Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 23.11.17 01:09
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  alles was sonst nirgends passt (Moderatoren: )
  Permabag
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
GTräumer
Mitglied





Beiträge: 342

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:18.12.08 14:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Thomas,

was gibt's Neues von der Hygrometerfront? Sind die Werte noch einmal gesunken oder haben sie sich jetzt eingependelt? Will mich auf der kommenden Techno Classica auch mal umschauen, was der Markt so bietet. Entfeuchter auf Elektrobasis dürften ja wegen der Stromkosten nicht wirklich prickelnd sein.

Bernd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:18.12.08 15:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Bernd,

ich habe zwischenzeitlich die Zylinder mal 3 Stunden lang bei 240°C "entfeuchtet"
und wieder in den Bag getan. Vorher waren es ca. 72% Luftfeuchtigkeit, nach der
Aktion ca. 65%. Der Rekord stellte sich nach ein paar Tagen ein und lang bei 61%,
jetzt haben sich wieder 65% "eingestellt". Das kuriose ist, daß im Bag auch ohne
Zylinder die Feuchtigkeit "nur" von 72% auf 75% gestiegen ist. Der GT ist subjektiv
betrachtet schön trocken und der Pyjama nicht stockig nur hat es erbärmlich nach
Sprit gestunken, man war das ´n Trip beim Öffnen des Bag´s...
Ich erstelle z.Zt. ein Meßreihe (Temp. u. Luftfeuchtigkeit) über einige Wochen und
werde diese, falls Interesse besteht, hier veröffentlichen...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Permabag Datum:18.12.08 19:28 IP: gespeichert Moderator melden


Thomas,
ich würde es mit einem höherwertigen Hygrometer nochmal testen. Die Billigdinger gehen oft nach dem Mond.
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:18.12.08 22:49 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...ich würde es mit einem höherwertigen Hygrometer nochmal testen. Die Billigdinger gehen oft nach dem Mond...


@Stephan:

Das wäre ein Argument für die Ermittlung des exakten Istwertes, momentan "fastzinieren" mich aber eher die Änderungswerte,
so zeigt das Instrument 3 Tage lang 65% an, am vierten Tag 63%, am fünften Tag 61% und am sechsten Tag wieder 65%
für bis jetzt wieder drei Tage. Die Temp. schwankt dabei in Bereichen von 3,2°C bis 4,5°C, aber nicht linear zur Änderung
der Luftfeuchtigkeit...
Den Bag mag ich jetzt aber nicht für einen Wechsel des Insrumentes öffnen, erst für den nächsten Trockenvorgang der Zylinder
könnte ich das ins Auge fassen...


Zitat
...ist in der Anleitung etwas von 3 Stunden bei 240 Grad erwähnt?...


@Knut:

Exakt so soll man laut Anleitung verfahren. Und man solltes dieses abends machen und die Zylinder über Nacht im Ofen
erkalten lassen.
Ich habe die Prozedur aber Tagsüber gemacht und nach weiteren 2 Stunden waren die Zylinder nur noch Handwarm (unter 37°C).
Das ganze Haus hatte danach einen etwas strengen Geruch angenommen, welcher sich in der Küche noch für min. zwei Tage hielt...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Permabag Datum:18.12.08 23:38 IP: gespeichert Moderator melden


Wenn ich lese, welcher Aufwand beim Permabag betrieben wird, bin ich froh, daß ich mich vor zehn Jahren für eine andere Möglichkeit entschieden habe.
Es handelt sich dabei um einen Carcoon, praktisch ein großer Kunststoffbeutel, der mit zwei PC-Lüftern aufgeblasen wird. Dabei entsteht ein konstanter Luftstrom, der das Fahrzeug trocknet und trocken hält. Unabhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit ensteht keine Kondensation und somit auch fast keine Korrosion.
In einem Carcoon stand bei mir 9 Jahre lang ein 350 SLC. Diesen habe ich jetzt herausgeholt, weil ihn der Eigentümer verkaufen möchte. Daneben stand 4 Jahre lang offen an der Luft mein Jaguar. Die Bremsscheiben des SLC sind blank, die des Jaguars rostrot und der Chrom ist angegammelt, trotz jährlicher Politur. Beim SLC sieht der Chrom aus, wie vor 9 Jahren.
Obwohl ich von dem System schon überzeugt war, hat mich diese Effektivität doch noch überrascht.
Das System bedarf keiner Wartung und Kontrolle, nur ein Stromanschluß muß in der Nähe sein.

Es gibt übrigens in Hannover die Fa. Artz, die bereits seit über 30 Jahren Fahrzeuge einmottet. Hier handelt es sich auch um durchsichtige Kunststoffhüllen, in die die Fahrzeuge eingeschweißt werden. Über ein Rohrsystem sind diese verbunden und klimatisiert. Eine definierte Temperatur und Luftfeuchtigkeit minimieren den Rost. Wobei das Klima so eingestellt ist, daß Leder und Holz nicht Schaden nehmen. Sehr aufwendig und die Fahrzeuge können auch nicht eben mal für eine Spazierfahrt entnommen werden.
Gruß
Henry
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:19.12.08 00:06 IP: gespeichert Moderator melden


Mehr Infos hier unter Carcoon
oder dancover

Sieht futuristisch aus, fast wie in einem SF-Film.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 19.12.08 um 00:08 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:19.12.08 09:34 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...Und die Luft einfach nur umwälzen dürfte nicht groß vor Rost schützen...


...stimmt, denn wenn´s draußen feucht ist, wird auch nur diese feuchte Luft hereingeblasen...
Aber es ist schon besser wenn´s ein bischen windig dabei ist, als wenn die feuchte Luft nur stehen würde,
Die Firma Artz in Hannover ist mir ein Begriff. Schon als jugendlicher war ich davon fasziniert,
als ein Daddy für sein neugebohrenes Töchterchen eines der letzten deutschen Käfer Cabrios dort ein-
lagern ließ, um´s zum 18 Geburtstag der jungen Dame wie neu präsentieren zu können.

PS: Die Küchenmöbel haben beim Trockenbacken nicht gelitten, im Gegenteil es war ganz schön feucht
in der Bude, jedenfalls waren die Festerscheiben schon nach einer Stunde stark beschlagen...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:19.12.08 15:38 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...Und wie ist das Prozedere, wenn sie fertig gebacken sind?...


...ca. 2 Stunden im Ofen abkühlen lassen, dann beide Zylinder in eine Plastiktüte stecken
(einigermaßen luftdicht) und schnell zur Garage gehen, die Zylinder wieder im PermaBag
plazieren, den Reißverschluss verschließen und abwarten ob u. wie sich die Werte verändern
(Temp. geht leicht rauf, Luftfeuchtigkeit zunächst wieder höher, weil Aussenluft eingedrungen ist)...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Permabag Datum:19.12.08 20:04 IP: gespeichert Moderator melden


ich würde sowas anders rum machen.
Schweißbare Folie mit hohem SD Wert zu einem Beutel verbauen, Stickstoff enblasen und zuschweißen.Das rostet nichts mehr über einige Jahre.
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:20.12.08 19:48 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...Bei den zwei Stunden im Backofen abkühlen lassen wird ja schon wieder Feuchtigkeit aufgenommen...


...ich glaube nicht so viel, denn der Raum des Backofens ist relativ klein und ziemlich trocken.
Außer dem würde, ließe man die Trockzylinder wie in der Anleitung beschrieben über Nacht
im Ofen, ja noch wesentlich mehr Feuchtigkeit aufgenommen werden, was für die Funktion
von PermaBag kontraproduktiv wäre...

Zitat
...ich würde sowas anders rum machen.
Schweißbare Folie mit hohem SD Wert zu einem Beutel verbauen, Stickstoff enblasen und zuschweißen. Das rostet nichts mehr über einige Jahre...


...aber wie soll man diese Jahre ohne spontan fahrbereiten GT überstehen...?...

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Der Kardinal am 20.12.08 um 19:49 geändert
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Permabag Datum:20.12.08 21:44 IP: gespeichert Moderator melden


Solche Beutel entsprechend groß dimensionieren, dann kann man sie nachdem Aufschneiden wieder verschweißen; der N2 kostet auch fast nichts.
Im Prinzip ist es wie Luftballon aufblasen.
Sowas mach ich täglich mit Waren die den Wert eines GT um das vielfache übersteigen. Ich garantiere dafür eine inerte Atmosphäre für 2 Jahre.
Auch ohne den Trockenzylindermumpitz, denn nichts anderes ist es.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von baker am 20.12.08 um 21:45 geändert
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rudi Rüssel
Mitglied

Kaiserslautern




Beiträge: 1709

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Permabag Datum:20.12.08 22:37 IP: gespeichert Moderator melden


hat jemand so einen Bag schon mal in echt gesehen?

KLIK MICH

Wolfgang
-------------------------------------------------



*www.gtstammtisch.de*



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:20.12.08 23:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Wolfgang!

Das ist aber auch das gleiche System wie Carcoon, oder?
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:05.01.09 14:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo liebe GT-Gemeinde,

nach über einem Monat PermaBag habe ich meine Messwerte mal in einem Diagramm zusammengestellt.
Die Messungen erfolgten nicht an jedem Tag und auch nicht immer zur selben Zeit. Ich wollte lediglich
den Zusammenhang zwischen Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Garagenbedingungen darstellen.
Es gibt sicherlich optimalere Möglichkeiten einen Opel GT überwintern zu lassen, jedoch war diese,
angesichts der feuchten Garage, auf die schnelle die konstengünstigste für mich...
Ich behalte das System weiterhin im Augen...


<a href="http://img3.imagebanana.com/"><img style="border:0px;" alt="ImageBanana - OpelGTPermaBagDiagramm20.jpg" src="http://img3.imagebanana.com/img/9r3gnf0j/OpelGTPermaBagDiagramm20.jpg" /></a>
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:08.01.09 17:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Knut,

danke für Deinen interessanten Beitrag.
Vor allen Dingen die Theorie, das die Luftfeuchtigkeit der Temp. um ca. 3 Tage nacheilt fand ich gut.
Im Diagramm kommt so etwas viel deutlicher heraus als bei notierten Werten auf einem Zettel.
Was ich heute hierzu festgestellen konnte ist, dass beim Umkehren der Temp. wieder auf wärmer
die Luftfeuchtigkeit weiter heruntergegangen ist, obwohl sie doch hätte wieder größer werden müssen.

05.01.2009 : 65% -3,2°C
06.01.2009 : 64% -8,1°C
07.01.2009 : 60% -2,8°C (bisheriger Rekord!)

Nachtrag am 08.01.2009:

Heute betrugen die Werte :
63% bei -5,1°C.
Also ich hätte darauf getippt, daß die Luftfeuchtigkeit unter 60% kommen würde...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Permabag Datum:08.01.09 20:46 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Was ich heute hierzu festgestellen konnte ist, dass beim Umkehren der Temp. wieder auf wärmer
die Luftfeuchtigkeit weiter heruntergegangen ist, obwohl sie doch hätte wieder größer werden müssen.


Hi Thomas,

wärmere Luft kann mehr Feuchtigkeit speichern als kalte, daher ist die relative Feuchte auch geringer.
Beispiel Badezimmer nach dem Duschen: bei 20° Lufttemperatur beschlagen die Scheiben, bei 26° nicht mehr.
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:13.01.09 17:45 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...Also einfach zwei Tage abwarten, dann zeigt sich, ob die Theorie was taugt <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt=´wink´>...


Heute am 09.01.2009 waren es, genau wie am 07.01.2009 :
60% Luftfeuchtigkeit bei -2,8°C,
d.h. ohne Verzögerung stellte sich wieder eine niederigere Luftfeuchtigkeit
bei gestiegener Temp. ein, also fast propotional...

Nachtrag am 13.01.2009 :
Nachdem in den letzten Tagen im PermaBag Traumwerte herschten,
12.01.2009 : 59% bei -1,2°C,
steigt leider wieder der Wert der Luftfeuchtigkeit, obwohl es jetzt doch
immer wärmer wird...
Ich denke, dass die hohe Luftfeuchtigkeit draussen und in der Garage
(abtauende und innen abregnende "Eisschollen" unterm Blechdach)
auch einen negativen Einfluss auf die Verhältnisse im PermaBag hat,
daher der Anachronismus...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
molkepaul
Mitglied

86690 Mertingen


Gelobt sei was schnell macht.

Beiträge: 103

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:13.01.09 20:31 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen!
Als was den Permabag betrifft kann ich nur gutes darüber sagen. Ich habe meinen GT die letzten 3 Winter immer im Permabag eingemottet und es ist echt erstaunlich wie trocken das ganze Fahrzeug ist. Es war auch nie irgend ein muffeliger Geruch festzustellen und nach dem Einsetzen der Batterie lief das gute Stück sofort ohne Probleme an. Auch alle anderen Kontakte wie z.B. von der Beleuchtung sind immer top.

Also ich kann bis jetzt nichts negatieves über den Permabag berichten.

Gruß
Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:14.01.09 18:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leute,

ich möchte meinen PermaBag nicht schlecht machen, im Gegenteil, ich bin froh das ich ihn habe...
Ich möchte nur an Hand von diesem pracktischen Versuch die Zusammenhänge zwischen Temp.
und rel. Luftfeuchtigkeit verstehen, vor allen Dingen, warum die Luftfeuchtigkeit wieder rauf geht
(heute waren es wieder 63%), obwohl die es wärmer wird...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Gerald
Mitglied

OPEL-Stadt Kaiserslautern


--- GM kills Opel ---

Beiträge: 603

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:14.01.09 18:48 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Thomas,

warme Luft kann die Feuchtigkeit besser aufnehmen.
Denke an den Urwald: sehr warm - sehr feucht, zum Teil 100 %.
anderes Beispiel:
beim Kochen in der Küche:
warme Luft steigt nach oben,
wo beschlagen die Fensterscheiben: oben
vom Prinzip her das Selbe (oder ist es das Gleiche?) wie im Urwald.

Man kann das physikalisch sicher besser erklären,
ehrlich: kann ich aber nicht

Praktische Bspe. sind besser.

Sollte ich falsch liegen, bitte ich um Korrektur.

Gruss Gerald

* GT-Stammtisch Saar / Pfalz *
www.gtstammtisch.de

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «1 2 [3] 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.19 sec davon SQL: 0.08 sec.