Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 17.10.17 00:13
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Umbau auf 2,2i Motor
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Theo
Mitglied

venlo niederlande


fliegen IST schöner!

Beiträge: 384

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:22.11.10 12:22 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
\"und hat Endrohre wie ein Civic)


Haha, das ist in Holland auch typisch fur civic!
Dicke Regenabflussrohren als auspuff!
Watch my pics, not only Opel GT: http://www.flickr.com/photos/39209800@N07/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:22.11.10 16:05 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin auch auf Rat eines Bekannten zum GTÜ gefahren weil die da so kulant sein sollen.
Das konnte man komplett vergessen.Der wollte mir meine H-Nummer schon auf dem Gelände wegnehmen.
War aber auch ein Jungingenieur als Prüfer.
Das fing bei den Hosenträgergurten an...
Der wollte eine komplette Neuabnahme machen.
Bin dann zum regulären TÜV und alles war gut.Auch meine 8% CO.
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rob
Mitglied

münchen


nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut

Beiträge: 335

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:28.11.10 21:14 IP: gespeichert Moderator melden


hatte vor meinem turbo umbau auch den 2,2 er drin.

nur das 3 liter saugrohr , fächerkrümmer von mantzel , und die 1,8 er einspritzanlage vom rekord

hatte auf dem prüfstand 139 PS----

die 1,8 er anlage --weil die nicht abregelt bei 5500 !!, und weil die G-kat steuerung auch problemlos ist

mfg robert
http://opel-gt-club-muenchen.de
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:28.11.10 22:03 IP: gespeichert Moderator melden


@rob

Sonst war nichts gemacht. Keine Kopfbearbeitung oder andere Nockenwelle? Welchen Zündverteiler hattest du da montiert? Und warum hast du nicht die le-jetronic genommen?

Mfg Simon



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von simon19 am 29.11.10 um 14:23 geändert
http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rob
Mitglied

münchen


nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut

Beiträge: 335

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 16:03 IP: gespeichert Moderator melden


NEE...sonst war nix gemacht---
Zündverteiler vom 2,2 er.

ich hatte damals einen G-Kat drin ,deshalb auch die steuerung vom 1,8 er rekord,,,,die 2,2 er regelt bei 5500 umin ab.......die 1,8 er steuerung nicht!!

mfg robert
http://opel-gt-club-muenchen.de
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 16:25 IP: gespeichert Moderator melden


Da sollte ja ohne Kat und mit Nockenwelle bzw. Kopfbearbeitung noch einiges drin sein.

Hab mich da nämlich schonmal ausgetobt









Jetzt muss endlich die Karosse fertig werden, weils mir schon unter den Nägeln brennt wie der 2.2er so abgeht...

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rob
Mitglied

münchen


nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut

Beiträge: 335

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 16:41 IP: gespeichert Moderator melden


WOAW...das schaut ja super gut aus

schau aber daß du irgendwo noch die 1,8 steuerung herbekommst......wirst sehen ,geht noch viel besser ,und hat nicht soviele steuergeräte ,wie die 2,2 er!

ich würde die lamdasonde auch einbauen ,dann hast du immer die beste verbrennung!!-----den kat kannst ja weglassen
http://opel-gt-club-muenchen.de
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 16:45 IP: gespeichert Moderator melden


Saubere Sache.Gefällt mir.
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 16:48 IP: gespeichert Moderator melden


Danke.
Werd eh die le-Jetronic verwenden mit dem 2.0E Zündverteiler. Des 2.2er Einspritz und Zündungs Gedöns kommt mir nicht in die Karre.

Mfg Simon



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von simon19 am 29.11.10 um 16:50 geändert
http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 20:24 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß dich Simon!
Die Bilder sehen toll aus. Ich lese auch gerne von gemachten Köpfen und polierten Einlässen und dergl.. Aber ich hätte eine Bitte an dich, kannst du zu den Bildern kurz dazuschreiben was das ist, für so Dummies wie mich.
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 21:29 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Simon,

Kanäle sehen gut aus , hast du nicht zu groß gemacht, nur Dichtungsmaß.
Größer, würde auch die Srömungsgeschwindigeit abnehmen und du hättest mit deinem Einspritzer mächtig Drehmomentverlust.
Du solltest die Oberfläche der Kanäle nur rauher gestalten,80er Korn ist da idial, sonst bekommt das Gemisch Wandungshaftung !
Sieht zwar nicht mehr so schön aus aber polieren ist kontraproduktiv.
Was für ein Volumen haben deine Brennräume, 49-49,5cm3 sind für einen 2,2er idial, dann hast du eine Verdichtung von 10,5:1
beim Brennraum ist dein polieren richtig, leitet die Wärme ab...



Hier mal mein Brennraum, ist aber vom 2,0L...schön zerklüftet, um das Gemisch gut zu verwirbeln.
Hat eine Verd. von 10,8:1 beim 2,4er und ist nur 0,8mm schräg geplant.

Hach, bei so einem Thema könnt ich so richtig ausholen, das ist mein Steckenpferd...
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 21:34 IP: gespeichert Moderator melden


@Ewald
Hier mal was für dich:

Das größte Potential liegt hier in meinen Augen im Bereich Saugrohr-Kanal-Übergangs, der Ventilsitzte und zuletzt der Ventilführungen. Die Führungen habe ich wesentlich strömungsgünstiger gestalltet und auf der Auslassseite um 2-3mm kürzer gemacht. Alleine dadurch sollte sich der freie Querschnitt erhöhen.

Der orginal Auslasskanal: hier kann man die Ventilführung kürzen oder ganz entfernen. Ich habe sie gekürzt und stömungsgünstig bearbeitet. Sieht man im nächsten Bild ganz rechts.


Einlasskanal orginal (mitte): Man sieht, wie unsauber der Übergang von Kanal zum Ventilsitz gearbeitet ist. Tödlich für eine gute Strömung.
Einlasskanal optimert (links): Der Kanal wurde konisch im 75° Winkel erweitert, so dass die Sitzbreite nur noch 1,2mm beträgt.
Auslasskanal optimiert (rechts): Der Kanal wurde konisch im 75° Winkel erweitert, so dass die Sitzbreite nur noch 1,8mm beträgt.


Hier nochmal Einlass und Auslasskanal mit bearbeitetem Sitz und Ventilführung. Der Unterschied zum oberen Bild dürfte auch für Laien sichtbar sein


So sehen die Einlasskanäle vor dem bearbeiten aus. Die Kanten stehen hervor und behindern die Strömung. Die Einlasskanal-Ausschnitte in der Dichtung wurden um 1,5mm nach unten erweitert, um die Gussfehler am unteren Rand der Kanäle zu egalisieren. Die Kanäle sind also minnimal größer. Würde man die Kanäle weiter vergrößern wollen, würde man dass oben machen, da das Ventil möglichst gerade von oben angeströmt werden soll.


Alle Kanäle wurden auf die Größe der Dichtung aufgefräst um Kanten zu vermeiden.


Einlasskanal an Dichtung angepasst und durchgänig geglättet.


Auslasskanal an Dichtung angepasst und durchgänig geglättet.


Der Einlasskanal wurde zusätzlich noch mit etwas feinerem Papier geglättet. Zu glatt darfs nicht werden. Die Venile sind am Schaft verjüngt und poliert (polieren bringt für die Strömung nix, aber verhindert Ablagerungen und erhöht die Bruchsicherheit)


Die Brennräume werden geglättet und scharfe Kanten verrundet. Dadurch steigt der thermische Wirkungsgrad (kleinere Oberfläche) und die Klopfneigung sinkt. Zudem werden sie noch alle auf gleiches Volumen gebracht.



@conrero

Erstmal danke für die Blumen, ist meine erste richtige Kopfbearbeitung und hat mich viel Blut, Schweiß und Wasser gekostet...

Zitat

beim Brennraum ist dein polieren richtig, leitet die Wärme ab


Soll aber eigentlich genau das Gegenteil bewirken. Durch das Glätten der rauhen Gussoberfläche reduziert sich die Wärmeübertragende Fläche. Dadurch kann mehr Wärme in die Expansion gesteckt werden, was den Wirkungsgrad erhöht.
Scharfe Kanten werden verrundet um Temperaturspitzen und damit Klopferscheinungen zu vermeiden. Sieht man auf den Bildern noch nicht, wird noch gemacht. Hast du das auch gemacht, kann man auf deinem kleinen Bild nicht so gut erkennen.

Die Kanäle sind nicht ploiert, sieht nur so krass aus. Eine gute Rautiefe ist wohl wie Glasperlgestrahlt beim Einspritzer. Vergaser darf ruhig rauer sein, wie du schon sagst.

Volumen der Brennräume kenn ich grad nicht. Wird noch geplant und soll so 10:1 haben.

Ja über das Thema könnt ich stundenlang Quatschen desshalb studier ich ja auch Fahrzeug- und Motorentechnik (wobei die Fahrzeugtechnik im Augenblick etwas kurz kommt).

Mfg Simon



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von simon19 am 30.11.10 um 20:21 geändert
http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 21:52 IP: gespeichert Moderator melden


wo ist hier der daúmen hoch button?
allein das einstellen der bilder.....
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 22:33 IP: gespeichert Moderator melden


Danke Simon,
für diesen anschaulichen Exkurs in die komplizierte Materie der Kopfbehandlung.
Selbst einen Dummie wie mich juckt es in die Finger, vielleicht ein bisschen an den Ein- und Auslässen herumzuschleifen oder ein bisschen die Brennräume glätten....
Wenn man nicht zu viel wagt, kann man wahrscheinlich gar nicht so viel falsch machen. Aber ich befürchte, das macht süchtig.
Vielleicht sollte man diese Beiträge doch in einen eigenen Thread stellen, wie wäre es mit "Kopftuning"?
Vielleicht lest das ein Admin und erbarmt sich unser.
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:29.11.10 23:07 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Wenn man nicht zu viel wagt, kann man wahrscheinlich gar nicht so viel falsch machen.


Aber dann wirst du auch nichts merken. Was man als Laie einfach machen kann ist die Kanäle an die Dichtungsgröße anzupassen. Dazu eignet sich ein P2E Kopf weil der bessere Kanäle hat als andere Köpfe. Zudem hat man gleich größere Ventile als beim 1.9er.
Allerdings bringt das nicht wirklich was. Das wirst du kaum merken.

Deshalb könnte man im nächsten Schritt zum Motorenbauer gehen und die Ventilsitze nach aussen legen lassen



Dadurch wird der maximal mögliche Querschnitt freigegeben. Das kann man selber nicht machen, ausser man hat das passende Werkzeug. Bin mal durch Zufall an ein solches gekommen. Gleichzeitig kann man auch den Kopf planen lassen um die Verdichung anzuheben und die Ventile strömungsgünstig bearbeiten lassen.

Nun Kann man die Kanäle durchgängig glätten, am besten mit einem kleinen Fächerschleifen für den Luftheuler. Damit kann man auch die Brennräume glätten und sie auf gleiches Volumen bringen.

Eine derartige Bearbeitung ist leicht druchzuführen, man kann nicht viel falsch machen und du wirst auch ein kleines Erfolgserlebnis haben. Alles was darüber hinaus geht (neue Form in die Kanäle fräsen, usw.) braucht viel Übung und man macht da mehr kaputt als die Sache wert ist.


Zitat

Aber ich befürchte, das macht süchtig.


Das ist leider so. Gibt auch keine Ersatzdroge und der Entzug ist so gut wie unmöglich. Also überlegs dir gut...


Zitat

Vielleicht sollte man diese Beiträge doch in einen eigenen Thread stellen, wie wäre es mit \"Kopftuning\"?


Du darfst meine Bilder bitte nicht als Maß der Dinge sehen. Wie vorhin geschrieben, hab ich das auch zum ersten mal gemacht und da gibts bestimmt vieles was man besser machen kann. Die Bilder sollen nur eine Anregung sein.

Mfg Simon



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von simon19 am 29.11.10 um 23:10 geändert
http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:01.12.10 21:24 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß dich Simon!
Also das Maß aller Dinge werden wir vielleicht hier im Forum nicht erreichen, aber stell dein Licht nicht unter den Scheffel.
Ich habe in deinen Beiträgen mehr über dieses Thema gelesen und gesehen, als in meinem bisherigen Leben, und es klingt alles logisch und verständlich.
Außerdem ist jeder, der es besser weiß oder noch etwas hinzufügen kann, herzlich eingeladen es hier einzustellen.
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Mike.S.
Mitglied

71106 Magstadt




Beiträge: 280

User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:17.12.10 12:19 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Folks,

auch mein treuer 2.0E bekommt nun nach ca. 250.000km sein Gnadenbrot. Ich habe mir vor ein paar
Jahren nen 2.2E besorgt, der nun aufgebaut und etwas getunt werden soll.
Auch nach mehrmahligem Durchlesen des Threads bin ich immer noch etwas verwirrt. Ob der Problematiken/Möglichkeiten.

- Kann ich bei Einbau von Unterbau und (2.2) Kopf die Jetronic von meinem 2.0E verwenden? Oder geht bei dem 2.2 Kopf nur dessen Saugrohr und Steuergeräte?
- Beim 2.2 Kopf kann ich nicht auf eine 2.0E Zündung zurückgreifen, oder?
- Braucht der 2.2 Kopf eine andere Benzinpumpe als mein derzeitiger 2.0E?

Auch kommt endlich ein Getrag zum Einsatz. Empfehlt ihr meine derzeitige Welle zu verwenden (abzumessen und dann kürzen zu lassen.)? Oder ist da genug Tolernaz dass man eine vorgefertigte Welle verbauen kann?

Dies die ersten 27 Fragen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
Danke für fundiertes Wissen!
mike
El Dorado
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:17.12.10 13:21 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

- Kann ich bei Einbau von Unterbau und (2.2) Kopf die Jetronic von meinem 2.0E verwenden? Oder geht bei dem 2.2 Kopf nur dessen Saugrohr und Steuergeräte?


Saugrohr passt nur vom 2.2 auch sollte man die elektronik vom 2.2 verwenden. Es geht auch ein Umrüstung auf 2.0 Elektronik aber wozu?

Zitat
- Beim 2.2 Kopf kann ich nicht auf eine 2.0E Zündung zurückgreifen, oder?


geht schon aber auch hier die Frage nach dem warum?

Zitat
- Braucht der 2.2 Kopf eine andere Benzinpumpe als mein derzeitiger 2.0E?


nein

Zitat
Auch kommt endlich ein Getrag zum Einsatz. Empfehlt ihr meine derzeitige Welle zu verwenden (abzumessen und dann kürzen zu lassen.)? Oder ist da genug Tolernaz dass man eine vorgefertigte Welle verbauen kann?


wenn du derzeit ein 4 Gang Getriebe verbaut hast, passt die Welle vorne an der Verzahnung schon nicht ins Getrag, von der Länge abgesehen...

Gruß Robert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:17.12.10 13:50 IP: gespeichert Moderator melden


Ich würde das ganze etwas differenzierter betrachten. Es kommt immer darauf an was du machen willst.

Soll der Motor serie bleiben, würde ich alles auch so übernehmen, wie es der GT Driver ja schon gesagt hat.

Soll der Motor allerdings bearbeitet werden würde ich empfehlen die Einspritzanlage und Zündung vom 2.0E zu nehmen. Das kann man alles problemlos an den 2.2er bauen, natürlich nur mit dem 2.2er Saugrohr.

Mfg Simon



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von simon19 am 17.12.10 um 13:51 geändert
http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf 2,2i Motor Datum:17.12.10 19:23 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, gebe da Simon recht, würde aber ein gekürztes 3L Saugrohr nehmen....

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(5) «1 2 [3] 4 5 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.25 sec davon SQL: 0.17 sec.