Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 17.10.17 15:12
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  alles was sonst nirgends passt (Moderatoren: )
  motorschaden
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
bigedi
Mitglied

solingen


suchen

Beiträge: 201

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  motorschaden Datum:23.05.12 01:27 IP: gespeichert Moderator melden


vielleicht gehört es nicht in dieses forum aber vielleicht kann mir jemand von der "motorenabteilung" nen tip geben.
folgendes: freundin fährt mit opel corsa b auf der autobahn ca 130. zahnriemen reißt. abgeschleppt und neuen zahnriemen und neue hydrostößel montiert. motor springt an aber läuft nur auf dem ersten und zweiten zylinder. zylinderkopf runter, einlassventil vom dritten zylinder sitzt fest. einen gebrauchten zylinderkopf bestellt und will nun die neuen hydros da reinbauen. muss ich erst das öl aus den hydros rausdrücken oder kann ich die so wieder reinstecken? muss ich sonst noch was beachten?
ich weiß, es ist ein OPEL GT forum aber ich versuchs trotzdem mal, nicht böse sein.
gruß bigedi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: motorschaden Datum:23.05.12 10:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
mein Motor ist aus einem Rekord E und hat auch schon Hydrostößel.
Hab dazu mal folgenden Link der eigentlich auch bei moderneren Autos weitgehend anwendbar sein sollte,denke ich.Ist ja vom Prinzip alles das Gleiche.
Klickhier
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gtkiter
Mitglied

Kreis KS




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
  RE: motorschaden Datum:23.05.12 10:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hydrostößel nicht leerdrücken, stelle ich sofort wenn ich sie demontiert habe vollkommen in Motoröl.
Hast zwar keine Angabe zum Motor gemacht - oder ich bin blind, aber eine Besonderheit gibt es keine.
So am Rande drauf achten ob Zahnriemen gleich ist - Länge/ Breite und Form (rund oder eckig)
Bei der Wasserpumpe Antriebsradbreite prüfen - ansonsten schleift der Riemen oben an der Zahnriemenverkleidung und zieht sich auch zuweit auf dem Nockenwellenrad nach innen.
---------- "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum Korrigieren da" (Walter Röhrl) ----------
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rudi Rüssel
Mitglied

Kaiserslautern




Beiträge: 1709

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: motorschaden Datum:23.05.12 12:43 IP: gespeichert Moderator melden


@ bigedi,

einfach Hydros einbauen und wenn alles zusammengebaut ist schön warmlaufen lassen. Zu Anfang werden die Stössel etwas klappern das gibt sich aber nach einiger Zeit (ca.10 min) und gut ist es.

Wolfgang
-------------------------------------------------



*www.gtstammtisch.de*



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: motorschaden Datum:23.05.12 20:46 IP: gespeichert Moderator melden


Hydros können doch immer nur länger werden, wenn die jetzt aufgrund von Verschleiß im alten Motor schon voll ausgefahren sind, dann können sie so im neuen Motor eingebaut irgendwann das Ventilspiel nicht mehr ausgleichen. Es gibt auch für Hydros Einbau und Einstellanweisungen, die eingehalten werden sollten...
Muss man sich halt schlau machen.

Mfg Simon
http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gtkiter
Mitglied

Kreis KS




Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
  RE: motorschaden Datum:23.05.12 21:54 IP: gespeichert Moderator melden


besagtes Fzg ist ein Corsa B, also folglich ein OHC-Motor.
Dort haben wir im Gegensatz zum CIH keinen Kipphebel, den man vom Spiel einstellen kann sondern nur einen Schlepphebel, der von der Nockenwelle betätigt wird.
Folglich kann dort auch kein Spiel eingestellt werden.
Der Stößel stellt sich entsprechend dem Öldruck selbst ein.
Wenn die Stößel bereits verbaut waren, einfach sauber ohne Dreckanhaftung einbauen und fertig.
In Öl stellen hat den Vorteil, ein Leerlaufen wird verhindert und man spart sich ggf. ein Georgel beim Starten bis die Stößel gefüllt sind und die Ventile vollständig öffnen.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von gtkiter am 23.05.12 um 22:47 geändert
---------- "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum Korrigieren da" (Walter Röhrl) ----------
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: motorschaden Datum:23.05.12 22:12 IP: gespeichert Moderator melden


Stimmt, das ist ja so ein Schlepphebel Gedöns. Sorry mein Gedankenfehler.

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bigedi
Mitglied

solingen


suchen

Beiträge: 201

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: motorschaden Datum:24.05.12 00:42 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo,
mein Motor ist aus einem Rekord E und hat auch schon Hydrostößel.
Hab dazu mal folgenden Link der eigentlich auch bei moderneren Autos weitgehend anwendbar sein sollte,denke ich.Ist ja vom Prinzip alles das Gleiche.
Klickhier

danke für deinen link, hier kann man echt noch was lernen, hab ich nicht gewusst das und wie man hydros einstellen kann.
gruß eddi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: motorschaden Datum:24.05.12 10:22 IP: gespeichert Moderator melden


Ohne jetzt ausgebildeter Motorenbauer mit 85 Jahren Erfahrung zu sein sehe ich es wie GTKiter.
Wenn die Hydros einmal gelaufen habe und nicht leergelaufen sind,einfach wieder einbauen.
Ob nun Kipphebel,Schlepphebel,Tassenstößel,... benötigen die Hydros keine sonderliche Ventilspielfeineinstellung.Sie müssen nur soweit eingestellt werden das sie sich in ihrem "Arbeitsbereich" befinden,soll heißen das der Hydrokolben in jedem Zustand genug Platz nach oben und unten im Hydrogehäuse hat.
Die Anleitung ist speziell für unsere alten CIH´s und sollte nur mal für das Grundsätzliche dienen.Es gibt sicherlich auch modellspezifische Anleitungen für Corsa-OHC-Motoren aus denen hervorgeht wie du die Grundeinstellung dort machen sollst.Irgendwelche Stellschrauben sollte es bei Schlepphebeln ja auch geben.Fragt sich nur ob man dort etwas vestellen muß wenn man wieder originale,baugleiche Hydros einbaut.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von IZ GT33 am 24.05.12 um 10:28 geändert
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bigedi
Mitglied

solingen


suchen

Beiträge: 201

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: motorschaden Datum:06.06.12 02:10 IP: gespeichert Moderator melden


so ihr lieben, es geschehen noch wunder! der motor läuft wieder und zwar seidenweich. vielleicht traue ich mich jetzt an meinem GT wieder an größere sachen ran.
gruß bigedi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 25 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.21 sec davon SQL: 0.01 sec.