Das Opel GT Forum

Thema:
eröffnet von Ackaturbo* am 30.06.08 14:02
letzter Beitrag von anro71 am 02.10.12 11:45

1. Historie eines Berliners

geschrieben von Ackaturbo* am 30.06.08 14:02

Historie eines Berliners

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img55.imageshack.us/img55/2663/1000008yh9.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>


<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img300.imageshack.us/img300/29/1000009rx4.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

Dieser Bochumer war schon immer ein Berliner. Er wurde am 25. April 1972 erstmals mit dem Kennzeichen B - TR 82 zugelassen. Erworben im Autohaus Finkbeiner in Berlin Steglitz. Genau gegenüber wuchs meine Ehefrau Angelika auf. Sie war damals gerade fünf Jahre alt. Ich selbst hatte noch knapp fünf Monate bis zu meinem fünften Geburtstag und lebte etwa 1,5km entfernt, am anderen Ende der Körnerstrasse.

Die erste Besitzerin, Frau S. aus Wilmersdorf fuhr diesen GT/J unverändert bis Oktober 1994 (!!!) wohl nur als Sommerfahrzeug, denn er war oftmals in den Wintermonaten stillgelegt. Das lässt darauf schließen, dass zumindest ein Stellplatz für den Wagen vorhanden war. Es existieren noch Rechnungen aus den Jahren 1972 bis 1978 für Wartungen und Reparaturen in Opel Fachwerkstätten. Daraus geht für August 1978 eine Laufleistung von 44.254km hervor. Das macht rund 7.400km pro Sommersaison. Die letzte Eintragung im Scheckheft datiert ein Jahr zuvor, auf September 1977 bei km 40.857.

Am 19. Oktober 1994 erfolgte die Zulassung auf die zweite Besitzerin, Frau H. aus Wedding, die den Wagen bis September 1998 nutzte. Der noch erhaltene HU Bericht von Januar 1997 weist einen km Stand von 13.471 aus. In der AU Bescheinigung von Mai 1998 stehen 114.657km.

Mit nur wenig mehr auf dem Tacho und noch TÜV bis Januar 1999, aber doch von den Jahren gezeichnet ging das Auto, noch immer im Originalzustand im September 1998 an den nächsten Berliner, Herrn E. aus Spandau. Der langjährige Opel GT Fan legte es im Oktober still und nahm sich der Restauration an, hatte jedoch nicht die Zeit sie zu vollenden. So kam der Wagen in die fachkundigen Hände eines seit frühester Jugend infizierten GT´lers, wiederum aus Spandau. Für ihn war es so etwa der 15. oder 17. Opel GT. Herr K. hat ihn für sich selbst aufbauen wollen. Er bekam ihn in zerlegtem Zustand und wollte ihn mit Ausnahme der Umrüstung auf Automatikgetriebe und ATS Classic Felgen originalgetreu restaurieren. Dieser GT/J erlitt in den letzten Betriebsjahren einen Schaden am oberen Luftleitblech, der aus Kostengründen nur notdürftig repariert wurde. Zum Glück, muß man wohl heute sagen. Denn dadurch ist noch das originale Blechteil erhalten und wurde weder durch ein Nachbaublechteil noch durch ein GFK-Teil ersetzt. Ansonsten ist das Auto wohl noch unfallfrei. Allerdings nagte auch an ihm der Rost, so dass diverse Reparaturbleche für den Unterboden, die Türen und das untere Luftleitblech angefertigt werden mussten. Die vorderen Kotflügel wurden im Rahmen der Restauration durch Nachbauten aus Blech ersetzt.

Schon während der Aufbauphase, im Spätsommer 2006 (der „Flieger“ stand im Lack auf eigenen Achsen, Antrieb, Himmel und Armaturenbrett waren eingebaut) lernte ich den GT/J und Herrn K. kennen. Er bot mir seinen silbernen Alltags GT zum Kauf an, der mir allerdings in Preis / Leistung nicht zusagte. So kam es dazu, dass er mir anbot, mir seinen Le Mans blauen nach der Fertigstellung zu verkaufen. Wir wurden uns schnell einig. Damit er sein Werk ebenso gut vollenden konnte wie er es begonnen hatte ließ ich ihm Zeit bis zum Frühjahr 2007 und konnte meinen Traum vom eigenen GT am 24. April 2007 mit glaubhaften (1)14.736km auf dem Tacho in Empfang nehmen. Und so wollte der Zufall es, dass dieser Le Mans blaue GT/J nach acht ein halb jähriger Pause auf den Tag genau 35 Jahre nach der Erstzulassung, am 25. April 2007 auf mich wieder zugelassen wurde. Seitdem ist er nun mit dem historischen Kennzeichen B – GT 29 unterwegs. Die erste lange Ausfahrt stand schon zwei Tage nach Wiederinbetriebnahme an. Wir fuhren mit einigen anderen Berliner GT´s nach Helmstedt, zur Saisonauftaktfahrt des Opel GT Club Braunschweig. Von dort ging es dann gut 200km durch den Nordharz. Am Sonntagabend, den 29. April hatte das Auto schon über 1.000km mehr auf dem Tacho. Wir sind bereits im ersten Jahr gut 5.000km gefahren. Zum Opel GT Europatreffen im Mai 2008 in Stuttgart schlugen schon über 7.000 gefahrene km zu Buche.


An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich dafür bedanken, dass ich in der großen GT Gemeinde so vorbehaltlos und freundlich aufgenommen wurde. Besonderer Dank geht dabei an die Opel GT IG Berlin, die mich auch ohne eigenen GT sofort in ihrer Mitte willkommen hießen. Insbesondere danke ich ET, Eddy und Reiner die sich tapfer meinen vielen Fragen gestellt haben und mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Im Forum geht mein besonderer Dank vor allem an Rouven, Thomas und Mike (Kassel) sowie an Thomas (OGT 71) die mich auch aus der Ferne umfangreich beraten haben.
Nicht zu vergessen ist der Dank an Thomas, der diesen Wagen so schön wiederhergestellt hat und sich für mich davon getrennt hat, obwohl er ihn doch selbst fahren wollte.
Ein Extra großes Dankeschön gehört meiner lieben Frau, die all meine Verrücktheiten nun schon rund 25 Jahre mit macht.

Vielen Dank Euch allen

2. RE: Historie eines Berliners - einige Resto-Fotos

geschrieben von Ackaturbo* am 01.07.08 10:29

Hier möchte ich Euch noch einige Fotos von der Restauration nach reichen. Viel Spaß beim gucken.

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img118.imageshack.us/img118/8051/gtblauundsilberza9.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img118.imageshack.us/img118/7131/resto01xe0.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img239.imageshack.us/img239/5918/resto02pm4.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img118.imageshack.us/img118/116/resto03ta9.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img111.imageshack.us/img111/8762/resto04eb4.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img111.imageshack.us/img111/949/resto05uj6.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img111.imageshack.us/img111/6159/resto06wo9.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img390.imageshack.us/img390/4493/resto07ch1.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img111.imageshack.us/img111/57/resto08ny1.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img118.imageshack.us/img118/9445/resto09xw4.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img390.imageshack.us/img390/215/resto10ms9.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img118.imageshack.us/img118/8600/resto11sn7.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img372.imageshack.us/img372/5669/resto12sl2.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img372.imageshack.us/img372/5084/resto13kx9.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img390.imageshack.us/img390/8678/resto14ba5.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img118.imageshack.us/img118/9410/resto15vt0.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img104.imageshack.us/img104/8797/resto16zu8.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img390.imageshack.us/img390/4122/resto17jt0.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img104.imageshack.us/img104/5350/resto18no8.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img390.imageshack.us/img390/5039/resto19hm2.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a>

3. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von bigedi am 14.12.11 22:03

wenn ich die fotos so sehe frage ich mich, wieviele stunden, tage, wochen du da investiert hast? eigentlich wollte ich, wenn ich in fünf jahren in rente gehe, ähnliches an meinem gt machen aber ob das was wird weiß ich heute noch nicht.
gruß bigedi
4. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von Andreas am 15.12.11 08:31

Zitat
wenn ich die fotos so sehe frage ich mich, wieviele stunden, tage, wochen du da investiert hast? eigentlich wollte ich, wenn ich in fünf jahren in rente gehe, ähnliches an meinem gt machen aber ob das was wird weiß ich heute noch nicht.
gruß bigedi


@bigedi: empfehle dann mal diesen beitrag!



umbauzeit: 9 monate ...

klick joachim hats allen schlaumeiern gezeigt
5. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von Ackaturbo* am 01.10.12 13:50

Fortsetzung:

Das wohl größte Highlight in der Geschichte meines GT/J war bestimmt die Signatur durch Erhard Schnell im Rahmen der Historytour 2008.

siehe auch hier: 68 GTs fünf Tage unterwegs – Ein Fortsetzungsbeitrag…

und hier: Historytour 2008 2.-7.September 2008



Nicht zu Letzt dadurch kam ich auf die Idee mehr über die Historie des Autos zu forschen. Aus diesem Grund schrieb ich im vergangenen Winter die beiden ersten Besitzerinnen an.



Leider erfolglos. Die Adresse der Erstbesitzerin scheint erwartungsgemäß nicht mehr aktuell zu sein, denn der Brief kam zurück. Die zweite Eigentümerin meines ewigen Berliners hat nicht geantwortet. Schade. Vielleicht starte ich noch mal einen Versuch.
Aaaaaaaaber. Am vergangenen Wochenende fand ja die Berliner Saisonabschlußfahrt statt. (siehe hier: Kaiserwetter in Berlin - Saisonabschluß 2012)
Ich lernte Christian aus Spandau das erste Mal persönlich kennen. Er war am Freitag beim Empfang unserer Gäste dabei und es hat mich sehr gefreut, endlich mal die Gelegenheit zu haben, ihn persönlich für die historischen Unterlagen, die er mir bereits beim Kauf 2007 zukommen ließ danken zu können.



Am Samstag machte er sich dann für ein paar Stunden frei und besuchte uns mit seinem GT am Olympiastadion. Und hier überreichte er mir die letzte Erinnerung, die er noch an den Le Mans Blauen GT/J zurückbehalten hatte. Das war echt der Hammer.



Und ihr dürft jetzt mal spekulieren, was es war.

EDIT: Links eingefügt
6. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von littleredcar am 01.10.12 14:01

pappbrief?
7. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von Ackaturbo* am 01.10.12 16:00

Nö. Den hatte ich schon von Anfang an.
8. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von 3 71er Melone am 01.10.12 16:14

Moin
was so sauber abgeheftet,ist meistens der originale erste Kaufvertrag
Gruss Norbert
9. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von Ackaturbo* am 01.10.12 17:04

Och schade. Ich hatte gehofft, die Experten lassen die Novizen ein wenig rätseln.

Es ist tatsächlich die Durchschrift des Bestellscheines bei Opel Finkbeiner.



10. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von Lück am 01.10.12 17:34

Hallo Marcus,

tolle Story, lese sowas immer wieder gerne!
Da ich von meinem GT auch den ersten Brief besitze, hatte ich auch mal mit dem Gedanken gespielt, die Erstbesitzerin zu kontaktieren (ausser mal im Telefonbuch zu suchen habe ich dieses Vorhaben aber leider nie in die Tat umgesetzt)
Erstmal Glückwunsch zum orig. Kaufvertrag und "daumendrücken", dass sich vielleicht doch noch ein Vorbesitzer auf Deine netten Anschreiben meldet!

11. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von opelgt64 am 01.10.12 21:38

Hallo Marcus,
mich freut es wirklich sehr, dass "es" endlich geklappt hat. "Meister Engelhardt" hatte mir vor Jahren schon davon erzählt. Die Story drum herum ist ja irgendwie auch interessant, aber hier nun wohl zu aufwendig wieder zu geben.
Bewahre das gute Stück gut auf.
12. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von Der Kardinal am 02.10.12 07:35

Hallo Marcus,

tolle, spannende Story, Glückwunsch !
Das weckt auch in mir den Mut vielleicht doch den einen oder anderen Vorbesitzer zu suchen.
Bei meinem GT waren es immerhin ganze 10, wovon nur die letzten beiden bekannt sind, wobei
der einer von beiden auch schon lange tot ist...
13. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von Lück am 02.10.12 11:29

Zitat

Das weckt auch in mir den Mut vielleicht doch den einen oder anderen Vorbesitzer zu suchen.
Bei meinem GT waren es immerhin ganze 10


Du hast 'nen Gebrauchtwagen aus 10ter Hand gekauft?
Das geht ja mal garnicht....
14. RE: Historie eines Berliners

geschrieben von anro71 am 02.10.12 11:45

Schönes Dokument.

Witzig: Lieferzeit => "schnellstens" !!! Also sozusagen schneller als schnell, eben GT-schnell.

Grüsse aus der nicht so schnellen Schweiz
Andreas


Powered by Forennet.org
© all rights reserved 2017