Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 17.12.17 20:43
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Wattgestänge
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  Wattgestänge Datum:04.10.11 11:45 IP: gespeichert Moderator melden


Sooo...,
Jetzt geht es mit dem Watti los und wie gesagt mache ich dafür einen neuen thread auf.



Also, um die passende höhe ermitteln zu können, brauche ich jetzt mal ein Maß von euch, allerdings sollten sich jetzt nur diejenigen angesprochen fühlen, die hinten eine "3 cm" Tieferlegung haben !!!!

Ich benötige das Maß von Kotflügelunterkante bis Radmittelpunkt, wenn´s geht sehr exakt

danke im voraus...
Werde euch mit Bildern über den Umbau auf dem laufendem halten.

Peter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von conrero am 04.10.11 um 11:48 geändert
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:05.10.11 16:48 IP: gespeichert Moderator melden


Wie jetzt, hat niemand eine 3cm Tieferlegung ?

life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Wattgestänge Datum:05.10.11 19:13 IP: gespeichert Moderator melden


klar doch 30
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:05.10.11 21:33 IP: gespeichert Moderator melden


Aaaaah..., ich wußte doch da war was, habe auch die Suche bemüht aber auf "Lenk-fahrwerk 60/30" bin ich nicht gekommen
Könnte mir den jemand diese 324mm bestätigen?
Es wäre schön einen Vergleichswert zu haben, da ich bei meinem Auto das ganze nur simulieren kann, da er nur auf Böcken steht.
Es wäre schade, wenn er später auf eigenen Beinen steht und das ganze passt nicht...

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
246GT
Mitglied

Seefeld/Obb




Beiträge: 221

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:10.10.11 17:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter,

mal ne Frage: hast du für dein Watti eine Individuallösung im Sinn oder spielst du mit dem Gedanken einer Kleinstserie, wie bei deinem Luftfilter? Ich denke das könnte für mich interessant sein. Wird das eine Schraublösung oder muß an der Karosse geschweißt werden?

Gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Wattgestänge Datum:10.10.11 19:17 IP: gespeichert Moderator melden


watt is?
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
246GT
Mitglied

Seefeld/Obb




Beiträge: 221

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:11.10.11 16:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Stephan,

du kannst einen gut verunsichern. Watt oder nicht Watt, das ist eine Frage. Hat denn noch jemand im Forum negative (weil z.B. laut oder bringt nichts ) Erfahrungen gemacht und umgekehrt: wer kann sagen dass er Fahrwerksvorteile sieht und sagen kann, nie mehr ohne Watti?

Gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:11.10.11 18:19 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Individuallösung im Sinn oder spielst du mit dem Gedanken einer Kleinstserie



Hallo Hans-Georg,

wie in dem alten Thread schon mal geschrieben, hätte ich noch mal welche aufgelegt..., ABER..., den Leuten waren die 450,-€ für ein komplettes Gestänge einfach zu viel.
Wenn man das Gießen, das Fräsen der Wippe, die ganzen Teile und die Arbeit in Stunden sieht, ist der Preis für so eine individuelle Lösung gerechtfertigt.

Daher, ich habe noch ein zweites übrig behalten und die Form habe ich auch noch...

Angedacht ist eine Schraublösung, ich weiß nur noch nicht wieviel Platz ich mit der oberen Strebe habe, mir fehlt da immer noch ein Referenzmaß , wäre nicht schlecht, wenn sih da noch jemand die Mühe machen könnte.

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rossi
Mitglied

aus Soltau, Lüneburger Heide


Munter bleiben, Rossi

Beiträge: 71

User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:05.12.11 19:54 IP: gespeichert Moderator melden


Moin,

finde die Lösung mit dem Alu Deckel und gleichzeitige Mittellagerung prima <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

Kann ich das mit einem bereits vorhandenen cyi-priewe Wattgestänge kombinieren ?

Ist der Lagerpunkt kompatibel ?

Munter bleiben, Rossi
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:06.12.11 07:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hey Marcus,

lange nichts von Dir gehört (gelesen), schön das Du wieder hier bist...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
mawatip
Mitglied

GÖTOWN




Beiträge: 179

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:06.12.11 12:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Rossi,
wie würdest Du das kombinieren ?
Hast Du das Steinmetz-Wattgestänge bereits montiert ?
So wie ich das sehe, kannst Du die Panhard-Haltestrebe nicht weiter verwenden wenn Du eine andere Wippe - mit oder ohne Alu-Deckel - nimmst.
Mich interessiert auch wie das Fahrverhalten mit Kugel-Zentrallager statt Uniball-Zentrallager ist.
Gruß
Mark


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:09.12.11 10:50 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Kann ich das mit einem bereits vorhandenen cyi-priewe Wattgestänge kombinieren ?


Hi,
weiß ich nicht, vom Sinn her schon, nur weiß ich nicht in welchem Winkel die Streben zur Achse stehen.
Man müsse halt die Wippe und vor allen Dingen den Zenterbolzen um- oder neu bauen wäre bei dem grob geschweißten Teil auch machbar.
Hab da mal en paar Bilder von einem originalen Schütz aus den 70ern und dem Steinmetznachbau angehängt...., machen kann man alles


Peter

Ps. @Mark, interessante Fotos hast du mir da geschickt das eine Bild ist aber ausschließlich VDH, bei der Wippe habe ich mich allerdings dort optisch (nicht maßlich)angelehnt















[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von conrero am 09.12.11 um 10:54 geändert
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bigedi
Mitglied

solingen


suchen

Beiträge: 201

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Wattgestänge Datum:09.12.11 19:19 IP: gespeichert Moderator melden


blöde frage aber kann mir mal jemand sagen wofür dieses "wattgestänge" gut ist<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>
gruß bigedi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:09.12.11 19:40 IP: gespeichert Moderator melden


es hält die Hinterachse beim einfedern genau mittig unterm Auto http://de.wikipedia.org/wiki/Watt-Mechanismus
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bigedi
Mitglied

solingen


suchen

Beiträge: 201

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Wattgestänge Datum:11.12.11 01:13 IP: gespeichert Moderator melden


@conreo,jetzt bin ich schlauer und verwundert, was es so alles gibt. aber in marke eigenbau und selbst dranbauen ohne tüv geht wohl nicht oder??
gruß bigedi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:11.12.11 14:07 IP: gespeichert Moderator melden


@bigedi, es gibt genügend Anbieter die mehr oder weniger gute Wattgestänge anbieten..., da es historisch nachweißbar ist, daß es in den 70ern sowas schon gab und du einen Prüfer mit Sachverstand hast, ist die Eintragung kein Problem

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  "Monster Berta" Datum:24.01.12 21:43 IP: gespeichert Moderator melden


so, jetzt geht es langsam voran, Frühjahr naht ja...
Das erste Wattgesänge aus dem Bekanntenkreis ist nun fertig, ist aber kein GT, sondern ein Kadett B Monster, Querstrommotor mit ca. 270PS, Fahrwerktechnisch so ziemlich alles geändert...
Auf den Bildern sieht man jetzt schön wie prallel die Streben zur Achse stehen und das die "fest" gelagerte Wippe schön senkrecht ausgerichtet ist, alles Faktoren für eine einwandfreie Funktion...
bald gehts an den GT













Peter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von conrero am 24.01.12 um 21:44 geändert
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:24.01.12 22:13 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß dich Peter!
Die Achse hängt doch in der Luft, oder, also im ausgefederten Zustand. Beim Einfedern verändern sich doch diese Stellungen. Aber viel Einfedern wird der wohl nicht....
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:25.01.12 13:01 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ewald,

nein, das was du siehst ist das "Fertigmaß", er hat vorne so wie hinten angefertigte Spaxfederbeine aus der Formel 3 mit einem Gesamtfederweg von 4cm.
Die Federbeine sind zur zeit auf Fahrniveau fixiert, ansonsten wäre ein exaktes bauen des Wattgestänges nicht möglich gewesen.
bei späteren kleinen Korrekturen hat man ja noch div. Einstellmöglichkeiten am Gestänge selbst.

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wattgestänge Datum:28.07.12 11:09 IP: gespeichert Moderator melden


So, und weiter geht´s...

nach dem Kadett ist der GT nun dran, ich habe mir vorgenommen den Bau diesmal etwas zu dokumentieren.
Also sind hier die ersten Bilder....

Als erstes wurde die Achse verbaut, die Rad-Reifenkombination (8x13 mit 205/60/13) montiert. Dann wurde das zukünftige Fahrnivaue festgelegt...(danke nochmal an Rainer für die Reifen)



Nach unendlicher Messerei stand nun fest, das der originaler Halter um 3cm verlängert werden musste. Dies geschah aber "nur" durch Verlängern, der original Halter wurde nicht umgearbeitet oder verändert..., selbstverständlich kommen auch die Unterlegscheiben mit den vier Punktschweißungen wieder an ihren Platz, sind aber auf den Fotos noch nicht vorhanden.





Nachdem auf der Beifahrerseite alles passte, wurde die Achse schön mittig ausgerichtet und die erste Strebe angefertigt.
Bei dieser wurde nun peinlichst darauf geachtet, das sie horizontal und vertikal exakt parallel zu der Achse verläuft.
Desweiteren habe ich wegen der Geräuschübertragung an den Karosseriehaltern auf die Uniball verzichtet und die "Augen" vom Panhardstab verschweißt, die Buchsen werde noch durch PU ersetzt.
Die Bilder hierfür folgen...

Nun war der gegenüberliegende Halter dran, um die Parallelität zu gewährleisten, habe ich ein Vierkantrohr in der passenden Größe (42mm) montiert.
Nach dem das Rohr, nach etwas verdrehen des original Halters und mehrmaligen Vermessen nun exakt parallel mit der Achse verlief, konnte der zweite Halter angepasst werde...











so weit, so gut..., Montag geht es weiter und ich werde die Dokumentation weiter führen.

Peter

life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «[1] 2 3 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.16 sec davon SQL: 0.12 sec.