Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 25.11.17 08:38
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  alles was sonst nirgends passt (Moderatoren: )
  Permabag
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Rudi Rüssel
Mitglied

Kaiserslautern




Beiträge: 1709

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Permabag Datum:11.11.08 07:47 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
ich hab mir diesen sommer einen not aus schalter eingebaut,mir war der aus und einbau zu lässtig geworden


so einen Schalter habe ich auch drinn, immer wenn ich meinen GT länger abstelle wird der Saft abgedreht(auch über Nacht). Ich bin auch der Meinung das zb. die Uhr nach nun mehr fast 40 Jahren hin und wieder mal eine Pause braucht. Denke die meisten Uhren haben sich einfach "todgelaufen".....

Wolfgang
-------------------------------------------------



*www.gtstammtisch.de*



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:11.11.08 10:04 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Denke die meisten Uhren haben sich einfach \"todgelaufen\".....


Hallo Rüssel-Wolfgang,

oftmals sitzen die Uhren auch einfach nur fest, weil das "Altöl" darin einfach die Zahnrädchen verklebt...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baader
Mitglied

Ffm


Radikale Original Fraktion (ROF)

Beiträge: 191

User ist offline
  RE: Permabag Datum:12.11.08 18:08 IP: gespeichert Moderator melden


ACHTUNG!

Noch was zum permabag, habe schon zwei reißverschlüsse verschlissen. Permabag hat mir, nach dem ich den alten sack hingeschickt habe - (auf meine kosten) einen neuen geschickt, für einen lächerlichen preisnachlaß. Seit dem lege ich styroporplatten an die stellen, die überfahren werden und achte peinlichts darauf, nie auf den reißverschluß zu treten. Passt also gut auf, sonst wirds teuer - und ärgerlich!

baader
(ROF)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:28.11.08 17:00 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo liebe GT - Gemeinde,

nun darf auch der Kardinal in den wohlverdienten Winterschlaf.
Nach dem sich meine Blechgarage beim neuerlichen Wintereinbruch in eine Tropfsteinhöhle
mit Feuchtbiotopcharakter verwandelt hat, habe ich mich nun auch dazu entschlossen einen
PermaBag anzuschaffen.
Der Aufbau ist nicht kompliziert und es ging alles recht gut. Zuerst habe ich Pappkartons auf
den Betonboden gelegt, dann nach Anleitung den PermaBag ausgebreitet, dann auf diesen
wieder Pappe gelegt und schließlich den GT in die Garage auf die Pappebahnen gefahren.
Die Fenster leicht heruntergekurbelt, die beiden Trockenzylinder und das Messinstrument
plaziert, micht von "Ihm" verabschiedet und zu gemacht.
Der Reifendruck beträgt bei mir ca. 3 bar und die alte Batterie habe nicht abgeklemmt.
Das Instrument zeigte später 74% Luftfeuchtigkeit an, Tendenz fallend.
Das ist sicherlich noch kein Superwert, aber wenn man bedenkt, daß 2 Tage vorher noch
99% herschten...
Ach so, bevor ich den PermaBag über den GT zog, habe ich "Ihm" natürlich noch seinen
weichen GT-Pyjama übergezogen...
Da ich den GT immer am liebsten rückwärts in die Garage fahre, mußte ich "höllisch"
aufpassen, das ich nicht mit den Rädern über den Reißverschlußzug kommen würde, ist aber
gut gegangen, weil ich den Permabag vorher noch etwas zur Beifahrerseite gezogen habe.
Noch etwas zu den Abmessungen:
Ich habe online diesen PermaBag für das Auto "GT 1968 - 1973" in einer Liste auswählen
können. Er ist für eine Länge bis max 4,4 m, also Typ PM für 399,-- Euro + Versandkosten.
Na dann, guten Winterschlaf...
<a href="http://img3.imagebanana.com/"><img style="border:0px;" alt="ImageBanana - PB001.jpg" src="http://img3.imagebanana.com/img/t9s6q2ew/PB001.jpg" /></a>
<a href="http://img3.imagebanana.com/"><img style="border:0px;" alt="ImageBanana - PB002.jpg" src="http://img3.imagebanana.com/img/hwa1l05x/PB002.jpg" /></a>
<a href="http://img3.imagebanana.com/"><img style="border:0px;" alt="ImageBanana - PB003.jpg" src="http://img3.imagebanana.com/img/ftgcii5x/PB003.jpg" /></a>
<a href="http://img3.imagebanana.com/"><img style="border:0px;" alt="ImageBanana - PB004.jpg" src="http://img3.imagebanana.com/img/8bv4nlv4/PB004.jpg" /></a>

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Der Kardinal am 28.11.08 um 17:21 geändert
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:05.12.08 15:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leute,

ich möchte diesen Thread gerne wieder aktualisieren und nach einer Woche PermaBag Bilanz ziehen.
Laut Oldtimer-Markt-Versuch soll sich bereits nach 2 Tagen eine Luftfuechtigkeit von ca. 47% eingestellt haben...
Bei mir haben sich folgende Werte ergeben.
Tag 1 : 78%-->74%-->76% bei ca, 4°C
Tag 2 : 76%
Tag 3 : 76%
Tag 4 : 69%
Tag 5 : 70%
Tag 6 : 70%
Tag 7 : 69%
Tag 8 : 68% bei 5,1°C
Ist das so normal oder hätte ich die Zylinder schon beim ersten mal vorher in den Backofen stecken sollen...?
Die Zylinder waren Luftdicht im Kunststoffbeutel eingeschweißt.
War mein GT ev. zu feucht und die Zyl. sind bereits gesättigt, der GT hatte Tagelang bei 99% Luftfeuchtigkeit gestanden...?
Die Bedingungen in der Garage sind echt "grauselig", momentan regnet es nur noch vom Blechdach
(schwitzen und dann wieder anfrieren).
Auf dem PermaBag sind viele Wassertropfen und kleine Pfützen. Die Temperaturen in der Blechgarage habe ich
in den Tagen dazwischen leider nicht kontrolliert, lagen Tagsüber aber ca. zwischen 0°C und 4°C.
Schaut man sich die Diagrammkurve bei PermaBag auf der Homepage an, so liegen meine Messwerte voll
im grünen Bereich, denn bei 20°C soll die Luftfeuchtigkeit nicht über 50 % betragen, darunter darfs höher sein...
Ich will mich jetzt nicht beklagen, denn 68% bei 5°C sind für meine Verhältnisse Traumwerte, und jetzt sind bestimmt
wieder 99% Luftfeuchtigkeit in der Garage...

Welche Erfahrungen habt Ihr mit PermaBag gemacht und vor allen Dingen welche Meßwerte habt Ihr so im Schnitt...?
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Permabag Datum:06.12.08 01:37 IP: gespeichert Moderator melden


bei solchen temperaturen hatte ich auch ähliche werte an dem hygrometer. war innen alles top-trocken drin.

thomas: mach kurz auf, es wird wahrscheinlich subjektiv sehr trocken sein.
aber nochmal erhitzen und reinstellen schadet nix, ändert aber glaub ich nicht sonderlich viel bei den temperaturen. probiers doch einfach aus und behalte die werte im auge!
@knut: das mit den jederzeit unter 50% musst du nochmal erklären....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
morfeus
Gast
gaucin/malaga


0
User ist offline 0
  RE: Permabag Datum:06.12.08 11:01 IP: gespeichert Moderator melden


servus beinander,

ich moechte das "ei" ja nicht neu erfinden.

die geniale loesung um das auto ordentlich ueber den winter zu bringen ist "lehm"

neee! nicht das auto damit zusauen!
sondern wenn die garage, bzw der platz wo das goldstueck ueberwintern soll, ausreichend platz haette, ´ne schilfmatte an die waende und decke, anschliessend mit lehmputz verputzen

zb. lehmputz im bad! keiner von euch koennte sooolange, sooo heiss duschen, dass der spiegel anfaengt zu beschlagen.
lehm nimmt die feuchtigkeit auf, oder gibt sie wieder ab. und somit ist die luftfeuchtigkeit, "sofern dieser mit mineralischer farbe gestrichen, somit auch atmungsaktiv bleiben kann", immer im gruenen bereich!

das mit dem permabag, ist so auch nicht wirklich das "ei des kolumbus" . als alternative, ?, mag sein dass es fuer den einen oder anderen eine sinnvolle loesung sein mag. ich will diesen auch sicherlich nicht verteufeln!
wollte nur eine "alternative" - alternative zu dem thema "ueberwinterung bzw. raumfeuchtigkeits problehme - loswerden".
nix fuer ungut, aber es ist auf jeden fall auch ne moeglichkeit " natuerlich wenn platz und moeglichket vorhanden waere!

aber wichtiger ist meiner erfahrung nach, das auto an der karosserie unterstuetzt so hinzustellen, dass es so vor evetuellen standschaeden geschuetzt wird. das heisst im klartext, "entlastung von raedern, - radlager, - aufhaengung,- der lenkgeometri und auch hinterachse, - !. theoretisch - "sicher" auf boecke stellen, raeder runter, motor immer wieder mal laufen lassen, und gut!
was im premabag nicht wirklich moeglich, bzw. nicht wirklich umzusetzen ist.

gruesse
michl






[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von morfeus am 06.12.08 um 11:33 geändert
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:06.12.08 11:11 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Stephan und Knut,

vielen DANK für Eure Antworten !
Die physikalischen Zusammenhänge sind mir einigermaßen klar, was mich jetzt hauptsächlich interessiert, ist die Praxis.
Kann man mit PermaBag überhaupt eine Luftfeuchtigkeit von unter 50% bei Temp. von 1-5°C erreichen ?
Welche Luftfeuchtigkeitswerte habt Ihr dauerhaft bei diesen Temperaturen ?
Bitte schreibt mir Eure Erfahrungen aus der Praxis.
Der Kauf von PermaBag hat sich für mich in jedem Fall gelohnt, denn seit den 16 Jahren, in welchen ich meinen GT
besitze, hat "Er" in dieser Jahrszeit noch nie so trocken gestanden, 68% bei 5°C...!
Die Zyl. nochmals in den Backofen zu stecken, könnte ich machen, würde aber einige Zeit dauern und die Luft beim
Auf- und Zumachen des Bag´s wieder feuchter werden lassen. Die Zyl. sind dabei selbstverständlich beide von mir
in der Nähe der Reißverschglussöffnung gelagert worden...
Noch eine Frage zum Plazieren der Trockenzylinder:
In der Anleitung steht, dass man sie in den Bag legen soll, ich aber habe sie senkrecht hingestellt, weil´s für mich
irgendwie logischer war (das Granulat fällt dann nicht so leicht durch die Löcher des Zyl.-Mantels).
Wie habt Ihr das gemacht und bringt das überhaupt einen Unterschied...?

@michl:
Auch Dir danke ich für Deinen Tip
Im Sommer möchte ich mit der Isolierung des Blechdaches beginnen.
Hierzu habe ich mir überlegt, ähnlich wie bei Altbauhauswänden, Styroporplatten zu nehmen...

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Der Kardinal am 06.12.08 um 11:15 geändert
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
morfeus
Gast
gaucin/malaga


0
User ist offline 0
  RE: Permabag Datum:06.12.08 11:59 IP: gespeichert Moderator melden


servus beinander,

hilfe!! - styroporplatten! die schwitzen!! !! !!.
die zirkulation ist absolut nicht vorhanden, da diese nicht fuer die aufnahme von feuchtigkeit gemacht sind, bzw. die sind nicht geeignet weil diese schwitzen!, somit die luftfeuchtigkeit wiedermal in die ungewuenschte hoehe getrieben wird! und somit ausreichend ungeeignet.
(bei altbauten,?. kann sein, muss aber nicht) . bei ausreichender "hinterlueftung" ist es mit sicherheit ne gute Waermeisolierung, aber nicht unbedingt der weissheit letzter schluss!!.(schimmelbildung)

sorry das ist moeglicherweise etwas zu "bio" aber "back to natur" ist nicht verkehrt!

aber wie gesagt die entlastung der fahrwerksgeometrie macht mir mehr sorgen! . (lagerschaeden)
gruesse
michl


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von morfeus am 06.12.08 um 12:14 geändert
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
morfeus
Gast
gaucin/malaga


0
User ist offline 0
  RE: Permabag Datum:06.12.08 13:50 IP: gespeichert Moderator melden


servus beinander,
da gebe ich dir natuerlich 100% recht, styropor schwitzt nicht.
aber es ist auch zu 100% nicht atmungsaktiv.
was wiederum heisst, die feuchtigkeit bleibt haengen, somit ist die kondenswasserbildung nicht aufgefangen, geht demnach nicht in die wand (waende) zurueck, und die gefahr fuer die schimmelbildung, bzw die feuchtigkeit kann "nur" in den raum zurueck, was im schlechten fall bedeutet, feuchtigkeit und ein ungesundes raumklima somit gewaerleistet ist.( abgesehen einer guten be-, bzw hinterlueftung!)
was wieder den fall einer "schwitzenden"(kondenswasser bildenden) styroporplatte auf den nenner ruft.
ja styropor lebt nicht! aber die eigenschaft des materiales ist einfach gesagt "nicht einfach eingebaut, und gut ist´s".
die sache dass styropor nicht wasserundurchlaessig oder auch nicht dafuer vorgesehen ist,bzw auch nicht atmungsaktiv ist, somit auch nicht wirklich geeignet ist fuer isolierung, wenn nicht die kleinigkeit der hinter, bzw der belueftung mit in betracht gezogen wird, das ganze in ´ner, mehr oder weniger mitleren bzw. ausreichender katastrofe enden kann?,

aber fuer eine diskusion dessen, sollten wir ueber "pn" genaueres erarbeiten, oder eine
"pruegelarena" einrichten lassen.
ich persoenlich finde, dass styropor abgeschafft werden sollte! das zeug ist gut fuer "nix"

die eigenschaften des materials steht nicht fuer das, was ich fuer mich in anspruch nehme!
es gibt materialien........ !.

und schon wieder weit vom thema abgekommen.
und ja, (frei nach "fredl fesl") "ein auto das nicht faehrt"
wie gesagt" die stand-schaeden machen mir vielmehr kopfzerbrechen !?!"
sorry.
seid gegruesst
michl




[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von morfeus am 06.12.08 um 14:00 geändert
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
morfeus
Gast
gaucin/malaga


0
User ist offline 0
  RE: Permabag Datum:06.12.08 15:15 IP: gespeichert Moderator melden


servus beinander,


es is 'scho 'a zeitl, wo der sonnenschein einfach so 'do steht.
es war a sicha net verkehrt au noch 'a bissarl noch 'am auto zu schau'n
in derra zeit wo ihr euer scheisser'l reitet san au no dag wo ihr au mit deana "feuchtigkeitsvehaeltnissen" 'a problem hom kand's - au im summa!
jo maj.

jetzt mal im text:
die zeit in der euer auto im "winterschlaf ist,
macht mir die luftfeuchtigkeit am wenigsten sorgen, - da ich annehme, dass die versiegelung der hohlraeume jedem einzelnen sehr am herzen liegt.
"standschaeden" an einem auto sind wesendlich schwieriger bei zu kommen.
darum ! - schaut besser danach dass die zeit wo euer "schatz" "die" zeit die er abwarten muss bis er wieder "geritten" wird, ohne standschaeden uebersteht.!!.
luftfeuchtigkeit, - die hab'n wir des ganze jahr, und das sollte bei normaler pflege des "schaetzchen's" keinerlei probleme sein.

gruessle
michl


Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:06.12.08 16:09 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es also nur die Luft (und die darin enthaltene Feuchtigkeit), die unseren Autos schadet.

Dann wäre es doch wohl am sinnvollsten, den Wagen in eine Hülle zu stellen und die Luft rauszusaugen. Also sozusagen "vakuumverpacken".

Falls ich da in die richtige Richtung denke, wie sollte das aber zuwege gebracht werden?

Es gibt doch betuchte Menschen, die sich Oldtimer kaufen und sie dann 10 oder mehr Jahre konservieren. Wie machen die denn das?
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Permabag Datum:06.12.08 16:19 IP: gespeichert Moderator melden


hallo peter,

die betuchten machen das ganz genauso.
die technik ist schon uralt - war schon vor zig jahren zb mal in der hobby und anderen zeitschriften beschrieben.

zum sammeln ganz nett - aber was hat man davon ?
niks !
jeder wie er mag - meine stehen ganz einfach in der garage.
fertig - aus
im sommer abgedeckt wegen schmutz - im winter offen.

und zum thema aufbocken und insgesamt winterschlaf haben wir hier ja schon genug gesagt:

Winterschlaf

ein auto ist konstruiert und ausgelegt auf seinen rädern zu stehen - und damit ist es genug.
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:06.12.08 16:40 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
jeder wie er mag - meine stehen ganz einfach in der garage.
fertig - aus


Hi Andreas!

Meiner wird ja genauso "behandelt".

Mir ging es ja nur um die prinzipielle Frage.
Natürlich ist das ein Megaaufwand.

Ich könnte ja auch versuchen, z.B. eine Teichfolie oder ähnliches inklusive Ventil so zusammenzuschweißen, dass es prinzipiell funktionieren könnte. Statt des Reissverschlusses eine Art Klemmleiste, die luftdicht verschließt.
War nur mal so dahinphilosophiert. Da haben sich sicherlich schon andere den Kopf zerbrochen.

Aber der Aufwand und der Nutzen sollten da immer abgewogen werden.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:06.12.08 16:55 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Die Luft absaugen hieße, dass der äußere Atmosphärendruck auf Deine Teichfolie drückt und die auf den GT. Danach sieht der GT ziemlich zerknittert aus


Hmmm. Dann müsste der Luftdruck halt gleich hoch sein (abgesehen vom Gewicht der Folie). Dann wäre aber wahrscheinlich kein Vakuum vorhanden.

Ist ja auch nur so eine schnelle Idee gewesen.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
morfeus
Gast
gaucin/malaga


0
User ist offline 0
  RE: Permabag Datum:06.12.08 17:01 IP: gespeichert Moderator melden


servus no a´moi,
@peter
ich wuensch dir die "6" richtigen auch im lotto.
es ist aber nicht moeglich ein vakuumverpacktes auto zu bewegen!(falls du dein auto fuer die naechsten jahre nicht bewegen kannst, oder moechtest waere dies mit sicherheit eine alternative.)

diese stehen wie "zigarren" in einem klima, das speziell auf fahrzeuge ausklabustert wurde.
diese werden auch nicht bewegt!.
diese werden auch nicht auf ihren eigenen raedern stehen! - !.
ich denke du moechtest spaetestens im naechsten maerz deinen "schoehnen" wieder im strassenverkehr praesentieren!.
somit ist diese alternative warscheinlich nicht unbedingt die "loesung" und fuer ottonormalverbraucher, einfach nur ueber´n winter ein teueres hobby.
schaut einfach nach eueren "schaetzchen "!
tretet es nicht zu tode, und stellt es im winter besser auf stuetzen, hin und wieder starten, (bis betriebstemperatur erreicht ist, das tut der batterie auch gut!)
einpacken tu ich eigentlich nur sachen, die ich weiterschicke! !
"SO´N AUTO IST AUCH NUR EIN MENSCH!"
es braucht genauso viel zuneigung wie JEDE BEZIEHUNG .
wenn bei irgendeinem "superrico" das auto nach ein paar jaerchrn die graetsche macht, hat "der"
genuegend "spielgeld" um sein schaetzchen wieder auf die strasse zu bringen.
wobei ich glaube dass nicht einmal ein zehntel von uns dieses bewerkstelligen koennte! . .
nuja! " schwamm drueber"

@ andreas, stehen ist gut, aber ueber monate auf einem fleck,??!
@knut, wer im fruehling zerknittert aufwacht, hat den rest des jahres "entfaltungsmoeglichkeiten"!
da fallen mir nur drei worte ein!
"pflegen, - pflegen, - pflegen.!"
jeder nach seiner moeglichkeit!
gruss
michl







[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von morfeus am 06.12.08 um 17:15 geändert
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Permabag Datum:06.12.08 17:32 IP: gespeichert Moderator melden


hallo morfeus - michl,

bzgl des standproblems lies bitte meinen beitrag genau und beachte den link!
alles schon abgehandelt hier...

__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:06.12.08 17:36 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
@Peter:
Ja, so ein Vakuum mit 1 Atmosphäre Druck, das wärs <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt=´wink´>)


Klingt nobelpreisverdächtig
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
morfeus
Gast
gaucin/malaga


0
User ist offline 0
  RE: Permabag Datum:06.12.08 19:10 IP: gespeichert Moderator melden


servus beinander
servus auch andreas,
" genial" - habe ich schon, - danke!
das ist ja nicht von der hand zu weisen.
das habe warscheinlich nicht nur ich gelesen - aber es sollte einfach darauf hingewiesen sein. du hast unter anderem so ausreichend gute erfahrungen gemacht! "auch im premabag??!"
was eigentlich nicht von bedeutung ist.
- schoen - , dass ich mich trotzdem bestaetigt fuehle.
da es wohl noch einige gibt die das auto trotz winterschlaf's bewegen!.
es gibt auch andere, die bei winterschlaf an abstellen denken, und im fruehjahr bei wiederinbetriebnahme im ernst daran glauben dass auch dann alles in ordnung ist.!
gruessle
michl
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Permabag Datum:06.12.08 19:54 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leute,

ich bedanke mich für Eure interessanten Beiträge, aber könnten wir bitte wieder zum Thema kommen...
Welche Erfahrungen habt Ihr bei der "Einlagerung" des Opel GT´s in einen PermaBag ge-
macht und welche Luftfeuchtigkeitswerte habt Ihr bei bestimmten Temperaturen im Bag
auf dem mitgelieferten Messinstrument ablesen können...?
Nach welcher Zeit haben sich bestimmte Werte eingestellt bzw. verändert...?
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «1 [2] 3 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.30 sec davon SQL: 0.23 sec.