Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 14.12.17 23:43
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  T�V & ABE (Moderatoren: )
  Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!!
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
nico
Mitglied

mitten in der Schweiz


Leben & leben lassen

Beiträge: 392

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:11.10.05 18:55 IP: gespeichert Moderator melden


was vergessen:
8 offene Radmuttern kann ich Dir ebenfalls ausleihen, bis zu meinem nächsten MFK-Termin <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
schonen Abend! nico
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Wolle
Mitglied

Brühl/Rhl.


Werkstatthündin Sam

Beiträge: 1077

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:11.10.05 21:32 IP: gespeichert Moderator melden


Andy,
ich seh das nicht so schwierig mit eurem Verein.Also in deiner Situation würde ich folgendes machen.GT ab nach Germany Schilder ab in der Schweiz abmelden (evtl.verschrotten lassen)Dem Wagen eine neue Identität geben und ab zum Tüv.Also einen Brief und eine Fahrgestell-Nr kann man bestimmt besorgen. Das Typschild gibt es auch noch jungfreulich bei Buchta-Motorsport.Und fertig is
Schreib mir mal ne PM wenn du mehr wissen möchtest.
Gruß Wolle
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
anro71
Mitglied

Zürich


Corvette was ist das? Ich fahre GT :-)

Beiträge: 610

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:21.10.05 07:47 IP: gespeichert Moderator melden


Update 21.10.2005

Hallo Zusammen,

dank der Informationen von Klaus, Eddy und Nico, habe ich mich gestern sehr lange mit Herrn Fredi von Rohr unterhalten. Er ist wirklich ein sehr netter Typ und hat sehr viel Erfahrungen im bereich MFK.

Um es kurz zu machen - in dieser Art der Ausführung ist mein GT in der Schweiz nicht über die MFK zu bringen. Die 60er Feder und die 9 Zöller an der Hinterachse sind in der Schweiz nicht zugelassen - keine Chance.

Alles andere ist zwecklos und auch nicht ganz i.O, so wie ich es eigentlich will. Soll heissen, den Wagen in D anmelden und hier fahren bringt nur weitere Probleme. Den Wagen für die MFK ständig um- und rückzurüsten nervt gewaltig, scheint aber in der CH die Regel zu sein.

Für dieses Jahr ist also alles gelaufen und vielleicht versuche ich es im nächsten Jahr in ZH. Rückgerüstet mit 40mm Feder und 7x13 Zöllern

Viel Freude weiterhin an euren Schätzchen.
Grüsse
Andreas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
nico
Mitglied

mitten in der Schweiz


Leben & leben lassen

Beiträge: 392

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:21.10.05 18:16 IP: gespeichert Moderator melden


hi,
darum habe ich nun meine Monster auch in ebay D eingestellt, da sehe ich echt keine Probleme mit TüV, ist ja schliesslich alles technisch i.O. whow, schon über 1000 Besucher dieser site.
Gruss, nico
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
anro71
Mitglied

Zürich


Corvette was ist das? Ich fahre GT :-)

Beiträge: 610

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:29.08.06 20:49 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Kollegen

heute, nach fast 12 Monaten (Start am 14.09.2005) habe ich endlich die langersehnte MFK-Prüfung mit meinem kleinen Roten bestanden.

Es waren nicht weniger als 5 !!!! Termine, ein Kantonswechsel, unzählige Telefonate und Mails, sowie zusammen mit den notwendigen Änderungen, Gutachten, Typenschildern und Prüfungsgebühren rund 1´500 CHF notwendig um rechtsgültig im Schweizer Strassenverkehr teilnehmen zu dürfen. Und dies wohlgemerkt mit einem zuvor in der Schweiz zugelassenen GT.

Trotz dieser ganzen Bemühungen habe ich es bis jetzt nicht geschafft die Rad-Reifenkombination eingetragen zu bekommen. Dies wird nächstes Jahr nachgeholt. Aber Dank der Unterstützung von Udo (Splendid Parts) habe ich offiziell die Lenk-Blattfeder eingetragen bekommen.

Ich möchte mich hiermit nochmals ganz herzlich bei dir Udo für deinen Einsatz bedanken, des Weiteren gilt mein Dank auch
Klaus (den ich immer per PM genervt habe - sorry ),
Rouven für die Top-Teile,
Dominic für die Unterstützung und die vielen wertvollen Tips, sowie die Vermittlung weiterführender Kontakte in der CH-GT-Scene,
Beat für die Erfahrungen mit der MFK
Dani (flash) für die Hilfe mit der Blattfeder (wir sehen uns hoffentlich bald mal wieder)
Rudi.v.R ebenfalls für die hilfreichen Informationen
Roger für die schnelle Hilfsbereitschaft bei den Felgen
und last but not least
allen nicht namentlich genannten Kollegen hier im Forum, die immer eine Antwort parat hatten - Danke Jungs, ohne Euch wäre die Welt nur halb so rund

Bis demnächst
Viele Grüsse aus Zürich
Andreas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:30.08.06 11:54 IP: gespeichert Moderator melden


ich bin mir ziemlich sicher, auch wert zu sein in der dankschrift erwähnt zu werden - war ich doch gedanklich ständig bei dem lustigen kleinen bergvölkchen ....
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
anro71
Mitglied

Zürich


Corvette was ist das? Ich fahre GT :-)

Beiträge: 610

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:30.08.06 13:24 IP: gespeichert Moderator melden


...was hätte ich blos ohne deine Mentale Unterstütung gemacht - sie war mir Licht im MFK-Dunkeln und Trost bei der Rechnungsüberweisung...
dich da draussen zu wissen und unsere intergalaktische Synapsenverbindung zu spüren, haben mich all die Strapazen ohne murren ertragen lassen.

Bevor das hier noch zu einer Liebeserklärung ausartet - merci vielmols Andreas

Thomas, zu zeit regnet es hier leider, als ob wir irgendwo zur Mittagszeit im Urwald wären - und das nicht nur ein paar Stunden, sondern die letzten Tage. Werde dann mal Bilder mit dem ZH Kennzeichen nachreichen, wenn bessers Wetter ist und die Felgen wieder umgebaut sind

Gruessli
Andreas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Niels
Mitglied

Interlaken CH - Berner Oberland




Beiträge: 1044

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:30.08.06 13:24 IP: gespeichert Moderator melden


Freut mich für dich!!! Könt ihr mir mal mailen
wo und wann sich die CH-GT-Szene trifft?

Würde mich über etwas Anschluss echt freuen. Vorallem fahr ich oft zurück nach D. Vielleicht
kann ich da was mitnehmen...

Fahre Bern-Basel-Karlsruhe-Frankfurt-Giessen.

Ich wollte meinen (deutschen) GT in D tüven
und dann eigentlich in D anmelden und im
Sommer in der CH fahren. Halter/Eigetümer
wird meine Mum in D.

Jetzt bekome ich nach 12 Monaten aber einen
CH-Führerschein... laut Gerüchten darf ich
damit nur noch CH-Autos fahren? Ist das richtig?

Wenn ja muss ich meinen GT auch in CH anmelden
und darf dann auch zum MFK. Was machen die mit
den deutschen Eintragungen?


Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
anro71
Mitglied

Zürich


Corvette was ist das? Ich fahre GT :-)

Beiträge: 610

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:30.08.06 13:45 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Niels,

hier ist Dominic (Nico) der beste Ansprechpartner.
Immer der erste Donnerstag im Monat ist Hock. Die Adresse habe ich gerade nicht griffbereit. Ist aber fast auf deinem Weg Bern-Basel.

Das sind keine Gerüchte mit dem CH-Führerschein. Du kannst einfach Probleme am Zoll bekommen, wenn du ein Fahrzeug aus einem anderen Land "ein"- oder "ausführst". So geschehen einem Kollegen von mir. Ich habe ja in Basel gearbeitet und er wohnte auf der deutschen Seite. Abends hat er dann den Geschäftwagen mit CH-Zulassung mitgenommen - bis die Zöllner mal neugierig wurden, wieso dieser CH-wagen immer Abends nach D fährt. Also angehalten und Papierkontrolle - sie haben ihn dann herausgenommen und er sollte das Fahrzeug verzollen. Es ging soweit, dass der Kollege unseren Chef anrufen musste, der das Geschäftfahrzeug wieder zurückgefahren ist. Der Kollege hat nie wieder "privat" den Wagen über den Zoll gefahren.

Wenn du also vor hast, mit dem GT noch in einem Jahr hier in der CH zu fahren wirst du nicht drumherum kommen ihn hier anzumelden. Ausserdem wirst du mit einem D-Fahrzeug auch keine Parkvignette bekommen und in der blauen Zone bist du ein gern gesehener Gast bei "Überschreitung" der Parkzeit. Ich habe meinen Calibra auch bis auf den letzten Tag mit D-Kennzeichen gefahren aber auch hunderte Franken an Parkbusen und anderem gezahlt - bin halt eben als Deutscher erkenntlich gewesen. Aber ansonsten sind sie ganz lieb "sie beissen nicht - sie wollen nur spielen".

Die D-Eintragungen werden meistens anerkannt, wenn ABE's vorliegen, oder die Eintragungen noch nicht sooo lange her sind. Bei komplizierten Eintragungen wie grossen Motoren, tiefen Fahrwerken, breiten Reifen gelten TÜV-Gutachten gar nichts. Hier sind die ASTRA Richtlinien massgebend und DTC Gutachten notwendig.

Viele Grüsse
Andreas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:30.08.06 13:50 IP: gespeichert Moderator melden


also das ist ja geil - parkbusen.
wie teuer ?
im wohnwagen ?
oder wie oder was ?
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
anro71
Mitglied

Zürich


Corvette was ist das? Ich fahre GT :-)

Beiträge: 610

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:30.08.06 14:15 IP: gespeichert Moderator melden


...je nach dem wie lange du da stehst und auf WAS sind die Preise sehr unterschiedlich...ab Cup D wird es dann richtig teuer
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
anro71
Mitglied

Zürich


Corvette was ist das? Ich fahre GT :-)

Beiträge: 610

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Schweizer TüV (MFK) - nur Probleme!!! Datum:07.12.06 09:36 IP: gespeichert Moderator melden


UPDATE am 07.12.2006

Hallo Zusammen

ich beame hier mal wieder meinen alten Beitrag hoch, da dieser ja noch nicht ganz abgeschlossen war. Gestern nun ist es zu einem vorläufigen Ende dieser Angelegenheit gekommen - ich habe alle bis jetzt am GT verbauten Teile offiziell im Fahrzeugausweis eingetragen bekommen

Als "Beweis" der Fahrzeugausweis



Die Eintragungen umfassen die Tieferlegung mittels der Lenkfeder und die 3teiligen Compomotive-Felgen in 15 Zoll. Die ANSA-Auspuffanlage wurde aufgrund der Gutachten und Anbringung der Typenbeschilderung ohne Eintragung abgenommen.

Möglich wurde diese Eintragung neben den Hilfen vieler Kollegen hier im Forum auch durch ein weitreichendes Studium der CH-Strassenverkehrsgesetze und langwierigen schriftlichen Auseinandersetzungen mit den zuständigen Prüfern. Schlussendlich mussten alle Instanzen einsehen, dass es keine Möglichkeit gibt mir diese Eintragungen zu verwähren, sowohl aus technischer als auch aus rechtlicher Sicht.

Hierzu vielleicht später etwas mehr. Nur soviel dazu: Es gilt der Grundsatz, dass Fahrzeuge nach Richtlinien begutachtet und geprüft werden müssen, welche beim Tag der 1. Inverkehrssetzung in Kraft waren. Dies bedeutet für den Opel GT bis Bj. 1974 das die Verordnung der BAV vom 27.8.1969 anzuwenden ist und somit viele ASA-Richtlinien nicht zur Anwendung gebracht werden können.

Viele Grüsse von einem glücklichen GT-Fahrer
Andreas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(2) «1 [2] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.25 sec davon SQL: 0.02 sec.