Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 25.11.17 12:12
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  Bilder unserer GT's (Moderatoren: )
  resto hat begonnen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Höxteraner
Mitglied

Höxter


öfter mal was Neues!

Beiträge: 1403

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:15.11.09 07:44 IP: gespeichert Moderator melden


Die Smoorfelgen fand ich schon früher toll wo sie auf den Markt gekommen sind! Müßte jetzt nur etwas mehr Gummi drauf!
Respekt vor Deiner Arbeit!
Gruß Thomas

"Es wird Wagen geben die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Kraft daher fahren"
(Leonardo da Vinci 1452 - 1519)


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:15.11.09 15:04 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Müßte jetzt nur etwas mehr Gummi drauf


ja, das sind nur die 175er die beim kauf mit dabei waren. kommt zwar auch irgendwie gut, aber die bodenfreiheit ist schon arg klein. zudem würden die mit meinem neuen motor nur noch spulen
da kommen natürlich noch 205/60 R13 drauf.

wenn wir grade schon bei den felgen sind, hät ich da direkt noch ne frage. habe nämlich keine ahnung zum thema eintragung (hab noch nie was eintragen lassen).
möchte vorne und hinten noch spurplatten verbauen, welche ET darf ich beim gt nicht unterschreiten. die felgen haben ET4. was brauch ich alles um das eintragen zu lassen?
festigkeitsgutachten für felgen und spurplatten? oder reicht ein allgemeines gutachten, auch wenn der gt nicht drin steht, sondern vielleicht nur der manta (z.B.).
hat vielleicht jemand was für die felgen?

mfg simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:15.11.09 15:20 IP: gespeichert Moderator melden


Scheiße mit dem Wasser!
Aber zum Glück stand er ja aufgebockt drin <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

Zu den Felgen: das sind doch 8J, gell?

Also die ATS mit 8J und ET1 (ist doch so?) haben mit meiner City-Achse insgesamt dann ne umgerechnete ET von -14 (Achse ist ca. 15 mm je Seite breiter). Und da ist noch Luft, wieviel weiß ich gar nicht, aber geht. So 20 Platten könnten bei dir hinten noch grade so gehen.

Vorne: KP

Mit Eintragen hab ich auch noch nie gemacht, es sollte aber reichen, wenn du ein Festigkeitsgutachten (wenn da ein Manta drin steht sollte das gehen (Last)!) hast und die nirgendwo schleifen (macht für mich im Moment keinen Sinn).

Ansonsten: ich freu mich immer, wenn ich was von dir zu lesen und sehen bekomme! Finde deine Arbeit sauber!
Bin gespannt auf das Ergebnis im Lack <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
michael
Mitglied

nrw/berg.land




Beiträge: 651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: resto hat begonnen Datum:16.11.09 07:00 IP: gespeichert Moderator melden


hallo simon
die felgen sehen ja echt klasse aus auch deine arbeit.respekt,weiter so!!!



gruß michael
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:25.01.10 21:15 IP: gespeichert Moderator melden


Motorraum nun komplett sandgestrahlt.





Der Pfusch des Vorgängers wurde auch beseitigt, hier wird das Kaltstartventil in Zukunft viel Platz haben.







Die Haubenverriegelung wurde gekürzt.



So bleibt die Lagerung auf der BS auch einstellbar.



Der Wasserkasten wurde entlackt, gestrahlt und dick eingepinselt.





Der neue Gaszughalter für den einspritzer ist auch schon fertig.





Der Heckschaden erwies sich größer als erwartet. Die linke obere Sicke der Stoßstangenbefestigung war komplett platt gedrückt, was natürlich zu großem Faltenwurf führte. Leider konnte sie nicht gerettet werden, da das Blech beim Versuch die Sicke tiefzuziehen riss. Also neue rein...





Das Anpassen der rechten Ecke erfolgte mit einer Holzschablone, die mit Kupferblech bezogen war. Dadurch hielt sich auch der Verzug beim Schweißen klein.







Neuer Lampenträger, der alte war stark ramponiert.



Die vorher nachher show









Diese Stelle werde ich Ende der Woche verzinnen. Bilder folgen.





Mfg Simon



http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Heck ist fertig Datum:01.02.10 15:11 IP: gespeichert Moderator melden


Hier noch die versprochenen Bilder vom Verzinnen.

Wärmedämmpaste zum Schutz gegen Hitzeverzug.




Das Ergebnis ist besser geworden als ich erwartet hätte. Habe in meinem Leben nun das 2te mal mit Zinn gearbeitet und finde langsam gefallen daran





Vor allem die Sicke zwischen Tankblech und Seitenteil ist gut rekonstruiert. Da freut sich der Lackierer (also ich).





Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Heck ist fertig Datum:01.02.10 17:07 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hier noch die versprochenen Bilder vom Verzinnen.


Vor allem die Sicke zwischen Tankblech und Seitenteil ist gut rekonstruiert. Da freut sich der Lackierer (also ich).



Simon, das schaut wirklich gut aus <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

Lackierst du in ner Mietkabine? Und trainierst du das an nem anderen Objekt? So ganz ohne Erfahrung willst du dich bei ner Vollresto nicht mit ner schlechten Lackierung abgegeben <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 17:52 IP: gespeichert Moderator melden


Wer sagt denn, dass ich keine Erfahrung hab

Ein ganzes Auto habe ich zwar noch nicht lackiert, aber das ist auch nicht geplant. Werde alle Vorarbeiten wie Schleifen, Grundieren, Spachteln übernehmen. Zum lackierer kommt er dann zur Endlackierung. Das ist der Masterplan.

Habe bezüglich der Vorarbeiten vom Lackierer sehr schlechte Erfahrungen gemacht. KLICK
So weiß ich wenigstens was ich hab und wie die Arbeiten ausgeführt sind (Ablüftzeiten, Flächenreinigung, Zwischenschliff,...).
Werde NUR Produkte der Firma Standox verwenden und mich STRIKT an die Datenblätter halten.

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 19:55 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Wer sagt denn, dass ich keine Erfahrung hab



jo, stimmt <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

na das hört sich ganz gut an, das wird schon, welchen Farbton willste denn nehmen? (Oder steht das schon irgendwo im Thread?)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 21:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hatte entweder an "Imperalblau" oder "knalliges Orange" gedacht.

Hab hier mal Bilder geklaut, man möge es mir verzeihen.





Bin mir aber absolut nicht sicher. Hätte beide gerne

Mfg Simon

http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Mike BS
Mitglied

Braunschweig


Es ist nicht alles gelb,was glänzt !!!

Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 21:28 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Simon,
jetzt hat es geklappt.
Also die Produkte von Herberts/Standox verarbeite ich sehr gerne.Aber auch Glasurit ist gleichwertig.Blos wenn Du mit einer Sorte angefangen hast,solltst Du dabei bleiben.Das betrifft aber nicht den Füller ,da ist die Marke fast egal.

Auch Dupont lässt sich sehr gut verarbeiten.

Das einzige was überhaupt nicht geht ist LESONAL,die Jauche kannst Du bestenfalls für den Gartenzaun oder eine Dunkelkammer benutzen.

Welches Mischungsverhältnis willst Du nehmen?

Das gute alte 2:1 oder das neue 4:1 MS High Solid?

Wo willst Du den GT lackieren<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'> Kabine oder wo<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>

Gruß Michael
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 21:56 IP: gespeichert Moderator melden


Ich hatte an das Standox System speziell für Oldtimer gedacht.

KLICK

Hast du mit diesem Reaktiv Haftprimer schon Erfahrungen gemacht. Spies Hecker hat auch so nen Waschprimer im Angebot. Hört sich sehr vielversprechend an.


Zitat

Blos wenn Du mit einer Sorte angefangen hast,solltst Du dabei bleiben.Das betrifft aber nicht den Füller ,da ist die Marke fast egal.


Wollte alles von Standox nehmen, sicher ist sicher.


Zitat

Welches Mischungsverhältnis willst Du nehmen? Das gute alte 2:1 oder das neue 4:1 MS High Solid?


Das betrifft ja den Decklack. Ich will ja nur die Vorarbeiten machen. Gibts da Qualitätsunterschiede?


Zitat

Wo willst Du den GT lackierenhäää? Kabine oder wohäää?


Vorarbeiten in meiner Werkstatt. Werde die Wände mit Folien aushängen und hab auch ne gute Abluft.
Decklack bekommt er natürlich beim Lackierer.

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Mike BS
Mitglied

Braunschweig


Es ist nicht alles gelb,was glänzt !!!

Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 22:27 IP: gespeichert Moderator melden


Na gut,wenn Du nur die Vorarbeiten selber machen willst,dann hast Du keinen einfluss darauf,welches Lacksystem der Lacker nimmt.Ichbin mir aber sicher ,daß er das 4:1 MS System nimmt.

Der Waschprimer wird normalerweise nur benutzt,wenndie Vorarbeiten nicht sauber durchgeführt sind,also wenn schleifriefen durch
zu grobes Naßschleifpapier zu erkennen sind.

Früher hieß der waschprimer "Sealer".Das Zeug sieht aus wie Klarlack und wird auf den Füller zum abdecken und zur besseren Haftung gespritzt.

Probleme gibt es,wenn die Ablüftzeit nicht eingehalten wird,dann verliert die Lackierung nach einiger Zeit etwas an Glanz.

Ich halte nichts vom Waschprimer,besser den Füller mit feinerem Papier schleifen und alles ist gut.

Zur Info: Soll das Auto Uni-Lack bekommen kannst Du den Füller mit 800er Papier und genug Wasser schleifen.

Soll das Auto einen Metallic-Lack bekommen darfst Du nicht grober als 1200er Papier nehmen.

Und ganz wichtig !!! Vor dem schleifen das Papier 20-30 Minuten im Wassereimer einweichen,damit die Papierkanten keine Kratzer/Riefen verursachen.
Es ist auch nicht verkehrt,wenn das Wasser warm ist.

Wenn Du noch Fragen hast kannst Du mir auch ne Mail schicken.

Viel Spaß und Glück!

MfG Michael
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 22:30 IP: gespeichert Moderator melden


Nur mal so am Rande bemerkt,

als seriöser Lackierer würde ich niemals auf eine vom Kunden selber aufgebrachte Vorlackierung draufspritzen.
Da ist der Ärger vorprogrammiert wenn was schiefgeht ... reicht schon das Spachteln als Grundlage des Ärgers.
Alles schon erlebt, so weit war ich vor 25 Jahren auch...
Student, gleiches Fach, gleiches Auto, 8" Ronal und genauso eisern gespart

Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Mike BS
Mitglied

Braunschweig


Es ist nicht alles gelb,was glänzt !!!

Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 22:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Stefan,
normalerweise hast Du recht,das ist eine Haarige Sache,bei der man meistens verliert.Aber wenn Simon das so macht,wie ich das im Thema Schwarzarbeit beschrieben habe ,klappt das diesesmal schon.

MfG Michael
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 22:51 IP: gespeichert Moderator melden


@Michael
Danke für die Guten Tipps. Wenn ich soweit bin, werd ich dich vielleicht nochmal mit paar Fragen nerven.
Find ich toll, dass du gleich so hilfsbereit bist und gute Tipps auf Lager hast.

Ja diesen sealer gibts von Standox auch. Der Waschprimer ist doch aber ein Säureprimer für das blanke Blech, als Rostschutz.

@baker
na, dann kennst du ja die finanzielle Problematik der Studenten. Und wie ist deine Lackierung damals geworden?

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Mike BS
Mitglied

Braunschweig


Es ist nicht alles gelb,was glänzt !!!

Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: resto hat begonnen Datum:01.02.10 23:02 IP: gespeichert Moderator melden


Richtig,der Waschprimer ist ein Säurefüller.
Aber wie gesagt,ich würde den nicht nehmen.

Das beste ist einfach,wie ich es Dir im Thema Schwarzarbeit beschrieben habe.Danach einen EP Füller (Epoxy) aber vorsicht das Zeug ist hochgradig Krebserregend,also schön mit Papieranzug,Maske mit Kohlefilter und Handschuhen verarbeiten.Und nicht zu hohe Luftfeuchtigkeit.

Wenn Du das alles so machst garantiere ich Dir diesesmal ein gutes Ergebnis.

Kannst gerne nachfragen,wenn etwas unklar ist.
Wenn ich kann helfe ich gerne.

Gruß Michael
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Larry
Mitglied

Österreich


Was nicht paßt, wird passend gemacht.

Beiträge: 514

Geschlecht:
User ist offline
  RE: resto hat begonnen Datum:02.02.10 08:25 IP: gespeichert Moderator melden


Moin!
Washprimer und Sealer sind aber 2 unterschiedliche Dinge!
Der klassische Washprimer ist ein Dünnschichtprimer mit Rostschutz nur für blankes Blech, dient als Haftvermittler und hat keine Füllereigenschaften. Dieses Produkt enthält Phosphorsäure. Vorteil: Super Haftung auf blanken (rostfreiem) Blech.
Nachteil: kann nicht überspachtelt werden und muß mit einem Füller gut vor Feuchte geschützt werden.

Bei Epoxy solltest Du auch noch auf eine gute Temperatur beim Aushärten achten! Mind. 15 -20°C, je mehr desto besser. Die Epoxygrundierung auch auf möglichst gut aufgerauhten Untergrund aufbringen. Betreffend Gesundheitsschutz: Nicht nur beim Epoxy, sondern auch bei allen anderen Lackierarbeiten sollte man nie auf Maske und Schutzanzug vergessen. Auch Schleifarbeiten nie ohne Schutzmaske durchführen.
Wenn Du die Wahl zwischen einem klassischen Unilack und einem "High solid" hast, auf jeden Fall dem Esten den Vorzug geben. Ist zwar nicht so umweltfreundlich (höherer Lösemittelanteil) hält aber mehr aus.

Gruß Larry
www.opelgt1900.npage.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Mike BS
Mitglied

Braunschweig


Es ist nicht alles gelb,was glänzt !!!

Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  RE: resto hat begonnen Datum:02.02.10 18:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Larry,
du hast rcht Washprimer und Sealer sind verschieden.Aber ein Washprimer auf blankem Blech geht nur,wenn es sauber und rostfrei ist.Sowie Rost da ist,musst du Sandstrahlen,sonst ist alles umsonst gewesen.

Das die entprechende Temperatur zum aushärten vorhanden ist,habe ich vorausgesetzt.Ebenso das tragen der Schutzbekleidung.

Bei der Lacksystemwahl gebe ich dir recht,das alte Lösemittelhaltige ist einfach besser.Zumal das ganze neue Zeug auf Wasserbasis nur mit einer Infrarot Heizung richtig getrocknet werden kann.
Und wer hat die schon privat stehen.Das Teil kostet in brauchbarer Qualität mal eben ca.4000€

Aber auch die Wasserbasis Lacke halten viel aus,das nimmt sich nicht viel.Sind eben nur viel schwieriger hobbymäsig zu verarbeiten.

Den alten 2K Lack und alles ist gut.

MfG Michael

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: resto hat begonnen Datum:02.02.10 18:33 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


@baker
Und wie ist deine Lackierung damals geworden?

Mfg Simon



Nun die Lackierung war sehr gut.
Aber: nach 6 Monaten hat das Auto Masern bekommen -
Hunderte von Wasser - Bläschen auch an Stellen wo ich nicht gespachtelt hatte.
Es war Lesonal Lack in Indischrot.
Der Lacker sagte er hätte das Auto nie gesehen.
Egal, nach der Winterruhe waren auch die Blasen weg.Nachforschungen beim Hersteller ergaben Verarbeitungsmängel.
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(15) «1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 1.09 sec davon SQL: 1.00 sec.