt... <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´> rennt <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>
ich sag nur: mario barth <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´> <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>

aber, zurück zum thema.
das steuergehäuse hatte mich richtig geärgert.
die madenschraube, mit welcher man die ölpumpe füllt, die war so was von fest, die wurde natürlich rund. die raus zu bekommen ... schlimm... war kurz davor, das steuergehäuse weg zu werfen... aber, hat geklappt.



weiter ging es mit dem block. erst mal auseinander nehmen





zwischendurch schnell ein schwabbelblech gebaut...



auf der veterama mir hohnsteine für die bohrmaschine gekauft...
war DAS eine sauerei, wenn die steine ein wenig ZU weit aus der bohrung kamen :-) hat DAS gespritzt :-)



und, kolben wieder rein



kurbelwelle muss bei den pleuel auf´s erste maß geschliffen werden :-( das erste, was ich nicht selbst machen kann :-(

als nächstes werd ich mir eine ölpumpe zusammenstellen... wozu gibt es lehren...
danach mal sehn, wie ich die "innereien des steuergehäuses REAKTIVIERE". ja, richtig gelesen.
wie gesagt, man muss nicht immer alles weg hauen :-) :-)
und, der krümmer muss auch noch auf dichtungsmaß gebracht werden...

49. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von conrero am 02.11.12 08:53

Hallo Karsten,

gute Arbeit...
Die langen Irmscher Brücken habe ich auch, plus 12mm Schwingelemente.
Drücke dir die Daumen, daß du sie auch unterbringen kannst, denn Heizungskasten abschneiden reicht da nicht

Peter
50. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 02.11.12 11:30

@ peter
mach mir keine angst... sind das echt die langen brücken<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>?
denk, es sind die kurzen...
aber, zur sicherheit, WAS muss noch alles raus, bzw, was hast DU noch weg gemacht<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>

übrigens, kurbelwelle nehm ich eine aus meinem fundus/anderen motor. hab noch eine mit top maßen an allen lagern. also somit "nur" neue lagerschalen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> *freu*
wie gesagt, soll ja eine *low-budget-resto* werden mit vorhandenem-material-verbau <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
51. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von GT Driver am 02.11.12 11:41

Zitat

mach mir keine angst... sind das echt die langen brücken


ja, die kurzen sehen so aus:



Gruß
52. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von conrero am 02.11.12 14:13

Tja, vertan...vertan sprach der Hahn und stieg von der Ente
Es sind die langen Brücken, wenn du wissen möchtest was du ändern musst, dann schau bitte in dem Fred "Wieviel Platz für Weber"
Wenn dir der Aufwand zu groß ist, dann können wir tauschen, ich habe noch "Kurze" die noch nicht bearbeitet sind

Peter
53. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 02.11.12 17:00

o mann o mann...
ihr macht mir angst... <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'><img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
hab mal gemessen... von flansch zu flansch 104,62mm
bitte bitte, sagt, es sind die kurzen.

dann hatte 19er letzt doch schon recht.

@ peter, -> dann werd ich mir den fred mal ansehn...
54. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 02.11.12 17:15

@ peter,
hab den fred mal durchgelesen.
deine brücken sind 130 lang u 12er schwingelemente.
dann hab ich mit den 105ern DOCH die kurzen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> *freu*
und gedacht war es, das ganze so weg zu hauen, wie man es bei den bildern von west sieht.
übrigens, es kommen trichter drauf <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
die solex selbst hab ich übrigens schon "damals" gleich nach dem fund auf der veterama überholt...
liegen fein eingepackt im keller...
55. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von west am 02.11.12 18:11

@Karsten

wie lang sind denn deine Trichter?
56. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von GT Driver am 02.11.12 18:54

Zitat

dann hab ich mit den 105ern DOCH die kurzen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´> *freu*


ne, hast du nicht. Die kurzen sind nur knapp 90mm lang, sieht man aber auch wenn man das Foto von dir und mir vergleicht...

Gruß
57. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von 19er am 03.11.12 09:21

Zitat

ne, hast du nicht. Die kurzen sind nur knapp 90mm lang, sieht man aber auch wenn man das Foto von dir und mir vergleicht...


so siehts aus... ich hatte auch was um die 88-90 mm im Kopf *denk*
58. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 03.11.12 09:28

o.k <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
ihr hattet recht <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
dachte immer, es gäbe nur 2 längen...

trichter werd ich heut mal messen
59. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 06.11.12 05:39

so, hab die trichter mal gemessen.
länge der trichter -> 60mm + ca 15-20mm für ein konvexes "fliegengitter" <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>
also gesammtlänge 80mm
60. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 10.11.12 16:48

so, heute n bischen was ohne bilder.

die woche dienstag hat ich mir die keilriemenscheibe mit auf arbeit genommen.
war eine neue von der veterama. original opelteil.
da hab ich mir dann ein messprogramm geschrieben um mir neben der 0° auch noch die 30° bei 3000 1/min markierung rein gemacht.
war neugierig u hab mal den rundlauf gemessen... oweeeeh... für ein orig/neuteil... reden wir nicht drüber...

heute hab ich mal mein steuergehäuse u die "innereien" des selben reanimiert, ohne dafür auf nachbauten oder NOS teile zurück zu greifen.

als erstes hab ich mal das steuergehäuse auf die selbe höhe des zylinderblockes gebracht. die sind ja immer beide unterschiedlich hoch. und da die kopfdichtung an der stelle eh gerne undicht wird... also, steuergehäuse an den block geschraubt, höhenunterschied angezeichnet, wieder abgebaut u bündig mit dem block gemacht.

das ritzel vom zündverteilerantrieb hab ich um 180° verdreht montiert. kann man. somit hab ich wieder ein "neuwertiges tragebild".

ölpumpe hab ich mir aus vielen rädern u einer lehre dann einen guten satz zusammengestellt. natürlich auf leichtgängigkeit danach getestet.

da wir früher schon kettenspanner mit einer aufgeschweisten mutter reanimiert haben, wollt ich das mal "verfeinern".
hab ihn auseinander gemacht, vorne in den gleitkolben ein loch gebohrt, gewinde rein u eine 6er schraube mit viel loctite rein gedreht. danach alles wieder zusammen gebaut u mit körnerschlägen gesichert.

danach das gleitgummi vom kettenspanner. das war eigentlich einfach. die kette macht ja "schöne spuren rein. somit nutzt er sich ja nur an 3 "riefen" ab. also erst mal die riefen weg gemacht damit er wieder schön glatt ist. dann hab ich mir eine dicke unterlagsscheibe gesucht, die schön auf den bolzen passt. den gleitgummi unten bearbeitet damit er weiter runter kommt. dann montiert u damit er nicht "hoch rutscht", oben drauf die scheibe gelegt.
mit der langen gleitschine hab ich natürlich das selbe geamcht.

zum schluss noch das öldruckventil "getunt" <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
ich hab die stahlkugel nachgemessen die da drin war (gibt es auch mit plastikkolben) u hab einfach die feder um 6 mm gelängt <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

so, das war es für diesen samstag
61. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von gt-oldie am 10.11.12 18:40

Hallo Karsten

Wie hast Du das mit dem Steuergehäuse genau gemacht. Steuergehäuse ist ja etwas niedriger wie der Block. Ich hoffe ich liege mit dieser Behauptung richtig.


Gruß Dieter
62. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von gt-oldie am 10.11.12 19:49

Hallo

Wie eben am Telefon besprochen, alles geklärt.



Gruß Dieter
63. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Rip am 10.11.12 20:04

Wir (ich) haben leider nicht mitgehört!
64. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von gt-oldie am 10.11.12 20:56

Zitat
Wir haben leider nicht mitgehört!




Hallo Peter

Alle anderen haben mitgehört, nur Du nicht. Komisch.

So wie ich das kenne, haben die Steuergehäuse unterstand, sind nicht parallel mit dem Block. War deswegen vorher nochmal nachschauen. Bei dem Motor den ich hier stehen habe, ist das Gehäuse ca. 1,2mm tiefer wie der Block.
Bei Karsten ist es gerade umgekehrt.


Gruß Dieter
65. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 11.11.12 08:36

das gute alte telefon <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'> herrlich <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
back to the root´s <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

genau. da ich ja aus meinem "sammelsurium" alles zusammenwürfel hatt ich echt einen ÜBERstand.
66. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 25.11.12 09:30

so, nachdem ich 10 tage "ausgeschaltet war", die maus hatte mich mit rota-viren aus´m kindergarten angesteckt ging, hab ich freitag ein wenig weiter gemacht.
wetter war ja richtig mild. zumindest bei uns. da hab ich mir mal das seitenteil fahrerseite vor genommen... es wurde ja schon von den vorbestzer "kräftig geschweist"... aber so was
am liebsten hätt ich alles wieder raus gerissen ich könnt... hab mir dann auch mal "den rest ihrer arbeit" angesehn... wenn man das "arbeit" nennen kann...
naja. alles ist zu retten
seitenteil werd ich jetzt so lassen



67. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 02.12.12 11:48

wieder was fertig.





68. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Ewald am 02.12.12 17:04

Grüß dich Karsten!
Für mich sieht das nur wie zwei Dichtungen aus. Wo ist da toll Arbeit dran?
Natürlich ahne ich irgendwas, was nach Optimierung des Flusses aussieht, damit die Abgase ohne viel Widerstand ins Freie befördert werden können....
Ewald
69. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von baker am 02.12.12 17:18

Unter zwei drei Stunden ist da nix zu machen.
70. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von Radnor am 02.12.12 17:20

Zitat
Unter zwei drei Stunden ist da nix zu machen.


...mit der Nagelfeile nicht

Gruß Klaus
71. RE: ist das zu schaffen?????

geschrieben von projekt2 am 02.12.12 19:11

und ich hab leider nur n einfachen drehmel <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt='angry'>

hat n bissel länger gedauert.


Powered by Forennet.org
© all rights reserved 2017