Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 19.11.17 20:51
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  Elektrik (Moderatoren: Manfred Wiards)
  Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...)
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Padde
Mitglied

73312 Geislingen




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
43980672  43980672  
  Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:07.04.10 22:07 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo miteinander,

Ich bin gerade dabei meinen GT (GT-A-L, US-Version) fit für den anstehenden TÜV zu machen. Allerdings gibt's ohne funktionierende Warnblinkanlage keinen TÜV. Und hieraus erwächst für mich mittlerweile ein größeres Problem.

* Ursrpünglich hat nur Warnblinken über den Warnblinkschalter nicht mehr funktioniert. Blinken links und rechts über den Lenkstockhebel hat funktioniert. Daraufhin habe ich einen neuen Warnblinkschalter (hatte ich noch auf Reserve) eingebaut, mit dem Effekt, dass die Sicherung permanent rausschoß. Evtl. lieht hier schon das Problem und ich bin mir dessen nicht recht bewusst. Kann es auch an einem defekten Blinkerrelais liegen?

* Im zweiten Anlauf habe ich mir dann die Verkabelung einmal genauer angesehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es für ein Massekabel, das ursprünglich am Warnblinkschalter einen Anschluss besaß (d.h., beim vormals eingebauten Warnblinkschalter nach US-Version) nun auf dem neuen Schalter kein Platz mehr gibt. Das Massekabel (braun, vom Drehzahlmesser kommend) habe ich dann ausgebaut da es (anscheinend) nicht mehr gebraucht wurde. Außerdem gab es noch ein freies Kabel (grau) von der Instrumentenbeleuchtungsschalter für das es keinen Anschluss am neuen Warnblinker gab; das habe ich auch entfernt.

Nachdem ich dann alles wieder eingebaut habe funktioniert nun leider weder blinken noch warnblinken. Außerdem haben die anderen Instrumente (Tankuhr, etc.) auch noch angefangen zu spinnen (u.a. beeinflussbar von Bremspedal, aber nicht reproduzierbar).

Ich bin für alle Tips dankbar um den Fehler einzugrenzen und zu beheben.

Gruß,
Padde



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
3 71er Melone
Mitglied

28357 Bremen


Keine Macht den Drogen und Binärdenkern

Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:07.04.10 22:53 IP: gespeichert Moderator melden


Moin
Ich bin zwar auch nicht der E-Experte.Hierfür
frage ich meist beim Manfred nach.
Aber wichtig zu wissen wäre es,was für ein BJ.
hat Dein US-GT.
So wie es ausschaut hast Du den US-Kombischalter
(Warnblinker/Bremsdruckkontrollleuchte)gegen einen anderen getauscht.
Das erklärt auch Macke mit dem Bremspedal und den Instrumenten.
Hast Du einen deutschen genommen<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>?
Für den US-GT gibt es verschiedene Schaltpläne.
Genau anschauen kannst Du sie alle im US-GT-Forum
unter Photos wiring diagrams.
Gruss Norbert (71er US-GT)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Padde
Mitglied

73312 Geislingen




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
43980672  43980672  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:08.04.10 09:13 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Norbert,

Mein US-GT ist Baujahr 1973 und wurde von einem der Vorbesitzer restauriert. Daher kann ich zur Elektronik keine 100%igen Angaben machen.

Der ursprünglich eingebaute Schalter hatte nur einen Warnblinkschalter und ein "Display" mit der Beschriftung "Fasten Seatbelt". Das Display war allerdings nicht beleuchtet da in der Schaltergruppe kein Lämpchen gesteckt war.

Bzgl. der US-GT Schaltpläne, meintest du die Schaltpläne unter http://www.opelgt-boerse.de/Archiv/Elektro.htm?

Ich mach mich heute nochmal ran und reinige die Kontakte. Evtl. ist hier ja auch was faul. Bei der Gelegenheit mach ich dann mal Fotos und stell sie mit ein.

Gruß,
Padde
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
3 71er Melone
Mitglied

28357 Bremen


Keine Macht den Drogen und Binärdenkern

Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:08.04.10 11:34 IP: gespeichert Moderator melden


Moin
Nein,das ist nur der Plan 69/70er US-GT
Du musst diesen nehmen
flascher here
Den Plan für vorne findest Du dann auf Seite 2
flascher here 2
Hoffendlich hat dein Vorgänger nicht zuviel aus
dem Bauch heraus geändert
Versuch auch einmal mit dem Vorbesitzer zu sprechen!!!
Gruss Norbert

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von 3/71er Melone am 08.04.10 um 13:54 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Padde
Mitglied

73312 Geislingen




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
43980672  43980672  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:08.04.10 22:00 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Norbert,

Danke für die Schaltpläne.

So wie es aussieht hab ich einen US-GT mit europäischer Elektronik. Mein GT hat beispielsweise kein Gurtwarnsystem (weder Relais, noch Kontrollleuchte und Buzzer) wie im US-Schaltplan eingezeichnet.

Den Vorbesitzer kenne ich leider nicht persönlich. Ich weiß nur so viel, dass der direkte Vorbesitzer (Klaus Hoffmann) das Fahrzeug nicht selbst restauriert hat sondern sein Vorbesitzer (ein gewisser Herr Krause).

Folgendes hab ich dann heute mal gemacht:
Ich hab sämtliche Kontakte der Anzeigen und Schalter am Instrumententräger gereinigt. Außerdem hab ich ein neues Blinkrelais eingebaut. Nach dem Zusammenbau hat dann Blinken wieder funktioniert (über den Lenkstockhebel); auch die anderen Verbraucher (Scheibenwischer, Gebläse, Standlicht, Instrumentenbeleuchtung) haben funktioniert.

Als ich dann Lichthupe gegeben habe hat sich die komplette Elektrik dann verabschiedet.

Irgendwo ist der Wurm drin ...

/Padde




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel-GT-73
Mitglied

Wiesbaden




Beiträge: 1978

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:09.04.10 20:39 IP: gespeichert Moderator melden


Massefehler !
Gruß
Stephan
Hompage: http://sh.opelGT.org
Mailto: Stephan@opelGT.org



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Padde
Mitglied

73312 Geislingen




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
43980672  43980672  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:09.04.10 20:40 IP: gespeichert Moderator melden


Nachdem ich gestern und heute den halben Tag nochmal in der Garage verbracht habe ist das Warnblinkerproblem leider noch nicht behoben - es gesellen sich aber immer mehr Probleme dazu.

Der Reihe nach:
1. Anbei mal zwei Bilder wie ich den Warnblinkschalter angeschlossen habe. Laut Schaltplan sollte das eigentlich in Ordnung sein (Kabelfarben des Kabelbaums sind wie im Schaltplan vorgesehen; Anzahl der Kabel auch).

http://picasaweb.google.de/lh/photo/Jtet...feat=directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/3qOn...feat=directlink

Nachdem ich den Instrumententräger wieder eingebaut habe und alles wieder angeschlossen habe sieht der Funktionstest dann so aus (Youtube Videos):

Test Blinken / Warnblinken:
http://www.youtube.com/watch?v=J1fxmU81LkI

Test der Verbraucher:
http://www.youtube.com/watch?v=RdxVZ9B53fY

Wie man im ersten Video sieht ist bei den Kontrolllämpchen entweder noch etwas falsch angeschlossen oder es hängt mit dem Warnblinker zusammen. Irgendeinen Tipp?

Warnblinken funktioniert nicht da die entsprechende Sicherung (Warnblinkschalter, Innenraumlicht, Uhr) jedes Mal aufs Neue durchbrennt. Hierfür habe ich noch keine Ursache ausfindig machen können.

Folgende Beobachtungen habe ich aber machen können (und dann Vermutungen anstellen):

1. Bei laufendem Motor (und somit bei Betrieb der Lichtmaschine) liegen an den Klemmen der standig durchbrennenden Sicherung zwischen 16.5 und 18 Volt an. Das scheint doch nicht normal zu sein, oder?

Im gleichen Stromkreis wie der Warnblinker hängen ja noch die Uhr und das Innenraumlicht. Kann es sein, dass hier ein Fehler vorliegt? (Wie kann ich das prüfen?)

Ich habe leider noch ein paar weitere Probleme die alle mehr oder weniger zusammenhängen:


  1. Beim Betätigen des Lenkstockhebels kommt es manchmal zu Stromunterbrechungen. D.h. wenn ich "aufblende", dann gehen alle Verbraucher aus, lasse ich wieder los, geht es wieder.
  2. Wenn die Scheinwerfer ausgefahren werden surrt es manchmal in einem der Relais im Sicherungskasten, insbesondere dann wenn ich noch zusätzlich "aufblende". Das Surren hört aber nach 15-30 Sekunden wieder auf.
  3. Wenn ich den Zündschlüssel drehe habe ich manchmal überhaupt keinen Strom mehr.


Etliche weitere Fehlerfälle sind leider nicht reproduzierbar. Beispielsweise hatte ich mal keinen Saft auf den Instrumenten, hab dann den Lichtschalter betätigt und alles war normal. Licht wieder aus, und alles war tot.

Die Batterie habe ich beim KFZ-Fachhandel überprüfen lassen, sie ist nach deren Aussage o.k.

@Manfred: Hast du evtl. einen Tip wo der (die?) Fehler liegen könnten und wie ich sie beheben kann? Habe schon etliche Beiträge hier im Forum gelesen bei denen du als Experte aus der Klemme geholfen hast.

Da ich morgen keine Zeit hab werd ich mich den Problemen am Sonntag wieder annehmen.

So long,
Viele Grüße,

Padde

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
246GT
Mitglied

Seefeld/Obb




Beiträge: 221

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:09.04.10 22:27 IP: gespeichert Moderator melden


Das kann nr ein Masseproblem sein, sonst wäre er längst abgefackelt.

Gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
3 71er Melone
Mitglied

28357 Bremen


Keine Macht den Drogen und Binärdenkern

Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:10.04.10 00:52 IP: gespeichert Moderator melden


Moin
Wenn ich mir den Schalter auf dem Bild ansehe, beide Pläne von 73 und meinen von 71-72
zur Hand nehme,ist auf alle Fälle das rote Kabel verkehrt aufgeklemmt.Dieses sitz nach beiden Plänen ganz auf der Ecke.Genau darüber sind die beiden rot/schwarzen.Von den rot/schwarzen geht das untere zum Blinkgeber und obere zu einen Unterverteilungsstecker.Neben den roten sitz das
schwarz/grüne,darüber das schwarz/weisse.Ganz aussen das grün/schwarz/weisse.
Und jetzt kommt der Unterschied zwischen 71/72 und 73.Beim 71/72 Plan gibt es zwei braune Kabel.Das untere geht zum Tacho und das obere geht zur roten Kontrolleuchte!!!Beim 73 plan geht das untere braune geht zum Tacho.Das obere ist schwarz und geht über eine separate Leuchte zum Relais von den Gurten,Türsummer und Handbremse. Von dort aus geht es wieder zurück, als braun/weisses oder braun,zu eben dieser genannten roten Kontrolleuchte neben der weissen von den Hauptscheinwerfern
Ich glaube durch dem falsch aufgelegten roten
hast Du das Problem,denn wie du sagst ist
das Musikzimmer(Buzzer und Co.) ja nicht mehr
in Betrieb.
Schau noch einmal nach.
Gruss Norbert.
Ps.Das schöne ist, ich habe den 71/72er Plan
als laminierte farbige DIN A3 Folie mit allen Kabelfarben.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von 3/71er Melone am 10.04.10 um 12:46 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Padde
Mitglied

73312 Geislingen




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
43980672  43980672  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:11.04.10 14:52 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Norbert,

Danke mal für deine detailierte Analyse.

* So wie es aussieht habe ich einen falschen Warnblinkschalter verbaut. Die Variante die momentan verbaut ist hat keinen Kontakt für die Masseleitung zum Tacho. Das braune Kabel geht lediglich zum Lämpchen das den Warnblinkschlalter beleuchtet. (Beim alten Schalter war ein Kontakt abgebrochen, ich könnte versuchen ihn zu reparieren.)

* Bist du dir sicher, dass das rote Kabel (so wie auf den Bildern) falsch angeschlossen ist? Ich habe mich beim Anschließen nach den Nummern im deutschen Plan gerichtet (). Der Kontakt rechts außen auf dem Schalter (also nicht dem Schaltbild im Plan) ist mit 30 beschriftet. Und im Plan geht an die 30 das rote Kabel mit +. Beim 73er US-GT Plan (http://www.opelgt.com/photopost/showphot...73-gt-2/cat/529) fehlen die Nummern; ist hier dann die Leserichtung (links nach rechts) entscheidend. Wenn ja, schau ich dann von "oben" auf das Bauteil (also schaue ich auf die Schalter) oder von "unten" (auf die Kontakte)?

* Wie die rote Kontrollleuchte bei mir angesteuert wird weiß ich grad gar nicht; das muss ich erst nochmal nachschauen.

Danke und Grüße,
Padde


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:11.04.10 17:16 IP: gespeichert Moderator melden


hallo padde

schreib doch bitte mal alle kabelfarben auf und wo diese am warnblinkschalter aufgesteckt sind.


gruß dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
3 71er Melone
Mitglied

28357 Bremen


Keine Macht den Drogen und Binärdenkern

Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:11.04.10 19:09 IP: gespeichert Moderator melden


Moin
was Dieter sagt ist erst einmal wichtig.
Farben aufschreiben!!!
Auf Deinen Bildern sieht es aus wie auf einen Spaghettiteller
Die Ansicht des US-Plans ist wie ein aufgeklapptes Buch also Schalter gesehen mit den Pins nach oben in der rechten Hand
Gruss Norbert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Manfred Wiards
Moderator

26556 Westerholt




Beiträge: 219

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:12.04.10 08:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
leider melde ich mich erst jetzt, war längere Zeit verhindert. Der eine oder andere hat es mitbekommen.

Zur Sache:
Blinken und Warnblinken:
- Wenn Warnblinken funktioniert, dann ist das Blinkrelais in Ordnung, auch wenn normales Blinken nicht funktioniert.
- Am Warnblinkschalter sind folgende Kabel:
- rot -> Dauerplus, Warnblinken ohne Zündung
- sw-rt -> Zündungplus, zum Blinken bei Zündung
- sw-rt -> zum Blinkrelais Kl. +49 damit das Blinkrelais Spannung hat.
- sw-gn-ws -> kommt vom Blinkrelais mit Blinkimpuls.
- sw-gn -> Blinkerleitungen rechts
- sw-ws -> Blinkerleitungen links.
- braun -> auf Kontrollleuchte, Masse

Funktion Warnblinkschalter:
- wenn nicht gedrückt:
Verbindung zwischen Kl. 15 (Zündungsplus sw-rt) und Blinkrelais Kl. +49 (auch sw-rt). Alle anderen Kontakt offen.

- wenn gedrückt:
Verbindung zwischen Kl. 30 (Dauerplus rot) und und Blinkrelais Kl. +49 (sw-rt).
Verbindung zwischen 49a (sw-gn-ws vom Blinkrelais Impuls) und Blinker rechts (sw-gn) und Blinker links (sw-ws) und intern zur Fassung Kontrollleuchte.

Bei Fragen melden, so wie ich Zeit habe, antworte ich gerne.

Manfred

Manfred Wiards
OPEL GT Kabelvertrieb
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:12.04.10 11:01 IP: gespeichert Moderator melden


hallo manfred

es freut mich sehr das du dich wieder mal gemeldet hast. wir haben ja schon telefoniert.
ich habe paddy wegen dem blinkerproblem gestern abend von dir was geschickt, als du mir letztes jahr wegen meinem problem mit dem warnblinckschalter geholfen hast. ich hoffe ich durfte das.



gruß dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Padde
Mitglied

73312 Geislingen




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
43980672  43980672  
  RE: Probleme mit Warnblinkfunktion (und weiterem ...) Datum:18.04.10 10:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo miteinander,

War diese Woche unterwegs und konnte mich erst gestern wieder meiner Elektrik widmen.

Kurz vorweg:
+ Warnblinkschalter funktioniert wieder
+ Nach Reparatur gleich zum TÜV => ohne Beanstandungen durchgekommen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
- Innenraumlicht funktioniert nicht

Die Kabelfarben am Warnblinkschalter sind wie von Manfred beschrieben (und wie in den Schaltplänen angegeben - sorry wegen der Spaghetti-Bilder).

Das Problem hab ich durch die Reparatur des kaputten Schalters gelöst. Hier war ein Kontakt abgebrochen (Massekontakt der zum Tacho führt). Nach dem Öffnen des Schalters habe ich einen Kontakt aus einem Ersatzschalter eingesetzt. Den Schalter hab ich wie von Manfred beschrieben auf Funktion geprüft - alles ok (Danke Manfred!).

Nachdem ich den Schalter eingebaut habe ist die Sicherung leider immer noch rausgeflogen. Danach hab ich nacheinander die Uhr ausgebaut (funktioniert) und dann das Innenraumlicht.

Ergebnis:
- Uhr ok, kein Problem
- Bei ausgebautem (abgeklemmten) Innenraumlicht alles ok, wenn eingebaut fliegt die Sicherung raus (?!?).

So wie es aussieht liegt das Problem beim Innenraumlicht (das ja im selben Stromkreis hängt) und weniger beim Warnblinker.
Habe die Kontakte gereinigt (Tür + Innenraumlicht). Zwischen rotem Kabel (+) und grauem Kabel (Türkontakt) liegen 12V an. Allerdings geht das Lämpchen nicht an.

Wenn ich das noch hinbekomme ist alles paletti. Hat jemand nen Tip dafür?

Gruß,
Padde








E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.19 sec davon SQL: 0.01 sec.