Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 13.12.17 13:52
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Steuergehäusedeckel
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag





User ist offline
  Steuergehäusedeckel Datum:09.02.06 12:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Freunde,
mal ne frage an die Motorenspezis
Ich habe vor meinen original Zylinderkopf gegen einen neueren Kopf( umgebaut auf Bleifrei ) auszutauschen. Nachdem ich den alten Kopf herrunter hatte stellte ich fest, dass der neue ja die zwei zusätzlichen Schrauben im Steuergehäuse hat. Ich binn auch der Meinung, dass das alte Steuergehäuse nicht plan mit dem Motorblock sitzt.Eine andere Zylinderkopfdichtung hat der alte Motor auch. Nun meine Frage, ich möchte nun auch das Steuergehäuse tauschen, sitzt das neue dann auf gleicher höhe mit dem Motorblock ? Und passen die Verschraubungen an den alten Block ??

Gruß
Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Wolle
Mitglied

Brühl/Rhl.


Werkstatthündin Sam

Beiträge: 1077

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:09.02.06 13:58 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Nun meine Frage, ich möchte nun auch das Steuergehäuse tauschen, sitzt das neue dann auf gleicher höhe mit dem Motorblock ? Und passen die Verschraubungen an den alten Block ??

Ja kannst Du ohne Probleme nehmen passt alles.Wenn Du ein anderes (gebrauchtes) Steuergehäuse nimmst schau dir genau das innere von der Oelpumpe an dürfen kleinere Riefen da sein
aber nix großes besser man baut auch direkt den Oelpumpendeckel um aber muss man nur wenn Du nachher im leerlauf Probleme hast mit dem Oeldruck und schau mal nach den Führungsschienen von der Steuerkette verschleissen gerne neue gibet beim freundlichen
Gruß Wolle

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rudi Rüssel
Mitglied

Kaiserslautern




Beiträge: 1709

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:09.02.06 15:35 IP: gespeichert Moderator melden


Also Führungsschienen habe ich auch direkt neue eingebaut und auch gleich dieses Ölstandsrohr für den Zylinderkopf. Beides bekommt man auch bei Risse Motorsport.

Wolfgang
-------------------------------------------------



*www.gtstammtisch.de*



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen





User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:09.02.06 19:42 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für die schnellen Antworten,

@Wolle
Der Stahl Ölpumpendeckel der alten Ausführung soll ja angeblich besser sein, da der nicht zur Riefenbildung neigt, wie der Aludeckel. Haben die nicht andere Ölpumpen ?


@Wolfgang

Das Ölstandsrohr soll doch nur dafür sorgen, dass mehr Öl im Kopf verbleibt oder ??

Danke

Thomas

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Wolle
Mitglied

Brühl/Rhl.


Werkstatthündin Sam

Beiträge: 1077

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:09.02.06 22:02 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Der Stahl Ölpumpendeckel der alten Ausführung soll ja angeblich besser sein, da der nicht zur Riefenbildung neigt, wie der Aludeckel. Haben die nicht andere Ölpumpen ?
Ich meine nicht den Stahldeckel man kann den Alu-Oel-deckel auch prima umbauenwill mich da nicht mit fremden Federn schmücken der Dieter (Zajak) aus dem OHF hatte das mal beschrieben wie das geht. Habe das so ca 5xnach gebaut und das ist super wenn man Probleme mit dem Oeldruck im Leerlauf hat.
Wenn da Bedarf besteht werde ich das mal beschreiben aber nicht heute weil ich hundemüde bin
Gruß Wolle
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Hubi
Mitglied

Amberg/Opf.


7500 U/min - endlich raus aus dem roten Bereich

Beiträge: 178

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:10.02.06 02:01 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo!
Du kannst auch Dein altes Steuergehäuse verwenden, mußt aber die passende alte Dichtung mit der Gummileiste vorne verwenden, sonst wirds nicht dicht. Die Löcher für die Schrauben hängen dann ins Leere. Hab selber so einen Motor, ein 2,5l 6-Zyl. der vom Block/Steuergehäuse original alt ist, aber einen neueren Kopf mit den Schrauben vorne hat.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen





User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:27.02.06 09:38 IP: gespeichert Moderator melden


Nur noch mal kurz nachgefragt, hab jetzt bei Ebay ein Steuergehäuse bekommen. Leider ohne Ölpumpe und ohne Ölpumpendeckel. Passt die Ölpumpe der alten Version auch in das neue Steuergehäuse ??

Gruß
Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Larry
Mitglied

Österreich


Was nicht paßt, wird passend gemacht.

Beiträge: 514

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:27.02.06 11:22 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Tag!
Hätte da auch mal ne Frage:
Mein Ölpumpendeckel vom altem Motor (US) hat irgend ein Ventil (mit Feder) eingebaut, wofür gehört das?
Das Ölpumpendruckventil ist wie üblich im Steuergehäuse vorhanden.


Gruß Larry
www.opelgt1900.npage.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen





User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:27.02.06 12:44 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Larry,

soviel ich weiss, ist es ein Überdruckventil, das die Ölpumpe schützen soll. Das hast Du aber bei den alten Motoren nicht. Ich tausche auch diesen Deckel aus.Dann mit Überdruckventil

Gruß
Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rudi Rüssel
Mitglied

Kaiserslautern




Beiträge: 1709

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:27.02.06 15:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Thomas, sorry weiter oben im Text das mit dem Ölstandsrohr habe ich verschlafen.
Das Rohr (2,- Euro bei Risse)ist natürlich für den Ölstand im Zylinderkopf es hat den Vorteil das immer etwas Öl im Kopf stehen bleibt und bei langer Standzeit dann der Motor nicht ganz trocken anlaufen muß.

Die Sache mit dem Ölpumpendeckel wurde hier im Forum auch schon mal besprochen(vor ca 1/2 Jahr), mir wurde von dem Deckel mit der Schraube abgeraten. Versuch´s doch mal über die Suchfunktion.


-------------------------------------------------



*www.gtstammtisch.de*



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GTräumer
Mitglied





Beiträge: 342

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:05.10.10 12:45 IP: gespeichert Moderator melden


Komme mal auf einen älteren Thread zurück:

Zitat

dass das alte Steuergehäuse nicht plan mit dem Motorblock sitzt.


Haben wir nach Abnehmen des Kopfes auch festgestellt. War das Standard? Doch wohl eher nicht, oder? Gleicht das die Kopfdichtung aus oder sollte man mit Hylomar nachhelfen?


Bernd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:05.10.10 19:43 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Komme mal auf einen älteren Thread zurück:

Zitat

dass das alte Steuergehäuse nicht plan mit dem Motorblock sitzt.


Haben wir nach Abnehmen des Kopfes auch festgestellt. War das Standard? Doch wohl eher nicht, oder? Gleicht das die Kopfdichtung aus oder sollte man mit Hylomar nachhelfen?


Das ist standard. Besser nicht mit Hylomar abdichten. Bei Opel gibt es Dichtungsmassen.


Gruß Dieter


Bernd


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von gt-oldie am 05.10.10 um 19:44 geändert
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
3 71er Melone
Mitglied

28357 Bremen


Keine Macht den Drogen und Binärdenkern

Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:05.10.10 19:53 IP: gespeichert Moderator melden


Moin
da wir es gerade im Club hatten.
Es gibt zwei verschiedene Kopfdichtungen.
Bei der älteren Version ist Versatz mit dran.
Unser Helmut hat dafür eine neue geordert und bekommen.
Gruss Norbert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GTräumer
Mitglied





Beiträge: 342

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:05.10.10 21:00 IP: gespeichert Moderator melden


Bingo!

Meine nämlich, ich hätte mal so was in der Richtung im OHF gelesen. War dann wohl - warum auch immer - konstruktionsbedingt. Nächster Schritt wäre nämlich gewesen, das Steuergehäuse zu lösen. Habe den Dichtungssatz von Udo, da ist allerdings alles plan.

Bernd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:05.10.10 21:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Bernd!
Ich habe Motor-Nr. 19S 0526885 Fahrgestell-Nr. 94 2225928 - also 1. Serie. Auch für meinen Motor passt nur die mit der Stufe.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GTräumer
Mitglied





Beiträge: 342

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:05.10.10 21:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter,

meiner hat die 0320997. Da werde ich mir a) die Dichtung noch mal genauer anschauen müssen (Udo hatte x-tra nach der Motornummer gefragt) oder b) noch einmal mit Udo telefonieren müssen.

Bernd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
3 71er Melone
Mitglied

28357 Bremen


Keine Macht den Drogen und Binärdenkern

Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:05.10.10 22:19 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Peter,

meiner hat die 0320997. Da werde ich mir a) die Dichtung noch mal genauer anschauen müssen (Udo hatte x-tra nach der Motornummer gefragt) oder b) noch einmal mit Udo telefonieren müssen.

Bernd

@Bernd
genau so sieht das dann aus.Unser Helmut hatte
in Seiner Neuerwerbung auch einen 19E Block einen
1975er Kopf.Aber das frühe Steuergehäuse ohne Kopfschrauben.Zur riesigen Freude waren auch noch
Muldenkolben verbaut.So etwas ist aber bei US-GT`s nicht selten.Womit sollen die Jungs drüben
denn auch Ihre Lieblinge am Laufen halten?
Wenn Dein Kopf auch keine zwei Frontschrauben hat,würde ich Udo um einen Tausch bitten.
Wenn er die Bohrungen aber hat,brauchst Du ein passendes Steuergehäuse.
Gruss Norbert

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von 3/71er Melone am 05.10.10 um 22:21 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GTräumer
Mitglied





Beiträge: 342

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Steuergehäusedeckel Datum:08.10.10 21:02 IP: gespeichert Moderator melden


Habe noch einmal nachgeschaut, Udo hat mir die richtige Kopfdichtung eingepackt, der Absatz für das Steuergehäuse ist als Korkauflage mit dran.

Danke Euch für Eure Unterstützung

Bernd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.07 sec davon SQL: 0.03 sec.