Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 24.11.17 20:59
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  alles was sonst nirgends passt (Moderatoren: )
  GM - Bankrott
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Holger
Mitglied

86836




Beiträge: 196

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:28.02.09 18:05 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Schaeffler ist für mich anders:
die sollen erst mal selbst investieren,
die Familie hat ja Mrd-Reserven auf Privatseite.

Du kennst die Konten der Fam. Schäffler? Hut ab.
Oder ist es vielmehr das Nachgebrabbel der Medien?

Das Vermögen der Industriellen wird auch über die Firmenwerte ermittelt, und da wird es wohl langsam düster aussehen.

Schäffler hat sich verhoben an Conti, ohne Frage.
Aber Conti hatte sich ja schon an VDO verhoben und konnte sich nicht mehr gegen die Übernahme wehren.

Und mal ehrlich, Schäffler/Conti beschäftigt mehr Mitarbeiter als Opel

Zitat

Hier geht es um über 25.000 Arbeitsplätze und noch viel mehr aus der Zulieferung.


und da ist diese Zahl von Opel eine Lachnummer.

Auch sollte man nicht vergessen, wieviele Zulieferer dank der tollen Zahlungsbedingungen im Automobilbau langsam am Krückstock gehen.



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Holger am 28.02.09 um 18:08 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
moonchild1967
Mitglied

bei Regensburg




Beiträge: 837

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: GM - Bankrott Datum:28.02.09 18:33 IP: gespeichert Moderator melden


Meiner Meinung nach wird es bei Opel genau wie bei Nokia kommen. Viel heiße Luft um NIX.

Jede Menge profilneurotische Politiker, die sich vor die Kameras drängen und möglichst pauschale Durchhalteparolen von sich geben. Dann GM und seine willfährigen Helfer wie Forster und Konsorten, die sich nur dafür interessieren, wie sie aus den Töchtern noch möglichst viel Geld herauspressen können, um noch einmal selbst den Kopf aus der Schlinge zu bekommen. Betrachtet man das Forster-Pamphlet (von Konzept kann man da nur schwerlich sprechen), dann fragt man sich, warum diese Leute und ihre Zuarbeiter soviel Geld bekommen (nein, nicht verdienen). Das Ganze zeigt nur, dass die Opelführung nicht die geringste Ahnung und Fantasie hat, wie sie den eigenen Betrieb aus der Krise führen kann. Aber vielleicht will sie da ja auch gar nicht... den Eindruck könnte man bei soviel Dilettantismus durchaus auch bekommen.

@Holger: Man muss schon zwischen Opel und Schäffler/Conti unterscheiden. Die befinden sich zwar beide in einer wirtschaftlich prekären Situation, allerdings ist es bei Schäffler/Conti durchaus auf 100 % Selbstverschulden zurück zu führen. Bei Opel nicht. Außer man führt die Sippenhaft wieder ein .

Grüße

Harald
Never Touch A Running System!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Holger
Mitglied

86836




Beiträge: 196

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:28.02.09 18:44 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Harald,

Zitat

@Holger: Man muss schon zwischen Opel und Schäffler/Conti unterscheiden. Die befinden sich zwar beide in einer wirtschaftlich prekären Situation, allerdings ist es bei Schäffler/Conti durchaus auf 100 % Selbstverschulden zurück zu führen. Bei Opel nicht. Außer man führt die Sippenhaft wieder ein .
Grüße
Harald

ja da hast du recht - Schäffler ist etwas anderes als Opel.
Aber auch Opel (GM) hat genug dazu getan das sie in diese Situation gekommen sind.

Schäffler wollte mehr als ihr gut tat, und GM interessierte sich nicht für die Kunden und baute am Markt vorbei <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

Zitat

Das Ganze zeigt nur, dass die Opelführung nicht die geringste Ahnung und Fantasie hat, wie sie den eigenen Betrieb aus der Krise führen kann.

Das unterschreibe ich so


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rübezahl2
Mitglied

Quakenbrück




Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:28.02.09 19:46 IP: gespeichert Moderator melden


Tja, wenn Opel selbst keinen Plan hat, gibt es drei Möglichkeiten als ursache:
1. Die Informationen sind allesamt bei GM, so dass Opelaner garnicht planen können.
2. Die Führung bei Opel wurde lange an die Hand genommen, dass sie selbst nicht von heute auf morgen selbständig agieren kann wegen ungewohnt.
3. Es gibt gar keinen Ausweg.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Gerald
Mitglied

OPEL-Stadt Kaiserslautern


--- GM kills Opel ---

Beiträge: 603

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:28.02.09 20:23 IP: gespeichert Moderator melden


Mir ist heute das Wort "system-relevant" zu Ohren / Augen gekommen.

Die Banken sind das für die Wirtschaft.

Eine Firma wie OPEL ist das nicht in den Betrachtungen so mancher Wirtschaftsweisen.

Ok, dann macht den Laden bzw. die Bücher zu.

Solche statements sind für mich niederschmetternd.
Gerade ein Hr. Winterkorn von VW,
ach was, was zerreis´ ich mir noch das Mundwerk.


Gruss Gerald

* GT-Stammtisch Saar / Pfalz *
www.gtstammtisch.de

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rübezahl2
Mitglied

Quakenbrück




Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:28.02.09 23:09 IP: gespeichert Moderator melden


Also mir will es nicht in die Birne, dass man für Opel keine Bürgschaft von meinetwegen 2 Mrd übernehmen mag, für Banken aber das 20fache und mehr.

Außerdem: hatten wir nicht vor, den Osten zu entwickeln. Ist Eisenach inzwischen nicht mehr wichtig? War es überhaupt mal wichtig oder welches Märchen hat man uns da erzählt?


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
moonchild1967
Mitglied

bei Regensburg




Beiträge: 837

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: GM - Bankrott Datum:01.03.09 00:37 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Tja, wenn Opel selbst keinen Plan hat, gibt es drei Möglichkeiten als Ursache:
1. Die Informationen sind allesamt bei GM, so dass Opelaner gar nicht planen können.
2. Die Führung bei Opel wurde lange an die Hand genommen, dass sie selbst nicht von heute auf morgen selbständig agieren kann wegen ungewohnt.
3. Es gibt gar keinen Ausweg.


Ich würde sagen, dass es da noch andere Gründe gibt:

Bei Forster sag ich mal: wes Brot ich ess, des Lied ich sing. Dieses von ihm präsentierte Pseudo-Konzept, das ja auch sofort von der Politik abgelehnt wude (man glaubts kaum, aber manchmal lesen die echt was, bevor sie ein Statement abgeben), bedeutet eigentlich nix anderes wie: überweist doch die gut 3 Milliarden gleich nach Amiland. Eisenach wird an Daimler verhökert, Saab ist eh schon tot, und den Rest versilbern wir sicher auch noch. Ach so, naja die Beschäftigten, mein Gott, shit happens... SORRY, aber ich kann grad net soviel saufen wie ich kotzen möchte!!

Grüße

Harald

P.S.: Interessant fand ich, dass sich der Ford Chef Deutschland für Staatshilfen pro Opel ausgesprochen, und der VW-Fuzzi dagegen. Das zeigt mir, das mein lebenslanger VW-Hass gar nicht so unbegründet ist.
Never Touch A Running System!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
carsten
Mitglied

Hambühren/Celle


Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Beiträge: 1169

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:01.03.09 18:52 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Interessant fand ich, dass sich der Ford Chef Deutschland für Staatshilfen pro Opel ausgesprochen, und der VW-Fuzzi dagegen. Das zeigt mir, das mein lebenslanger VW-Hass gar nicht so unbegründet ist.


Mir sagt das, daß VW noch ganz gut aufgestellt ist und gern die Mitbewerber vom Hals hätte während Ford auch in der Klemme steckt und gerne mitbetteln möchte, sich aber erst richtig traut, wenn sie sich auf andere berufen können.

Gruß Carsten
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gtler
Mitglied

Hamburg




Beiträge: 517

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:01.03.09 19:20 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

[
Mir sagt das, daß VW noch ganz gut aufgestellt ist und gern die Mitbewerber vom Hals hätte während Ford auch in der Klemme steckt und gerne mitbetteln möchte, sich aber erst richtig traut, wenn sie sich auf andere berufen können.

Gruß Carsten


Moin,
mag sein.
Es werden noch mehr aus den Löchern kommen.
Es ist die Spitze vom Eisberg.
Wie bei den Banken.
Gebe Dir recht, VW hat für diese Zeiten besser vorausgedacht und die neue Armut in Deutschland hat daher auch den Names seines Erfinders, Ex VW Vorstand , Herr Hartz.
Aber bestimmt wird auf den VW Konten immer noch genügend Geld für Lustreisen in die dritte Welt vorhanden sein. Auch wenn jetzt 16.000 von VW entlassenen Leiharbeitern daran glauben müssen.
Aber das ist ja auch nicht plakativ.

gtler
(wohl auch in einem Jahr Hartz IV Member <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt=´angry´> , Danke dafür und Gruss nach Wolfsburg )

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von gtler am 01.03.09 um 19:22 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
carsten
Mitglied

Hambühren/Celle


Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Beiträge: 1169

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 06:27 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Aber bestimmt wird auf den VW Konten immer noch genügend Geld für Lustreisen in die dritte Welt vorhanden sein. Auch wenn jetzt 16.000 von VW entlassenen Leiharbeitern daran glauben müssen.

Zitat

Ach so, naja die Beschäftigten, mein Gott, shit happens... SORRY, aber ich kann grad net soviel saufen wie ich kotzen möchte!!

Zitat

und der VW-Fuzzi dagegen. Das zeigt mir, das mein lebenslanger VW-Hass gar nicht so unbegründet ist.

Zitat

Meiner Meinung nach wird es bei Opel genau wie bei Nokia kommen. Viel heiße Luft um NIX.


Hier werden Phrasen gedroschen, wie in einer Eckkneipe.
Gruß an alle "Wirtschafts"-Experten
Carsten


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
moonchild1967
Mitglied

bei Regensburg




Beiträge: 837

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 09:49 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


Hier werden Phrasen gedroschen, wie in einer Eckkneipe.
Gruß an alle \"Wirtschafts\"-Experten
Carsten



Frägt sich halt, was ein Forum im weiteren Sinn sonst ist. Insbesondere wenn man sogar in den dafür eigentlich vorgesehenen Fachforen auch nichts Detaillierteres oder Fundierteres findet. Vielleicht, lieber Carsten, postet du ja ausser deinem üblichen Gestänkere ja was inhaltlich sinnvolles und trägst damit zu unser aller Erhellung bei??!! Ansonsten müssen wir eben einfach noch unsere, zumindest deiner Meinung nach, höchst polemischen Stammtischweisheiten dreschen .

Grüße

Harald
Never Touch A Running System!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
carsten
Mitglied

Hambühren/Celle


Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Beiträge: 1169

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 12:46 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Harald,

ich habe ja einige Beispiele angeführt.
Wenn das dein Stil ist, mach doch weiter so. Ich hätte es anders ausgedrückt.

Gruß Carsten
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 13:07 IP: gespeichert Moderator melden


[quote
Vielleicht, lieber Carsten, postet du ja ausser deinem üblichen Gestänkere ja was inhaltlich sinnvolles
[/quote]

Das musste mal raus, wurde aber auch Zeit!
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
carsten
Mitglied

Hambühren/Celle


Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Beiträge: 1169

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 13:31 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Stephan,

eigentlich schätze ich deine Beiträge.
Bitte lies diesen Thread noch einmal komplett und langsam. Du wirst feststellen das hier die Polemik der Stammtischparolen überwiegt.

Gruß Carsten
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Gerald
Mitglied

OPEL-Stadt Kaiserslautern


--- GM kills Opel ---

Beiträge: 603

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 13:54 IP: gespeichert Moderator melden


... aber, aber meine Herren und Freunde,
jede Meinung ist gefragt,
aber bitte keine unfairen Attacken reiten.

Ich habe schon einmal dazu aufgerufen,
bitte auch jetzt wieder berücksichtigen.
Danke.

Zum Thema:
Ich denke die Zeichen stehen gut,
dass OPEL geholfen bekommt.

Ende dieser Woche wissen wir wohl mehr.

Abwarten und miteinander Tee trinken.

Freundliche GT-Fahrer-Grüsse


Gruss Gerald

* GT-Stammtisch Saar / Pfalz *
www.gtstammtisch.de

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lück
Mitglied

Saarland




Beiträge: 2212

User ist offline
0  0  
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 19:47 IP: gespeichert Moderator melden


Die Bundesregierung prüft erstmal die ganzen Sanierungspläne, und das ist meiner Meinung nach auch völlig korrekt.
Was nützt es, Steuergelder zu versenken und hinterher ist der Laden doch nicht überlebensfähig?
Wobei ich hoffe, dass hier nicht im Wahljahr irgendwelche Phrasen gedroschen werden und Opel zum Spielball für die Wahl hin und hergeschossen wird.

Eins ist ja mal klar, Sympathie-Bekundungen auf diversen Internetseiten sind zwar nett anzusehen, bringen aber unterm Strich gar nichts.
Was Opel braucht, sind Kunden. Und ein Manta, Ascona, Kapitän und alles mögliche - Fan ist kein Kunde, der Geld in die Kasse bringt.
Ein Kunde geht in den Laden, kauft nen neuen Opel und braucht die nächsten 8 Jahre Ersatzteile.(Und ich schätze mal frech, dass es davon hier nicht allzuviele geben wird.)
Und nach den besch... 90ern gehen die Kunden halt lieber woanders hin ihr Geld ausgeben. Und nichts ist schwieriger, als nen vergraulten Kunden zurückzugewinnen, zumal die Wettbewerber im grossen und ganzen gut aufgestellt sind.


Bei allem Herzblut, dass der ein oder andere hier vergiesst und bei allem Bedauern über Tausende von Arbeitsplätzen: Bei genauer Prüfung und nem wirklich guten Konzept, wärs ok. Aber ansonsten machts keinen Sinn und ein Sterben auf Raten macht die Sache auch nicht besser.

Meine Meinung.....



Gruss vom Lück

*GT-Stammtisch Saar/Pfalz*

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
carsten
Mitglied

Hambühren/Celle


Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Beiträge: 1169

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 20:07 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Lück,

danke, genau das ist es! Diese Sachlage läßt sich weder "wegkotzen", noch mit "VW-Hass" kompensieren.

Und für die Wirtschaftsweisen: Stänkern geht anders, ich habe Euch nur einmal eure Ausdrucksweise vorgeführt.

Gruß Carsten

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von carsten am 02.03.09 um 20:18 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tommy Lee
Mitglied

Ehlerange


Luxemburg

Beiträge: 516

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 20:36 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Abend
@Lück du hast das ganz gut beschrieben,und gebe die vollkommen recht wenn du sagst
das Auto´s verkaufen sollen.
Natührlich was die Ersatzteile angeht ist es so, dass ein guter Kunde ist ein Kunde der auch viele Ersatzteile verbraucht aber leider ist alt so mittlerweile bei Opel sind die Auto´s so gut dass man überhaupt keine Ersatteile mehr braucht,
aber wie schon von dir beschrieben die wenigsten können da mitsprechen da sie überhaut keinen Opel fahren.
Ich kann mit ruhigen Gewissen sagen dass ich die letzten 3 Jahre, 3 neue Opel gekauft habe, und hoffe von ganzen ganzen Herzen dass Opel sich irgendwann von der GM (Amifalle) trennen kann, das geht wahrscheinlich nicht von heute auf morgen aber wenn dass noch so weiter geht in Amerika dann kann es wahrscheinlich dazu kommen, ich hoffe es alt.

PS:Sorry Gerald, muss aber raus
Zitat

und der VW-Fuzzi dagegen. Das zeigt mir, das mein lebenslanger VW-Hass gar nicht so unbegründet ist.

voll deiner Meinung.....
da gefällt mir noch besser der neue Tata Wagen, die Basisaustattung ist auch die gleiche wie beim VW
Mit freundlichen Grüssen
Tommasino


Das wichtigste ist nicht aufgeben
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lück
Mitglied

Saarland




Beiträge: 2212

User ist offline
0  0  
  RE: GM - Bankrott Datum:02.03.09 20:54 IP: gespeichert Moderator melden


Mal noch so ein Gedanke: Opel-Kunden im o.g. Sinne sind hier ja die wenigsten (vgl oben), aber Steuerzahler sind wir alle.

Ganz einfache Rechnung:

1. Opel macht zu... Ergebnis (grob geschätzte) 50000 Arbeitslose.
2. Opel erhält 3,3 Mrd Steuergelder vom Staat und überlebt die nächsten 2-3 Jahre trotzdem nicht.
Dann haben wir auch 50000 Arbeitslose, aber zusätzlich die 3,3 Mrd auch verbraten.

Für Punkt 3 (das wäre der Fall, das Opel langfristig überlebensfähig bleibt) bräuchte ich dann als Kanzler/Minister/Regierung schon ein seeeehr überzeugendes Konzept.....

Und aus dem VW-Hass-Gespräch und dergleichen halte ich mich einfach raus. Sorry, aber ist (und war) mir immer schon zu flach.


Gruss vom Lück

*GT-Stammtisch Saar/Pfalz*

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Gerald
Mitglied

OPEL-Stadt Kaiserslautern


--- GM kills Opel ---

Beiträge: 603

Geschlecht:
User ist offline
  RE: GM - Bankrott Datum:03.03.09 08:59 IP: gespeichert Moderator melden


@ All:
Männer, keine Bange, es darf doch jeder seine Meinung äussern,
frei und ungezwungen,
nur keine Attacken untereinander, das muss doch echt nicht sein.
Eure Beiträge zur Sache sind doch gut erklärt,
es lässt sich darauf produktiv diskutieren,
darauf kommt es doch an.

@ Lück:
sicher, das ist flach, hast Du Recht, aber manchmal darf es ein wenig erlaubt sein.
Erst Recht, gegen die, die im Glashaus sitzen.

@ Tommy Lee:
über den Tata können wir ja mal anders reden,
der sieht lustig aus, aber für unsere Strassen doch wohl eher nix.

@ Carsten:
korrekt, mit "VW-Hass" kommen wir nicht weit.

@ Lück zum zweiten:
die 3,3 Mrd. sind von allen Ländern, in denen sich von Opel und Vauxhall Werke befinden, aufzubringen.
Nicht nur von Deutschland alleine,
sicher der grösste Anteil ist bei uns.
Wenn sich Polen nicht beteiligt, soll man dort zusperren,
die Kapazitäten verlagern oder die dortige Produktion ganz einstellen.
die zählen dann zu den geforderten 20% Abbau.
Für mich recht einfach.

Aber:
ich glaube nicht, dass unsere Regierung 50.000 Arbeitslose oder evtl. mehr so einfach akzeptieren will.

Will sagen: ein gewisser Zwang, Opel und die anhängigen Arbeitsplätze zu erhalten, ist schon da.

Ich stehe nach wie vor positiv dem gegenüber.
Ok, ich gebe zu, nach 2001 habe ich keinen Neuwagen (Omega Caravan) mehr gekauft.
Das liegt aber weniger an Opel, als an der Tatsache, dass der Wertverlust bei Neuwagen einfach sehr hoch ist.

Aber das ist eine andere Diskussion.

Ich bin der Meinung, dass Opel überlebensfähig ist,
sicher in einem Verbund mit Vauxhall, Holden, evtl. auch Saab.

Für mcih zählen noch Dinge wie:
Opel, der zuverlässige.

Auf diese Tugenden besinnen,
alte Werte wieder einführen.

das tun, was der Kunde verlangt.

also das, was GM jehrelang unterdrückt hat.

Jetzt kann man zeigen was man drauf hat.

Die Zukunft hat begonnen:
der OPEL AMPERA kommt.
soll ab 2011 in Rüsselsheim gebaut werden.

Also:
Auf geht´s, packen wir an!
Jetzt erst Recht!

Das hat schon beim 1.FCK geholfen, warum nicht hier und jetzt auch.

Mit freundlichen, kollegialen und sportlichen Grüssen
Gruss Gerald

* GT-Stammtisch Saar / Pfalz *
www.gtstammtisch.de

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(15) «3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.94 sec davon SQL: 0.83 sec.