Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 25.11.17 10:35
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  Bilder unserer GT's (Moderatoren: )
  Opel GT komplettrestauration - von A - Z
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
gtler
Mitglied

Hamburg




Beiträge: 517

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:14.01.07 15:39 IP: gespeichert Moderator melden


Moin,

da bin ich wirklich gespannt, denn ich habe noch

DIESE BILDER

im Kopf.

gtler
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
www.SMON.de
Mitglied

Oberpfalz


Langsam wird es Zeit ;-)

Beiträge: 238

Geschlecht:
User ist offline
  2. Schweiss-Bilderserie ONLINE!!! Datum:14.01.07 19:23 IP: gespeichert Moderator melden


(ja ich hatte noch ne Woche Urlaub <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

Neue Bilder von der 2. Schweisswoche - ONLINE!!

es geht voran!

Stück für Stück zum neuen GT <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

mfg simon -



Der Opel GT Restaurationshelfer / Downloadcenter
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
moonchild1967
Mitglied

bei Regensburg




Beiträge: 837

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:14.01.07 23:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Simon!

Habe mir gerade die Bilder von den (nicht mehr vorhandenen) Federaufnahmen angeschaut. Mal ganz ehrlich, das wäre für mich der absolute Todesstoss gewesen... Aber wenn du 2 brauchst, kannst du dir aus meinem Schlachter heraustrennen.

Harald
Never Touch A Running System!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:15.01.07 00:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Simon,

das sieht doch schon sehr gut aus und auch deine Schweißkünste haben Fortschritte gemacht.

Wie ich dir schon am Telefon sagte, fang nicht zu viele Baustellen auf einmal an, die Karosse wird zu instabil.
Mach zunächst das Heck komplett fertig, damit da wieder Stabilität rein kommt. Dann schweißt du ein Vierkantrohr als Verstrebung in eine Tür und suchst dir am Schweller die Scheißpunkte vom Werk. Die bohrst du aus und löst alle Schwellerteile an den Originalbefestigungspunkten. In der umgekehrten Reihenfolge setzt du die Neuteile ein.
Zunächst nur leicht heften, damit du korrigieren kannst. Dabei immer wieder Tür und Kotflügel einsetzen, um die Spaltmasse zu überprüfen.
Wenn alles passt, Schweller und Bodenblech endgültig verschweißen.

Bei der Federaufnahme würde ich mir eine Lehre anfertigen, die ich von der anderen Seite abnehme. Oder ist die auch schon draußen?
Das neue Teil kannst du aber nicht so einfach stumpf einschweißen. Hier mußt du im Rahmen Verbindunsstücke einbringen, sonst wird es nicht stabil genug. In den nächsten Tagen schicke ich dir die TÜV Broschüre, da ist das sehr gut beschrieben.

Also weiter so,
Gruß,
Henry

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
www.SMON.de
Mitglied

Oberpfalz


Langsam wird es Zeit ;-)

Beiträge: 238

Geschlecht:
User ist offline
  Neue Bilder!!!- Heckpartie oben geschweisst!! Datum:22.01.07 20:55 IP: gespeichert Moderator melden


hallo freunde

Am samstag gings mit David einem Kumpel von mir weiter - er half mir beim Heck - Tankblech und die 2 ersatz teile links und rechts (der seitenteile)an zu schweissen!

Bilder auf meiner Page:
http://smon.de - genaue adresse:
http://smon.myexi.com/OpelGT4.htm

danach habe ich noch verzinnt -
bleifrei - war von berner ein neues zeug - hab ich ausgeliehen bekommen

kann mir wer verraten ob man das nach dem verzinnen abwaschen muss (mit nitro waser oder seifenwasser? oder einfach abschleifen und lackieren und nix abwaschen?

wie gehe ich weiter vor damit ich das alles richtig versiegle, schleife, spachtle und der rost nicht mehr durchkommt<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt=´häää?´>?

freue mich auf ausgiebige, lange antworten!!
ihr bekommt dafür wieder mehr bilder <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt=´wink´>

euer simon
Der Opel GT Restaurationshelfer / Downloadcenter
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:23.01.07 00:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Simon,

mit was für einem Flußmittel wird bei dieser Verzinnung gearbeitet?
Die herkömmlichen Flußmittel enthalten Salzsäure und müssen vor dem Auftragen des Zinns restlos entfernt werden. Da das in dem Spalt einer überlappenden Verbindung nicht möglich ist, rostet es unter dem Zinn hier von neuem.
Es ist aber auch zu beachten, daß nach dem Verzinnen der Spalt ja von der anderen Seite offen ist und somit Feuchtigkeit eindringen kann und damit Rost. Also den Spalt mit Grundierung füllen und mit Karosseriedichtmasse versiegeln.

Zum Thema Schweißnähte. Durchgezogene Nähte haben an der Karosse nichts zu suchen, da das Blech neben der Naht versprödet. Es sei denn, ich schweiße kleinere Reparaturstücke stumpf ein. Das machen Profis aber in der Regel autogen.
Alle Verbindungen von Karosserieteilen sollten so ausgeführt sei, wie es vom Werk bei der Herstellung gemacht wurde.
Also Widerstands- oder Lochpunktschweißen. Das ist auch das Einzige, was der TÜV akzeptiert.

Gruß,
Henry

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
DirkGT
Mitglied

Schleswig-Holstein




Beiträge: 414

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:23.01.07 14:10 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Simon,
Schweissprimer (schweissbare Farbe, z.B. von Würth)verwenden, danach mit stark verdünnter Grundierung und Kanüle satt zwischen die Bleche laufen lassen. Anschliessend musst Du die Überlappungen mit Sikaflex versiegeln. Du siehst also, dass die üerlappenden Blechflicken immer zu sehen sein werden....
-Beim Überlappen scheidet dann anschliessend auch das Verzinnen aus, da das Flussmittel in den Spalt gesuagt wird und, da säurehaltig, Rost garantiert.


Hallo Simon,

ich fürchte, durch das verzinnen der Überlappung hast Du dir den Grundstein für ein schönes Rostnest gelegt. Ich gebe der Naht ein Jahr bis die ersten Bläschen im Lack auftauchen...

Gruß
Dirk
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel-GT-73
Mitglied

Wiesbaden




Beiträge: 1978

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:23.01.07 15:49 IP: gespeichert Moderator melden


Bei Säurefreien Flußmittel passiert da gar nix, bei Säurehaltigen müssen die Flussmittelreste vollständig entfernt werden ... was ja meistens der Fall ist wenn man außen nachschleift - nur innen nicht vergessen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
Gruß
Stephan
Hompage: http://sh.opelGT.org
Mailto: Stephan@opelGT.org



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Larry
Mitglied

Österreich


Was nicht paßt, wird passend gemacht.

Beiträge: 514

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:23.01.07 16:15 IP: gespeichert Moderator melden


Na, da geht ja was weiter! Sieht gut aus.
Ich habe nach dem Vorverzinnen immer mit einer Bürste und viel Wasser nachgewaschen so das man das restliche Zinnchlorid gut wegspült.
Noch ein Tip: David - der Heckexperte sollte eine Schutzbrille beim flexen tragen. So ein Teilchen im Auge tut saumäßig weh und es ist auch sehr unangenehm wenn das Ding wieder aus dem Auge rausgeholt wird.


Gruß Larry
www.opelgt1900.npage.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:23.01.07 16:49 IP: gespeichert Moderator melden


Handschuhe sind auch nicht schlecht

Wußte ich nicht, daß es die auch säurefrei gibt.
Stephan, hast du da eine Bezugsquelle oder einen Produktnamen?

Simon, trotzdem unbedingt den Falz von innen mit Grundierung füllen und abdichten, und das, solange du noch gut dran kommst.

Ansonsten sauber gearbeitet, weiter so.

Gruß,
Henry

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel-GT-73
Mitglied

Wiesbaden




Beiträge: 1978

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:23.01.07 17:57 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Stephan, hast du da eine Bezugsquelle oder einen Produktnamen?


Aber klar, gibt´s hier: http://www.korrosionsschutz-depot.de/shop/
oder bei Stahlgruber im Laden <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>
fließt nicht ganz so gut wie mit Säure aber gesünder was den Rost angeht <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

Gruß
Stephan
Hompage: http://sh.opelGT.org
Mailto: Stephan@opelGT.org



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
www.SMON.de
Mitglied

Oberpfalz


Langsam wird es Zeit ;-)

Beiträge: 238

Geschlecht:
User ist offline
  Neue Bilder Online - von Schweller, Boble, Heck Datum:06.03.07 21:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leudee

hab sehr sehr viel arbeit erledigt und auch sehr viele bilder auf meine Page hochgeladen - ihr wisst ja - www.SMON.de -

schaut sie euch an und zermetzelt mich - und zerhackt mich <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'> - 3 ---- 2 -- 1 -- go!

<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'> euer simon - nö echt ich freu mich auf eure Posts!
Der Opel GT Restaurationshelfer / Downloadcenter
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:06.03.07 21:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hi,

bitte schmeiss ihn weg. Der Aufwand ist zu groß. Mach Überstunden, das bringt Geld und kauf dir eine gute Basis.

Baker
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:06.03.07 23:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo baker,

was soll das?

Simon hat sehr viel Energie, Ergeiz und Enthusiasmus in sein Projekt gesteckt und ist schon ein ganzes Stück weit gekommen. Das, für einen unbeleckten Neuling, mit einem respektablen Ergebnis. Und wenn es nicht der 1er GT wird, der vor deinen Augen vielleicht nur zählt, dann ist es sein Werk, auf das er stolz sein kann.

Eine rostfreie Rohkarosse aus USA neu aufbauen, kann jeder Depp, aber hierzu gehört schon ein wenig mehr, auch an Mut, und das macht Simon für seine Möglichkeiten sehr gut.

Anstatt es ihm zu vermiesen sollten sich noch ein paar mehr aufraffen und ihm ihre Unterstützung geben, damit er seinem Ziel schneller näher kommt.
Zumal hier ja schon einige gezeigt haben, was man aus so einer Grotte zaubern kann.

Mein erstes Auto lag schon auf dem Schrott und wurde von meinem Vater für 100 DM gekauft. Es war ein FIAT 770 Jagst und bestand aus Gips und Zeitungspapier. Ich habe Autogenschweißen gelernt und drei Monate jede freie Minute geschweißt an dem Ding. Nach fünf Monaten hat ihn ein Freund von mit in Ferrarierot lackiert, ich bin durch den TÜV und war stolz wie Oskar. Warum glaubst du erinnere ich mich nach fast 40 Jahren noch so gut daran?

Leider habe ich den FIAT zwei Jahre später für 1200 DM auf einen Kadett BLS in Zahlung gegeben.

Gruß,
Henry



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von henry1900 am 07.03.07 um 00:02 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Gast
keiner


0
User ist offline 0
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:07.03.07 07:12 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...Eine rostfreie Rohkarosse aus USA neu aufbauen, kann jeder Depp, aber hierzu gehört schon ein wenig mehr, auch an Mut, und das macht Simon für seine Möglichkeiten sehr gut...


Hallo Leute,

das finde ich aber auch...
Mach weiter so Simon, denn was meinst Du wie schön das ist, wenn Dein GT nach so harter Arbeit wieder läuft, ein herliches Gefühl...
Außer dem finde ich es toll, wenn so viel wie möglich von unseren GT´s überleben und nicht einfach aufgegeben werden.
Zugegeben, es ist wohl wirtschaftlicher sich einen rostfreien GT aus den USA zuzulegen, aber hier geht es um die Leidenschaft, im wahrsten Sinne des Wortes.
Also, ich bin froh darüber, daß ich meinen frühen ´69er gerettet habe, lediglich die Beifahrertür ist aus den USA...

Viel Erfolg Simon, meine Unterstützung hast Du...

GT-liche Grüße vom roten Kardinal-Thomas
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Neue Bilder Online - von Schweller, Boble, Heck Datum:07.03.07 07:32 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Leudee


schaut sie euch an und zermetzelt mich - und zerhackt mich <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt=´wink´> - 3 ---- 2 -- 1 -- go!

<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt=´wink´> euer simon - nö echt ich freu mich auf eure Posts!


Er wollte eine Meinung,keine Bauchpinselei. Die hab ich kundgetan Punkt
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Niels
Mitglied

Interlaken CH - Berner Oberland




Beiträge: 1044

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:07.03.07 10:00 IP: gespeichert Moderator melden


Respekt vor der Arbeit - gebt euch Mühe mit dem versiegeln und grundieren und mit dem Entfernen des Strahlgutes- dann hält das auch.

Ich hab sowas fast komplett hinter mir mit einem B-Kadett. Mein Endlosprojekt und dann auch noch ein B-Kadett der wirklich günstig in einem guten Zustand zuhaben ist. Aber einmal angefangen hab ich einfach weiter gemacht und dadurch eine Menge gelernt.

Ach so: Du bist doch Schreiner. Du kannst dir schnell aus Multiplex oder Spannplatte eine Positivform von komplexen Blechpartien machhen und das Blech dann da drüber dengeln...das geht total gut. Einfach mehrere Abfallstücke Holz zusammen schrauben und schnelle mit dem Bandschleifer und 80er Pappier in Form bringen...

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Niels am 07.03.07 um 10:02 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:07.03.07 10:29 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Ach so: Du bist doch Schreiner. Du kannst dir schnell aus Multiplex oder Spannplatte eine Positivform von komplexen Blechpartien machhen und das Blech dann da drüber dengeln...das geht total gut. Einfach mehrere Abfallstücke Holz zusammen schrauben und schnelle mit dem Bandschleifer und 80er Pappier in Form bringen...


oh man, das ist ja auch sooo einfach das kann man mal schnell machen ist ja kein Problem. Sind schon ein paar Helden unterwegs hier...

Gruß Robert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
moonchild1967
Mitglied

bei Regensburg




Beiträge: 837

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:07.03.07 12:12 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Simon!!

Ich hoffe, dass du deinen Enthusiasmus noch über Monate konservieren kannst, denn das wird sicher nötig sein. Nicht dass es am Ende wieder eine dieser unzähligen abgebrochenen Restaurierungen wird. Ich finds respektabel, so eine Leiche wieder zum Leben zu erwecken, sinnvoll und wirtschaftlich ists aber sicherlich nicht. Nichts desto trotz hast du, wenn du dein Projekt durchziehst meinen größten Repekt. In jedem Fall kannst du dich nach dieser Aktion an nahezu jede andere Restauration wagen, denn hierbei haste dann alles gelernt, was du brauchst.

Harald

P.S.: Ich find nichts daran sich ne US-Karosse zu holen, denn da ist die Basis einfach um Welten besser. Ob das dann wirklich jeder Depp kann wage ich hingegen schon zu bezweifeln, da es am GT ja auch noch einige technische Hürden zu überwinden gilt.
Never Touch A Running System!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Niels
Mitglied

Interlaken CH - Berner Oberland




Beiträge: 1044

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Opel GT komplettrestauration - von A - Z Datum:07.03.07 12:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Robert, mein Held.
Wo ist das Problem?

Ich habe so zum Beispiel Reperaturbleche
für eine A-Säule beim Manta B gemacht.

Wenn du dich etwas mit Holz und richtigem Werkzeug auskennst ist das ne schnelle & geschickte Lösung.

Also was ist daran falsch?

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(33) «1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.60 sec davon SQL: 0.53 sec.