Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 21.10.17 07:07
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  Elektrik (Moderatoren: Manfred Wiards)
  Zündspule
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
GT-Power 72
Mitglied

50321 Brühl




Beiträge: 104

Geschlecht:
User ist offline
  Zündspule Datum:21.06.04 22:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo
Hier meine Frage.
Ist es normal, wenn der GT im standgas läuft, das die Zündspule warm wird ?
das gleiche auch für den dicken Widerstand der im Motorraum sitzt, der wird aber richtig heiß.

Gruß Mickel

PS: Die zwei Teile werden auch heiß wen nur die Zündung eingeschaltet ist, und die Ampereanzeige beschlägt von innen.

Bitte um Rat.
Mickel

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Wolle
Mitglied

Brühl/Rhl.


Werkstatthündin Sam

Beiträge: 1077

Geschlecht:
User ist offline
  Zündspule Datum:22.06.04 12:05 IP: gespeichert Moderator melden


Michael,
setz diesen Thread auch mal ins OHF" unter Zajaks-Hexenküche" rein da wird dir vieleicht auch geholfen weil CIH mit Kontaktzündung ist überall gleich.Aber wie schon gesagt ich halte das für Normal.Und bei eingeschalteten Zündung ohne Start
is gefährlich weil die Zündspule wenn Du das länger machst kaputt geht.
Gruß Wolle
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Zündspule Datum:22.06.04 18:55 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo!
Bei eingeschalteter Zündung fließt der (hohe, etwa 3-5 A) Primärstrom, da unsere GTs mit Sicherheit keine Primärstromabschaltung nachträglich eingebaut haben, wird die Zündspule von diesem Strom heiß, auf längere Sicht kann sie dann kaputt gehen. Im Leerlauf fließt der Primärstrom ja auch etwas länger, da bei niedrigerer Drehzahl weniger Zündfunken entstehen und das primäre Magnetfeld der Zündspule länger aufgebaut wird (Stromstärke wird größer), bei höheren Drehzahlen fließt dann im Moment des Feldzusammenbruchs vielleicht nur ein Strom von 2,5 A, dadurch ist die Wärmeentwicklung geringer. Der Widerstand, der so warm wird, soll den Primärstrom begrenzen (du hast offensichtlich eine Hochleistungszündspule eingebaut) damit die Zündspule nicht überhitzt, so fällt diese Spannung am Vorwiderstand ab und dieser wird heiß.

Ich hoffe, ich konnte mich ein wenig verständlich ausdrücken.
Mit GT-lichen Grüßen Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Power 72
Mitglied

50321 Brühl




Beiträge: 104

Geschlecht:
User ist offline
  Zündspule Datum:22.06.04 20:05 IP: gespeichert Moderator melden


Danke an Stephan und Wolle.
Also ist es normal bei einer Hochleistungszündspule, das diese heiß wird.

Gruß Mickel
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Zündspule Datum:22.06.04 20:13 IP: gespeichert Moderator melden


Nicht nur eine Hochleistungszünsspule wird heiß, sondern noch mehr eine "normale" Zündspule.
GT-Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Manfred Wiards
Moderator

26556 Westerholt




Beiträge: 219

Geschlecht:
User ist offline
  Zündspule Datum:23.06.04 12:24 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
das die Zündspule warm wird ist normal. Ebenso ein vorhandener Widerstand. Wenn du nur die Zündung eingschaltet hast, kann der Zündkontakt offen oder geschlossen sein. Ist er offen wird nichts warm. Ist er geschlossen, werden Zündspule und Widerstand sehr heiß, bis zum möglichen ableben der Zündpule. Denn die ist dafür ausgelegt, das der Kontakt im Betrieb ca. 50 % der Zeit geschlossen ist.
Du hast anscheinend einen Fest-Widerstand im Motorraum. Der GT hatte original ein Widerstandskabel im Kabelbaum eingewickelt. Dieses Kabel verteilt seine Wärme auf dieser langen (1,8m) Strecke. Dadurch fällt es nicht so auf. Darum sollte man das Kabel bei einer Widerstandsnachrüstung auch nicht aufwickeln. Darür ist es nicht ausgelegt, es wird dann die entstehende Wärme nicht los. Ebenso sollte man ein Widerstandkabel nicht kürzen, es hat im Opel 1,8 Ohm Widerstand. Ein zu kurzes oder fehlendes Widerstandkabel lässt den Zündkontakt verbrennen.
Nebenbei: Warm ist relativ. Wenn du Metall anfasst, kannst du 42 Grad nicht lange aushalten.
Manfred Wiards
OPEL GT Kabelvertrieb
Manfred Wiards
OPEL GT Kabelvertrieb
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Zündspule Datum:23.06.04 18:56 IP: gespeichert Moderator melden


@Manfred:Ja, der Unterbrecherkontakt muss natürlich geschlossen, hatte ich ganz vergessen. Danke für die Verbesserung.
GT-Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tommy Lee
Mitglied

Ehlerange


Luxemburg

Beiträge: 516

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zündspule Datum:18.09.07 01:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Muss mann den Widerstandkabel an Zuendspule anschliessen?
Oder gibt es da verschiedene Zuendspulen die keinen Wiederstandkabel brauchen<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt=´häää?´>

Danke im Voraus, wuerde mich sehr interessieren

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Tommy Lee am 18.09.07 um 01:28 geändert
Mit freundlichen Grüssen
Tommasino


Das wichtigste ist nicht aufgeben
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tom 2
Mitglied

Bochum


Mach fertich!

Beiträge: 379

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zündspule Datum:18.09.07 08:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Tommy Lee,

ja, es gibt Zündspulen die keinen Vorwiederstand brauchen. Ich habe eine bei mir im Regal liegen, da steht drauf, dass sie direkt an 12 Volt angeschlossen werden kann. Der Vorwiederstand wird bei diesen wohl mit im Spulengehäuse untergebracht sein.

Gruß, Tom 2
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Manfred Wiards
Moderator

26556 Westerholt




Beiträge: 219

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zündspule Datum:18.09.07 09:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
Es gibt Zündspulen die benötigen keinen Vorwiderstand. Die werden direkt angeschlossen. Da ist auch kein Vorwiderstand drin. Das sind 12 Volt Spulen.
Die Z-Spulen, welche einen Vorwiderstand benötigen sind keine 12 Volt Z-Spulen, sondern 7 - 9 Volt Z-Spulen. Da steht dann auch drauf Vorwiderstand verwenden. Leider ist der Aufkleber oft nicht mehr vorhanden.

Nun könnten man ja sagen, so ein Blödsinn, 12 Volt Z-Spule und fertig. Geht auch. Dann muss das Widerstandskabel entfernt werden. Sonst läuft die nur mit verringerter Spannung. Also weniger Leistung.

Es wird mir immer wieder erzählt: Habe 12V Z-Spule an Widerstandskabel, funktioniert bei mir seit Jahren.
Das ist möglich, das kann aber auch nicht funktionieren. Dann hat man Startprobleme, keine Leistung bei hoher Drehzahl usw.

Sinn der ganzen Übung mit dem Widerstand ist folgender:
Im Betrieb wird die Spule wegen des Widerstandes mit ca. 8 Volt betrieben. Dafür ist sie gemacht und hat dann die volle Leistung.
Beim Anlassen bricht die Bordspannung zusammen und eine 12 V Z-Spule würde ja nur noch mit ca. 80 % Spannung arbeiten und ca. 60 % Leistung (Verhältnis Spannung/Leistung ist quadratisch).

Bei der Widerstandszündspule wird während des Anlassens vom Anlasser mit der Klemme 16 das Widerstandskabel überbrückt. Die 8 Volt Zündspule arbeitet jetzt trotz niedriger Bordspannung mit voller Leistung. Sie liegt ja direkt an Batteriespannung ohne Widerstand.

Jetzt muss man nur wissen was die Zündspule benötigt. Da fehlen nur leider oft die Aufkleber.
Messen bringt auch keine eindeutigen Werte. Das ist alles so im Bereich 0,8 - 1,5 Ohm...

Gruß
Manfred


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Manfred Wiards am 18.09.07 um 10:10 geändert
Manfred Wiards
OPEL GT Kabelvertrieb
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tommy Lee
Mitglied

Ehlerange


Luxemburg

Beiträge: 516

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zündspule Datum:19.09.07 00:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Danke an Euch beide fuer die schnelle und prezise Antwort.

Zitat

Da fehlen nur leider oft die Aufkleber
genau so ist auch bei mir
Ich glaube ich werde mir einfach eine neue besorgen, da meine sowieso schon wahrscheinlich 20 Jahre auf dem Bockel hat
Nochmal vielen Dank fuer die Erklaerung
Mit freundlichen Grüssen
Tommasino


Das wichtigste ist nicht aufgeben
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 25 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.01 sec.