Das Opel GT Forum

Thema:
eröffnet von Thorsten1188 am 03.06.12 15:58
letzter Beitrag von gt-oldie am 10.06.12 16:16

1. Aperemeter

geschrieben von Thorsten1188 am 03.06.12 15:58

Hallo,

ich wollte gestern mal schauen warum mein Amperemeter nicht funktioniert hab dann auch gleich im Forum die Antwort gefunden mit der Brücke vom GT - J aber wenn ich nun es richtig anschließe, dann funktioniert alles soweit richtig! Das einzige was dann nicht mehr geht ist der Motor =(

Hat einer von euch ne Idee<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'> Wenn ich das Ampermeter wieder überbrücke ist alles gut...

Gruß Thorsten
2. RE: Aperemeter

geschrieben von rob am 03.06.12 20:56

schau 2 beiträge drunter---ANLASSERPROBLEM

da siehst am schaltplan , wie der strom gehen soll
3. RE: Aperemeter

geschrieben von IZ GT33 am 03.06.12 22:27

Hallo Thorsten,
beschreibe mal etwas genauer was bei dir los ist.
Wenn ich es richtig verstanden habe hast du die GT-J-Brücke entfernt und stattdessen nach Plan das Amperemeter angeschlossen und nun haut dein Anlasser nicht mehr hin?
4. RE: Aperemeter

geschrieben von Thorsten1188 am 04.06.12 19:23

Hey,

ja genau hab das Amperemeter genau nach Plan angeschlosse.... solange ich das Amperemeter überbrücke funktioniert alles... auch der Anlasser bzw Magnetschalter also Zündkontakteil und was da hinter hängt ist alles funktionsfähig... schalte ich nun das Amperemeter dazwichen sind alle Funktionen gegeben (Scheibenwischer, Licht, Hupe, usw) außer das er jetzt nicht mehr anspringt... hoffe ich konnte es so besser erklären...

Vielen dank auf jeden Fall schonmal
5. RE: Aperemeter

geschrieben von IZ GT33 am 04.06.12 21:11

Er springt nicht mehr an...also geht der Anlasser?
6. RE: Aperemeter

geschrieben von Thorsten1188 am 07.06.12 21:03

Hey,

nein der Anlasser macht garnichts... also ich denke dass er kein Impuls an den Magnetschalter bekommt... aber warum ich "häng" das Amperemeter doch nur dazwichen sonst nichts... ohne gehts.. mit nicht... komischer Kabelbaum ;-D
7. RE: Aperemeter

geschrieben von bastek74 am 07.06.12 21:23

...hast Du ein Netzgerät, mit dem aas Amperemeter prüfen kannst?

Oder hänge den AM einfach an einen Ohmmeter dran -> der müßte Durchgang anzeigen -> 0 Ohm
8. RE: Aperemeter

geschrieben von Thorsten1188 am 07.06.12 21:25

das zu viel spannung dort abfällt...?... das ist natürlich mal ein guter gedanke... aber das Radio funktioniert ja auch über diese Leitung...und geht einwandfrei...
9. RE: Aperemeter

geschrieben von Thorsten1188 am 07.06.12 21:26

werd das aber mal prüfen ;-D dnake^^
10. RE: Aperemeter

geschrieben von IZ GT33 am 07.06.12 21:53

Ich gehe mal davon aus das du das Amperemeter 100%ig richtig an deine Sicherungsleiste angeschlossen hast,sonst würde normalerweise ja garnichts funktionieren.
Habs mal zur Sicherheit blau hervorgehoben.
Siehe hier:

Schau die mal die blau umkreisten Bereiche genau an ob du das auch richtig angeklemmt hast.
Die Brücke die ich weggeixt habe ist bei dir natürlich auch entfernt,oder?
Weiter geht´s mit dem Zündschloß.Da wird der Plus beim Starten auf die Klemme 50 weitergeschaltet die zum Magnetschalter führt.Das sollte aber eigentlich i.O. sein wenns sonst auch funktoniert.
Ich würde mal die Spannung Step-by-Step prüfen um festzustellen ab wo sie fehlt,vom +Klemmenpunkt von der Batterie an der Sicherungsleiste bis hin zum Anlasserrelais wenn nötig.
Es könnte auch irgendwo ein Klemmenbedingter Spannungsabfall sein,sodas dein Anlasserrelais nicht mehr genug Spannung bekommt um anzuziehen.
Prüf das mal als erstes.
Auch mal die Kontakstellen der Anschlüsse vom Anlasser und allg. Masseverbindungen ins Auge fassen.Kann auch ein Summenfehler sein der sich jetzt mit Amperemeter bemerkbar macht.
11. RE: Aperemeter

geschrieben von rob am 07.06.12 22:43

super tim-----ich wusste nicht ,,,daß die brücke beim j da drin ist(hatte noch nie n J)

vielleicht ist es auch wirklich das zündschloss-----einfach saublöder zufall ,daß es gerade dann ausgefallen ist

mfg robert
12. RE: Aperemeter

geschrieben von IZ GT33 am 08.06.12 16:15

@Rob
Und wat nu?Wo bleibt das Konstruktive?
Nicht nur irgendwelche Kurzverweise oder Meckerei bitte.Siehst doch das Thorsten nichts mit deinem Hinweis anfangen konnte.Ich übrigens auch nicht.
Bei einer Ferndiagnose wissen wir doch alle wie schwer das ist.Da hinterfragt man sicherheitshalber auch Selbsverständlichkeiten weil man nicht immer weiß auf welchem Stand der Fragesteller ist.Man kann aus einer Fragestellung nur mutmaßen und dann hinterfragen.

O.k. Thorsten
Bei mir siehts in Live so aus:


Ich hatte 2x Plus zum Sicherungskasten.
1x von der Lichtmaschine und 1x von der Batterie (über den Anlasser Klemme 30)
Den Lichtmaschinenplus habe ich vom Sicherungskasten genommen und mit dem Amperemeterplus direkt verschraubt und ein Stück Schrumpfschlauch drübergezogen.Da löst sich so schnell nichts.
Der Rest ist wie auf dem Bild.
Ich habe an den Amperemeterkabeln auch immer eine Fächerscheibe unter die Mutter gelegt damit der Kontakt gut ist und sich nichts lösen und verschmoren kann.
Wenn das bei dir auch alles eindeutig so ist dann bleiben für mich nur noch 2 Fehlerquellen.
1.: Amperemeter irgendwo defekt
2.: Übergangswiderstände an Klemmenstellen
13. RE: Aperemeter

geschrieben von rob am 08.06.12 19:05

Wenn keine Antwort von ihm kommt---wie soll man ihm dann helfen?

mfg robert
14. RE: Aperemeter

geschrieben von IZ GT33 am 08.06.12 20:26

@bastek
was soll er denn mit einem Netzgerät?Einfach eine Spannung anlegen erzeugt einen Kurzschluß mit entsprechenden Strom welcher das Netzgerät rausschickt.Evtl. zu hoch fürs Amperemeter.
Man müsste dann schon einen kompletten Stromkreis mit Verbraucher aufbauen.Wie kompliziert...

@Rob
Naja...wenn mehrere Leute antworten schaut man mit welchen Antworten man was anfangen kann.Dementsprechend antworten manche auch nur auf diese.Das ist manchmal so.
15. RE: Aperemeter

geschrieben von Thorsten1188 am 08.06.12 23:54

Hey,

also ich habe das Amperemeter mal durchgemessen... mit dem scheint anscheinend alles ok zu sein hab kein Widerstand festgestellt... morgen mach ich mich mal ran und guck mir mal die restlichen Verbindungen an und schauch auch mal ob das mit dem anderen Bild übereinstimmt^^

Viele Dank nochmal =) Ich meld mich wenn ich Ergebnisse habe!

Grüße Thorsten
16. RE: Aperemeter

geschrieben von Andreas am 09.06.12 08:37

Zitat
...mit der Brücke vom GT - J ...


dann will ich mal, bevor hier möglicherweise noch weiter unfug betrieben wird.

mit fehlerbeschreibungen ist das so eine sache.
ein typischer kunde würde sagen: ich hab niks gemacht ...
wenn man dann nachhakt, stellt man immer wieder fest, das von völlig verschiedenen wissensständen und annahmen (aus verschiedenenen nicht vorsätzlichen gründen) ausgegangen wird.

also dann stelle ich mal ein paar fragen, die ich gerne beantwortet hätte.

was redest du von einer gt-j brücke?
meinst du, du hast einen jott mit logischerweise einem jottsicherungskasten?
ein jott sicherungskasten sieht so aus wie auf dem tim - bild.
da kannst du keine brücke wegnehmen, ein amperemeter kann natürlich nachgerüstet werden aber das erfordert einen eingriff in die verkabelung.
ein gt-al sicherungskasten hat VIER schraubanschlüsse und ist elektrisch so zu sehen wie auf dem schaltplan von tim.
von daher wüßte ich gerne - BILD - WAS du da entfernst hast.
wenn du eine der kupferbrücken entfernt hast, hast du logischerweise diverse plus - kreise unterbrochen.

theoretisch denkbar ist natürlich, das du einen gt-al sicherungskasten eingebaut hast ohne amperemeter, wo eben in dem kasten statt die kabelverbindung zum amperemeter eine brücke drin ist.
noch nie gesehen, aber denkbar.
daher - BILD !!!!!!!!!!!!!!


17. RE: Aperemeter

geschrieben von bastek74 am 09.06.12 14:42

Zitat
@bastek
was soll er denn mit einem Netzgerät?Einfach eine Spannung anlegen erzeugt einen Kurzschluß mit entsprechenden Strom welcher das Netzgerät rausschickt.Evtl. zu hoch fürs Amperemeter.
Man müsste dann schon einen kompletten Stromkreis mit Verbraucher aufbauen.Wie kompliziert...


Mit einem Netzgerät kann mann "langsam" die Spannung und Strom regeln (Strom läßt sich - je nach Netzgerät - auch begrenzen). So lassen sich Instrumente einfach testen, BEVOR man sie einbaut...
18. RE: Aperemeter

geschrieben von IZ GT33 am 09.06.12 15:10

Das wäre dann ein feinregelbares Labornetzgerät.Hat ja nun wirklich nicht jeder.
Würde es zu testen ausreichen L+ und B+ anzuschließen oder muß man an userem Amperemeter noch andere Klemmen anschließen?
19. RE: Aperemeter

geschrieben von Thorsten1188 am 10.06.12 14:27

http://imageshack.us/photo/my-images/100...stencabrio.jpg/
20. RE: Aperemeter

geschrieben von Thorsten1188 am 10.06.12 14:36

Hey,

also die Übergänge sind es nicht... hab sie auch mit Fäscher scheiben gemacht und dann mit ner Schraube M6 fest angezogen provesorisch das ich es dazwichen klemmmen kann, da ich wie ihr ja gesagt habe den "J" Sicherungskasten habe...

Zum Bild: die beiden oberen Leitungen sind das Amperemeter

- die Linke untere geht zur Lichtmaschine und die Rechte zur Batterie bzw auf den Anlasser...

Wenn ich das jetzt dem Plan richtig entnommen hat kann es natürlich so wie es jetzt angeklemmt ist nicht funktionieren... Weils es ja einfach parallel geschlaten wurde... und muss ja in Reihe...

Um jetzt nur mal auszuprobieren ob es geht habe ich den Baterieplus abgeklemmt sowie eine Leitung vom Amperemeter und diese dann mit der Schraube verbunden... sollte dann doch eigentlich richtig sein und zumindest mal funktionieren oder hab ich da einen Denkfehler?
21. RE: Aperemeter

geschrieben von IZ GT33 am 10.06.12 14:58

Sollte so funzen.
Ich würde als nächstes mal die Spannung direkt am Anlasser und -schalter(Klemme 50) beim Starten messen.
Richtig mit Meßgerät nicht mit einer Prüflampe.

Hab eben auch gesehen das ich auf meinem Bild Batterieplus und Lichtmaschinenplus vertauscht habe.Wird sofort geradegezogen.
So würde bei stehendem Motor kein Strom angezeigt werden und bei laufendem Motor der komplette Strom von der LiMa anstatt der reine Ladestrom für die Batterie angezeigt werden.
22. RE: Aperemeter

geschrieben von gt-oldie am 10.06.12 16:16

Hallo

Wie wäre es denn, wenn mal die "Suche" benutzt wird. Da steht sicher was drin.


Gruß Dieter


Powered by Forennet.org
© all rights reserved 2017