Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 18.10.17 11:22
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Umbau auf Udos Weber-Kit
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
barnane
Mitglied

Emden




Beiträge: 58

User ist offline
  Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:25.04.12 10:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

ich wollte meinen 2,0 E auf Weber umrüsten und habe mich auch schon für das Set von Udo mit
E-Choke und Sportluftfilter entschieden.
Am 2,0 E ist noch ein "falscher" Ansaugkrümmer (für den kleinen Solex 35 PDSI) verbaut, den originalen
(sollte für 1,9 und 2,0 doch gleich sein?)
habe ich bereits. Müssen zum Tausch Abgas- und Ansaugkrümmer inkl. Dichtung getauscht werden, oder
nur der Ansaugkrümmer? Benötige ich zum Tausch also noch Dichtung, andere Schrauben etc??

Vielen Dank für Eure Hilfe und Gruß
Arne
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Kirsten
Mitglied





Beiträge: 93

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:25.04.12 14:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo barnane

Ich rüste gerade von einen Weber auf einen Solex vom Manta um, mit dem Fernziel auf 19 E aufzurüsten, ein Tausch der mir irgendwie logischer erscheint,
aber jeder wie er will.

Eine Einspritzanlage auf dem PDSI Ansaugbrückchen habe ich in Natura noch nie gesehen, normalerweise ist da ein riesiges Teil drauf
mit 4 langen Rohren, schau mal in Google unter Bilder, Stichwort Einspritzanlage Manta 2 E.

Du benötigst Ansaugkrümmer und Auspuffkrümmer vom Solex Registervergaser des Manta A oder B. Welche du brauchst, hängt von dir ab.
Kannst auch gleich die Teile vom GT kaufen, ist eigentlich mit den Teilen vom Manta A identisch.

Es gibt mehrere Ansaugkrümmer, einmal PDSI, dann Solex Register, dann Zenith 2 S und dann Varajet.
Passen tut bei deinem Plan nur der vom Solex.
Es gibt 5 Auspuffkrümmer, den 19E, den 2.0E, den alten Vergaserflansch einmal mit Vorwärmung und kleinem Auspuffrohrflansch und einmal mit
dem großen Flansch. Und nicht zu vergessen den Flansch vom Omega.
19E und 2.0 E Auspuffkrümmer haben keine Verbindung zum Ansaugkrümmer. Der 1.9E hat den kleinen Flansch zum Auspuffrohr wie der 19 S Solex,
der 2.0 E Auspuffkrümmer hat den großen Flansch zum Auspuffrohr wie der 2.0 S.

Wenn du vorher einen großen Auspuffflansch hattest braucht du Auspuffseitig den Krümmer vom 2.0S, wenn du vorher den Auspuffflansch vom 19 E hattest
brauchst du Auspuffseitig den Krümmer vom 19 S.
Original war 19 S.

Original war nun mal der kleine Auspufflansch zum Auspuff. Man kann aber in der Nachrüstung ein Auspuffrohr mit kleinem Flansch oder mit großem Flansch kaufen, so wie man es benötigt.
Wer auf 2.0 E umrüstet tut gut daran gleich den Auspuff mit großem Flansch zu kaufen, denn der Auspuffkrümmer für den 2.0 E ist einfacher zu beschaffen als der kleine Auspuffkrümmer vom 1.9 E.

Ob es den großen Auspuffkrümmer mit dem Ansaugkrümmer der für den Weber passt, so in der Kombination gegeben hat ist mir nicht bekannt,
du kannst das aber selber kombinieren. Das passt.
Dazu verbindest du beide, schraubst sie provisorisch an einen Kopf fest, und verbindest dann erst beide Krümmer richtig fest, damit sie in einer Linie verbunden sind.
Dann wieder abbauen und Ergebnis überprüfen.
Anders rum wird es nicht immer gerade am Kopf.

Du kannst auch den alten Einspritzerflansch behalten und nur den Vergaserflansch nehmen, musst dann ein wenig dort wegschleifen, hast dann halt keine
Vorwärmung, da beide nicht verbunden werden und hast ein paar PS mehr.

Ich wollte gerade ein Thema eröffnen ob man das Vergasergestänge vom GT irgendwie tunen kann.

Da sind einige Fehler ab Werk eingebaut.
Ich habe jetzt die stärkste Feder eingehängt die ich finden konnte.
Das Hebelwerk ist so was von blöde konstruiert daß es mir immer den Vergaser aufdrückt. Ich schaffe es nicht den Leerlauf einzustellen.
Wie kann man 100 000 Autos so unausgereift in den Verkehr bringen?
Bei mir ist zum Beispiel der vordere Halter für die lange Stange links um ca 4 cm zu hoch angeschweißt, somit verklemmt sie sich immer in der Buchse.
Ich weiß jetzt warum der Vorbesitzer die Buchse ausgebaut hat.
Wenn du auf Vergaser umbaust dann baue gleich auf Seilzug um. Mit dem Hebelkram das wird nichts.


Berichtigung:
Und nach der Berichtigung kommt noch einmal eine Berichtigung.

Das Gestänge war genau so gebogen daß es funktioniert.
Ich habe es etwas modifiziert und musste das teilweise zurücknehmen.
Zum Beispiel ist der eine Knick im Quergestänge genau so gebogen damit das Gestänge nicht an der einen
Getriebeglockenbefestigung hängen bleibt.
Das mußte ich wieder zurückbiegen.
Auch den Hebel mit den Kugelkopf musste ich wieder weiter nach hinten biegen wo wie er vorher war.
Es ist ratsam auf der Fahrerseite mit dem Quergestänge so weit als möglich zum Innenraum an die Isoliermatte zu gehen, auf der Beifahrerseite kann man viel näher an den Motor.
Wenn der sich bewegt kommt er dort nicht näher ans Gestänge denn das ist immer an der gleichen Poistion zum Vergaser.
Nachdem ich alles gut gangbar gemacht habe geht das Gestänge ganz gut.
Die Drosselklappe geht aber erst zu nachdem ich eine stärkere Feder eingebaut habe,
und zusätzlich eine Feder am Vergaser eingehängt habe für die mein Vergaser Baujahr 1976 eine Befestigung hat.
Ohne diese Feder kann die Drosselklappe niemals schließen. Das ist ein Fehler ab Werk.
Damit im Gestänge kein Spiel in den Gelenken entsteht hat man sämtliche Teile so konstruiert daß sie von sich aus durch ihr Eigengewicht ständig in Richtung Vergaser drücken.
Jedes einzelne Teil drückt das Gestänge etwas in Richtung Gasgeben.
Das ganze Gewicht müssen die letzten zwei oder drei Federn auffangen, und das können sie nicht.

Berichtigung der Berichtigung.

Habe gerade festgestellt daß das Quergestänge schon wieder an der Dämmplatte hängt.
Die Drosselklappe schließt schon wieder nicht.
Also habe ich alle Änderungen der Änderungen der Änderungen wieder zurückgebogen, mit Ausnahme des einen Knicks an der Schraube zur Befestigung der Getriebeglocke. Das kann so bleiben wie ab Werk gebogen.
Man kann das Quergestänge gedenkenlos näher an den Motor bringen. Da ist genug Platz.
Es wird aber beim Bremsen und Beschleunigen an die Dämmplatte klopfen. Gutes Zeichen.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Kirsten am 05.05.12 um 12:12 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
barnane
Mitglied

Emden




Beiträge: 58

User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:25.04.12 15:32 IP: gespeichert Moderator melden


Moin Kirsten,

vielen Dank für den input.
Hatte vorher nen 2,0S drin (jetzt ist schon der 2,0E eingebaut), aber mit der Ansaugbrücke für den kleinen Solex. (Läuft aber alles Scheiße so...)

Die Ansaugbrücke mit dem Flansch für den "richtigen" Solex hab ich nun hier.

Eigentlich (hab gerade auch kurz mit Udo telefoniert) sollte das denn auch alles so passen.

Also, Abgas- und Ansaugkrümmer sind wohl getrennt, der Abgaskrümmer müsste (da vorher 2,0S) dann auch der große sein.

Ich müsste also nur den Ansaugkrümmer tauschen und den Weber montieren, sieht das jemand anders??

Nächste Woche traue ich mich dann ran, schaun mer mal!

Gruß
Arne

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:25.04.12 15:54 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

ich wollte meinen 2,0 E auf Weber umrüsten


mit dem TÜV hast du dieses Vorhaben bereits abgesprochen? Denn ein 2.0E mit Vergaser stellt für den TÜV ein Motor mit unbekannter Leistung und Abgasverhalten dar ...da stellt sich so mancher TÜV quer, gerade dann wenn man einfach macht und nicht vorher fragt.

Gruß
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Kirsten
Mitglied





Beiträge: 93

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:25.04.12 17:37 IP: gespeichert Moderator melden


Bei mir ist ein 20 N eingebaut, aber 19S eingetragen.
Der Motor kommt raus, das 20 am Block schleife ich weg. Eine Schablone, 19, werde ich aus Gummi anfertigen und an passender Stelle mit Klebstoff anbringen.
Dann kommt der Block zum Sandstrahler, der strahlt mir aber nur zwei Stellen, die alte wo das 20 stand und die wo die Schablone angebracht ist.
Schlagzahlen habe ich ebenfalls schon besorgt.

Ich mach das alles nur weil es zu teuer geworden ist einen 1900 Motor zu kaufen und der 20 N nicht über den TÜV bzw die H Abnahme kommt.

20 E auf Vergaser umbauen? Tus nicht. Das wird nichts. Der läuft nie gescheit.
Soweit ich weiß sollte wenigstens der Verteiler geändert werden und die Verdichtung würde ich etwas zurücknehmen.
Vielleicht hat aber der ein oder andere andere Erfahrungen gemacht, also her damit.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:25.04.12 19:03 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Der Motor kommt raus, das 20 am Block schleife ich weg. Eine Schablone, 19, werde ich aus Gummi anfertigen und an passender Stelle mit Klebstoff anbringen


...und du meinst diese Information ist in einem öffentlichen Internet Forum gut aufgehoben? ...ja dann

Gruß
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
molkepaul
Mitglied

86690 Mertingen


Gelobt sei was schnell macht.

Beiträge: 103

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:25.04.12 19:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Kirsten!
Warum sollte der 2.0N nicht durch die H- Abnahme gehen.
Habe nen GT mit 2.0E und einen mit 1.9E Motor.
Ein Bekannter hat nen 2.0N mit H- Abnahme.
Den Motor gab es zur selben Zeit. Sollte also kein Problem sein.

Den 2.0E auf Vergaser umbauen ist auch kein Problem. Man sollte nur eine passende Vergasernockenwelle verwenden.

Gruß
Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
barnane
Mitglied

Emden




Beiträge: 58

User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:25.04.12 21:12 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Den 2.0E auf Vergaser umbauen ist auch kein Problem. Man sollte nur eine passende Vergasernockenwelle verwenden.

Gruß
Stephan


Moin,
gehst du davon aus, das der 2,0E mit der original Nocke nicht ordentlich läuft?

Hatte gehofft, das das auch so funzt...

Gruß
Arne
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:26.04.12 08:26 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...Dann kommt der Block zum Sandstrahler...


...viel Erfolg beim Entfernen der Sandkörner...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:26.04.12 11:58 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

...Dann kommt der Block zum Sandstrahler... ...viel Erfolg beim Entfernen der Sandkörner...


Oder den Block gleich wegwerfen. Wär vielleicht einfacher. Es sein denn es wird mit Salz gestrahlt...

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Kirsten
Mitglied





Beiträge: 93

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:26.04.12 12:55 IP: gespeichert Moderator melden


Ich meinte Motor, nicht Block. Habe aber Block geschrieben. Mein Fehler.
Einen Block strahlen ist in der Tat Sinnlos. So gut kann man den leider nicht abdichten, Motor ist schon einfacher. Auf alle verdächtigen Ränder sollte man vorher dennoch dick Kartuschendichtmasse auftragen.
Ich hatte schon zwei Motoren da ist beim Ölwechsel Sand mit raus. Der eine Motor war neu. Vermutlich hatte sich beim Sandguss irgendwo was versteckt.
Der andere war alt.
Beide hatten keine Schäden, bzw der neue hatte irgendwann Lagerschaden in den Nockenwellenlagern.
Das muss ich selber so akzeptieren auch wenn ich es immer noch nicht verstehe warum der Schaden nicht größer war.
Die Sandkörner waren aber auch ungewöhnlich dick.



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Kirsten am 26.04.12 um 12:59 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
molkepaul
Mitglied

86690 Mertingen


Gelobt sei was schnell macht.

Beiträge: 103

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:26.04.12 20:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Arne!
Die Nochenwellen für den 2.0s und E sind ähnlich. Die Öffnungszeiten sind gleich lang aber der Zeitpunkt wann die Nocke öffnet ist etwas anders. Laufen wird der Motor aber wie gut oder schlecht kann ich Dir nicht sagen.
Hab mal in einen Astzra 1.6i mit 71 PS die Vergaserwelle vom 1.3s eingebaut. Hat ganz gut funktioniert und die Leistung war auch i.O.

Wenn der Motor ausgebaut ist würde ich ne Vergaserwelle einbauen. Wenn der Motor im Fahrzeug eingebaut ist einfach mal den Versager drauf und testen.

Gruß
Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
barnane
Mitglied

Emden




Beiträge: 58

User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:26.04.12 22:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Stephan,

der Motor ist eingebaut, daher würd ich einfach mal den Vergaser drauf setzen und testen.

Habt ihr noch nen guten Tip für:

- Verschliessen des nicht mehr benötigten
Wasseranschlusses (da Weber mit E-Choke
bestellt)

- Tausch des Ansaugkrümmers (kann man da was
falsch machen)?

Es gab hier auch mal den richtigen Hinweis TÜV!

Also, es war vor dem 2,0E ein 2,0S verbaut, aber mit dem kleinen Solex (35 PDSI??). Eingetragen ist Hubraum 2 Liter mit 90 Ps, keine weiteren Eintragungen bezüglich Motor oder Vergaser.

Nach Einbau des 2,0E durch einen befreundeten Mechaniker (immer noch mit dem kleinen Solex) wurde der Wagen getüvt (normale HU).

Wie sollte ich denn an den TÜV herantreten, bzw. was würdet ihr bezüglich TÜV empfehlen? 2 Liter-maschine ist ja bereits eingetragen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

Danke und Gruß
Arne
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
barnane
Mitglied

Emden




Beiträge: 58

User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:29.04.12 10:50 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

hat vielleicht noch jemand ein paar Tips zum Umbau und evtl. TÜV-Eintragung für mich, bzw. hat schon mal jemand so etwas ähnliches (2,0E mit Vergaser) gemacht?

Danke und Gruß
Arne
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:29.04.12 11:12 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

hat vielleicht noch jemand ein paar Tips zum ...TÜV-Eintragung für mich?



ja, den geplanten Umbau im Vorfeld mit dem TÜV Prüfer besprechen.

Gruß
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
barnane
Mitglied

Emden




Beiträge: 58

User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:29.04.12 11:39 IP: gespeichert Moderator melden


Moin,

würde ja gerne mit nem Prüfer quatschen, aber es wäre hilfreich, wenn ich vorher etwas "Munition" hätte.

Erfahrungen, Gutachten, Eintragungen von usern, die bereits ähnliches gemacht haben, wäre halt super.

Fakt ist, das der 2,0E mit dem kleinen Solex eingebaut war, als die letzte HU durchgeführt wurde, also der Mechaniker nach dem Einbau den Wagen zur HU vorgeführt hat.

Fakt ist auch, das ein 2L Motor mit 90 PS ohne weitere Kommentare eingetragen ist (wurde wohl in den 90ern direkt nach dem US-Import gemacht, eingebaut war allerdings ein 2,0S...).

Ich habe ja eigentlich nur 2 Möglichkeiten:

- der Prüfer lässt sich (am besten mit Gutachten/Eintragungen) überzeugen, das der Motor mit dem Vergaser so eingetragen werden kann mit ca 100 PS

- ich verbaue eine Einspritzanlage und benötige dann die große Bremsanlage (kann mir jemand genau sagen was und wie teuer?)

Würde natürlich lieber nen Vergaser fahren und den Prüfer von meiner Kombination überzeugen.

Hat jemand dazu noch Tipps und/oder Anmerkungen?

Danke und Gruß
Arne
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:29.04.12 12:27 IP: gespeichert Moderator melden


Bei mir ist auch ein 2,0N drin.Juckt keinen Menschen.Muß man sowas eintragen lassen wegen 5 Nm<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
barnane
Mitglied

Emden




Beiträge: 58

User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:29.04.12 12:42 IP: gespeichert Moderator melden


Moin Tim,

Du hast also den 2,0N drin, aber nicht eingetragen, oder wie ist das zu verstehen?

Bei mir wär das ja nun so, dass der 2,0E mit Spritze 115 PS hat, der 2,0S hätte mit Gaser 100.

Perfekt wäre, wenn der Motor wie ein S mit 100 PS eingetragen werden könnte. Muss mal schauen, ob da überhaupt ein "E" eingeschlagen ist, vielleicht ist das zur Not ne Lösung...

Hat da sonst noch jemand Erfahrungen/Eintragungen/Gutachten?

Danke und Gruß
Arne
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:29.04.12 13:37 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
dass der 2,0E mit Spritze 115 PS hat


...hat der nicht 110 PS

Gruß
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
barnane
Mitglied

Emden




Beiträge: 58

User ist offline
  RE: Umbau auf Udos Weber-Kit Datum:29.04.12 13:43 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Zitat
dass der 2,0E mit Spritze 115 PS hat


...hat der nicht 110 PS

Gruß


Uups,
ich glaub, da hast Du Recht, Sorry.
Aber wenn ich mich recht entsinne, darf die originale Bremsanlage nur bis 105 PS gefahren werden, richtig?
Gabs da nicht mal irgendwo ne Übersicht, ab welcher Leistung welche Änderungen notwendig sind?
Ich möchte nicht unbedingt an die Bremsen ran und hab den 2,0E auch nicht wegen Leistung genommen, sondern weil neu aufgebaut und günstig verfügbar, dazu noch mit Bleifrei-Kopf, wenn ich nicht irre...

Gruß
Arne
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(3) «[1] 2 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.12 sec davon SQL: 0.08 sec.