Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 23.10.17 06:08
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  Elektrik (Moderatoren: Manfred Wiards)
  Kapriolen vom Drehzahlmesser..........
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Sunny
Mitglied



Seid immer nett zu einander!!

Beiträge: 189

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:16.07.06 10:28 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leute, endlich habe ich auch ein wenig Zeit mit dem GT durch die Lande zu fahren da fällt mir auf das der DRZ-messer so seine Kapriolen schlägt.
Der macht Ausschläge zw. 2000U/min & 6000U/min, nach ca 20km Fahrt zeigt er dann normal an und pendelt nicht. Woran liegt es, kennt einer das Problem und weiß abhilfe?
Gruß Sunny!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
ODF
Mitglied





Beiträge: 15

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:06.08.06 10:57 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Leute, endlich habe ich auch ein wenig Zeit mit dem GT durch die Lande zu fahren da fällt mir auf das der DRZ-messer so seine Kapriolen schlägt.
Der macht Ausschläge zw. 2000U/min & 6000U/min, nach ca 20km Fahrt zeigt er dann normal an und pendelt nicht. Woran liegt es, kennt einer das Problem und weiß abhilfe?
Gruß Sunny!


Hallo Sunny,

beschreib mal etwas genauer ( passiert sonst noch etwas, z.B. ruckelnder Motor).

Gruß Ottmar

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Höxteraner
Mitglied

Höxter


öfter mal was Neues!

Beiträge: 1403

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:06.08.06 11:30 IP: gespeichert Moderator melden


Ist bei mir das gleiche!
Dachte erst ein Massefehler!
Aber es liegt wohl doch am Drehzahlmesser!
Kabelbaum und Motor sind bei mir neu, aber das Problem besteht immer noch!

"Es wird Wagen geben die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Kraft daher fahren"
(Leonardo da Vinci 1452 - 1519)


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sunny
Mitglied



Seid immer nett zu einander!!

Beiträge: 189

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:15.06.07 11:44 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Leute, da ich heute zur Hu. war, habe ich gestern mal ein wenig am GT gespielt. Das Problem war das das Abblendlicht nicht mehr gefunzt hat. Lampen auf, Stand-Fernlicht ok, kein Abb-licht , weiße kontrolle brennt!!Serie 1 Lampenschaltung. Nach ca 1Std Suche habe ich den Übeltäter gefunden, es war das mittlere rechteckige Relais am Sicherungskasten hinten.Das mit den 3x Klmme 87. Bei der Suche habe ich auch mal die Kontaktlaschen und Stecker am Si-kasten gereinigt und die drei Massekabel die am Si-kasten festgeschraubt sind ordentlich blank gemacht. Siehe da, die Kapriolen vom DRZ-messer sind weg.
Hu natürlich ohne Mängel bestanden...........
Gruß und schönes WE, Sunny!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Jörg aus Lux.
Mitglied

Luxembourg


Probleme sind verkleidete Möglichkeiten

Beiträge: 432

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:16.06.07 11:55 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Sunny,

wir haben uns ja schon ewig nicht mehr gesehen/gehört trotz der relativ nahen Entfernung. Vielleicht schaffen wir es ja diesen Sommer endlich mal wieder uns zu treffen.
Erstmal Glückwunsch zur bestandenen HU und zur Fehlerbehebung.
Das was Du über Drehzahlmesserkapriolen geschrieben hast, erlebe ich sporadisch , aber nicht regelmäßig, mit dem Tachometer.
Mal zeigt er viele Stunden lang alles korrekt an, dann plötzlich auf der Autobahn zB. bei 130 fällt der Tacho ab auf 40, steigt dann auf 60, bleibt da ne Weile stehen, und krabbelt dann mal schneller, mal langsamer wieder auf die 130 und bleibt dann da wieder für lange Zeit, merkwürdig oder ?
Bisher hatte ich nur den Tacho bzw. die Tachowelle in Verdacht, aber vielleicht gibts noch andere Ursachen, wie von dir beschrieben ??

Freundliche Grüße vom
Jörg aus Lux
* GT - Stammtisch Saar/Pfalz *
Außenstelle Luxembourg
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT1100
Mitglied

Celle


Ich steh dazu!

Beiträge: 194

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:16.06.07 13:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Jörg!

Dein Tacho braucht einfach nur eine Wartung und einen ordentlichen Hausputz.Ich hatte die letzten Tage 4 Opel GT-Tachos auf dem Tisch und sie hatten alle fast das selbe Problem.Dreck!verharztes Fett!.Nachdem ich Sie geöffnet hatte habe ich diese komplett zerlegt und gereinigt abgeschmiert getestet und wieder zusammengebaut.Sie liefen anschließend wie neu aus dem Laden.Kein Zucken und ruckeln.Aber anderseits haben diese Meß-Geräte so 40 Jahre auf dem Buckel.Man sollte defekte Tachos nicht entsorgen sondern komplett reinigen.Das selbe gilt auch für Drehzahlmesser!!
Gruß GT 1100 Michael
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sunny
Mitglied



Seid immer nett zu einander!!

Beiträge: 189

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:16.06.07 15:46 IP: gespeichert Moderator melden


@Jörg aus L, ja liebe Grüße aus der Nachbarregion! Leider bleibt durch Beruf und Familie nicht mehr viel Zeit fürs GT`chen, aber das wird mal wieder...hin&wieder sehe ich dich auf der Umgehung BIT. Richtung Köln, meist Sonntags
@GT 1100, welche Mittel nimmst Du zum reinigen und anschl. zum schmieren? Schneidest du den Chromrand ein zum öffnen der Instrumente, gibt es Probleme beim abnehmen bzw. aufsetzen der Zeiger?
Gruß Sunny!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT1100
Mitglied

Celle


Ich steh dazu!

Beiträge: 194

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:16.06.07 17:19 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Sunny !

Hier kannst Du nicht mit dem Vorschlaghammer beigehen.Hier wird nix aufgeschnitten sondern der Chromring vorsichtig aufgebörtelt und nachher wieder zurückgebörtelt.Der Zeiger wird eigentlich nicht angefasst(nur wenn dort eine neue Tachobeschriftung ausgebracht wird)und dann gaaaanz vorsichtig!!!!! Als Reinigungsmittel dient Technischer Alkohol ca.100% nicht trinken!Wenn doch brauchst Du keinen Tacho mehr!!! Also VORSICHT!Etwas Druckluft schadet auch nicht.Glasreiniger bereithalten!Die Scheibe putzen von innen(hier kommt man selten dran)Der Tacho wird von hinten geöffnet und komplett zerlegt.Die Versieglung der Schrauben sollte nach der Montage nicht vergessen werden( Die Schrauben am Gußteil mit Gefühl anziehen,diese sind manchmal verzogen und hemmen anschließend den Tachobetrieb!).Wenn Du oder andere Unterstützung benötigen bitte melden!Aber nicht wenn der Rep-Versuch schon gescheitert ist! Man sollte sich für diese Operation Zeit lassen! Viel Spaß!!PS.:Zum Abschmieren kunststoffverträgliches PFT verwenden!

Gruß GT 1100 Michael

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von GT1100 am 16.06.07 um 17:21 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sunny
Mitglied



Seid immer nett zu einander!!

Beiträge: 189

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Kapriolen vom Drehzahlmesser.......... Datum:17.06.07 08:56 IP: gespeichert Moderator melden


Hi GT 1100, Danke für die Tips.......Werde es dann demnächst mal ausprobieren. Wenn es gelingt trinke ich anschließen, wegen der Heimatverbundenheit, ein gutes BITBURGER.....
Das ist mit seine etwas mehr als 5 vol% Alk. wohl verträglicher
Gruß Sunny!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 25 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.17 sec davon SQL: 0.03 sec.