Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 20.10.17 03:43
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Zylinderkopfumbau...
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Patrick Lefeld
Mitglied

Meerbusch




Beiträge: 38

Geschlecht:
User ist offline
  Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 18:56 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo liebe GT-ler,

habe an meinem serienmäßigen Motor ein paar Umbauarbeiten vor, möchte vor allem meine 40er Weber wieder verbauen und den Zylinderkopf ein bisschen bearbeiten.
Jetzt ist die Frage, ob ich einen serienmässsigen Block vom 1900er mit nem Zylinderkopf 2,0 oder 2,4 kombinieren kann?
Rouven hat mir geraten, die 45/40 Ventilsitze in den Kopf schneiden zu lassen, und da dachte ich jetzt direkt an den 2,4 CIH Zylinderkopf.
Der Block sollte nur gehohnt, bzw. evtl. auf 95,00mm aufgebohrt werden und ne 288 Grad Kissling Nockenwelle rein.
Was würdet ihr mir raten, wie ich vorgehen soll?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 20:38 IP: gespeichert Moderator melden


Weil ich es hier schon des öfteren gelesen habe,hätte ich zu diesen ganzen leistungssteigernden Tuningmaßnahmen mal eine allgemeine Frage.
Was sagt der TÜV dazu?Ist schon klar das der nicht alles wissen muß,aber wenn es mal zu einen Unfall mit Verletzten oder gar Toten kommen sollte(was ich natürlich niemanden wünsche) muß man ja damit rechnen das irgendein Sachverständiger sich den Motor mal genauer anschaut.Dann wird man in seinem Leben unter Umständen nicht mehr glücklich.
Ich hoffe das diese bewusst kritische Frage sachlich beantwortet werden kann.
Schönen Gruß,
Tim
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
west
Mitglied

Bei Stuttgart


.....wir können alles, außer Hochdeutsch!

Beiträge: 1554

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 20:50 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Tim,

die Frage kann man ganz einfach beantworten!

Alle nötigen Umbauten so ausführen, daß die Richtlinien der STVZO erfüllt werden.
Dann alles korrekt eintragen lassen und alles ist gut!
Gruß
Jens
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 21:22 IP: gespeichert Moderator melden


Vor einigen Jahren nach einen schweren Unfall:

Das serienmäßige Motorrad wurde von staatswegen beschlagnamt und bei einer SV - Organisation untersucht.
Der Motor blieb ungeöffnet, die relevanten Sachen wie Bremsbelagstärke und Reifenprofil wurden gutachterlich vermerkt.

Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 21:29 IP: gespeichert Moderator melden


und jetzt zurück zur frage ...
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Patrick Lefeld
Mitglied

Meerbusch




Beiträge: 38

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 21:31 IP: gespeichert Moderator melden


Danke...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
west
Mitglied

Bei Stuttgart


.....wir können alles, außer Hochdeutsch!

Beiträge: 1554

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 21:51 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Alle nötigen Umbauten so ausführen, daß die Richtlinien der STVZO erfüllt werden. Dann alles korrekt eintragen lassen und alles ist gut!


Was soll man denn sonst noch machen?
Gruß
Jens
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 21:56 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Zitat

Alle nötigen Umbauten so ausführen, daß die Richtlinien der STVZO erfüllt werden. Dann alles korrekt eintragen lassen und alles ist gut!


Was soll man denn sonst noch machen?


das scheint wieder ein thema zu werden um den beitragszähler hochzuschrauben
klaus ich komme....

ähhhhhhhhhhhh...........
morgen ist vatertag mit bollerwagen und bier
heute sollten noch alle nüchtern sein.

was man sonst noch machen soll?
patricks themenstarterfrage lesen und beantworten ....
und die ist technischer art
kann aber auch sein dass mir das bier jetzt fehlt ...
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Yeo
Mitglied

Nettetal


Nicht einmal Fliegen ist schöner !

Beiträge: 1851

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:01.06.11 22:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hi,

@Patrick:
2,4er Kopf nehmen ist zwar machbar, aber dafür gibt es derzeit nur lange Ansaugbrücken - der 2,2er und 2,4er Kopf hat nämlich höher liegende Einlasskanäle - die Brücken passen also nicht so einfach.
Das Brennraumvolumen des Kopfes ist auch anders... - also nur mal eben draufschrauben ist nicht.

Ich schick dir morgen abend mal ne email - bin gerade aufm Sprung.

Bzgl. TÜV - Leistungsmessung machen - eintragen -ist doch kein Problem - man muss nicht immer alles verbergen !

Grüße


Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:02.06.11 20:22 IP: gespeichert Moderator melden


Bis zu welcher Leistung kann man denn mit der Basisausstattung vom 1900er GT erhöhen?
Geht das nach PS oder auch nach Drehmoment?
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:02.06.11 20:44 IP: gespeichert Moderator melden


Laut Umrüstkatalog sind bis 106 PS keine Änderungen an der Bremsanlage nötig. Das max Drehmoment für den Fahrzeugtyp ist 220Nm. Darüber hinaus muss wohl die Karosse verstärkt werden.

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Oli 62
Mitglied

71522Backnang




Beiträge: 215

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:02.06.11 21:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo
Soviel ich weiß kannst du einen ganz normalen 2,0 S Kopf drauf setzen. Der hat schon größere Ventile wie der 1,9 er. Dann 2 40er Weber, das müßte schon gehen.
Gruß Oliver
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:03.06.11 11:48 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Laut Umrüstkatalog sind bis 106 PS keine Änderungen an der Bremsanlage nötig. Das max Drehmoment für den Fahrzeugtyp ist 220Nm. Darüber hinaus muss wohl die Karosse verstärkt werden.

Mfg Simon



korrekt

daher haben "wir" früher auch gerne die 1,9E maschine verbaut
hatte 105 ps .....
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:03.06.11 16:01 IP: gespeichert Moderator melden


Alles klar...Danke
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:04.06.11 21:11 IP: gespeichert Moderator melden


tach...

also, die 246er Bremsanlage mit 3/4" Bremszylindern hinten ist bis 150 PS zugelassen !
Bis du mit einem 19er mit 40er Vergaser da hin kommst, musst du aber schon ganz schön zaubern....
Wenn du den originalen 19er Block fahren willst, dann wäre der 2,4 Kopf kontraproduktiv, die Kanäle sind zu groß und die Ventile "viel" zu groß, (ich ändere den Durchmesser sogar bei den 2,2 auf 38 / 44 um Drehmoment zu behalten)die Strömunggeschwindigkeit des Gases würde zu langsam werden um Leistung zu gewinnen !!!
Er würde nur mit Drehzahl richtig laufen und das ist mit deiner Nockenwellenwahl nicht drin.
Wenn du einen gut laufenden 19er haben möchtest, dann bau dir den 2,0 E Kopp drauf, beseitige die Kanten am Ventilsitz, die Übergangskanten am Ansaugrakt und verbau eine 1,9 "E" Welle
Läuft hervorragend in allen bereichen und gibt null Stress mit der Trachtengruppe...

Peter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von conrero am 04.06.11 um 21:20 geändert
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Patrick Lefeld
Mitglied

Meerbusch




Beiträge: 38

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:05.06.11 03:45 IP: gespeichert Moderator melden


@conrero:
Danke für Deine Meinung, habe da noch ne Verständnisfrage. Wo ist der Unterschied zwischen 2,0S und 2,0E Zylinderkopf? Oder meintest Du den 2,0E Kopf direkt mit Einspritzung als Alterantive zu meinen Doppelvergasern?
Was hältst Du denn von dem 2,0 S Kopf auf dem Serienblock 1,9 S zusammen mit der Kisslingwelle? Ventile bleiben dann wie sie sind, Ventilsitz und Ansaugtrakt bearbeitet?

Hab zwar drei 1,9 S Köpfe hier liegen, muss nun aber den passenden 2,0 Kopf besorgen, daher die Frage nach dem Unterschied E/S...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:05.06.11 08:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Patrick,
also, der 2,0E ist eigentlich der gleiche Kopf wie der 2,0S..., der Guss ist im Kanalbereich geringfügig anders, die Kanäle sind beim "E" etwas präziser gegossen und beim "S" laufen die Auslasskanäle etwas flacher, was in der Praxis aber keine Bedeutng hat Ich habe den "E" nur vorgeschlagen, weil ich ihn halt immer verwendet habe und er häufiger zu finden ist.
Wenn du Glück hast, findest du sogar einen P2E Bleifreikopf (steht seitlich neben dem Nockenwellendeckel)

Wenn du schon Doppelvergaser hast, dann würde ich sie auch nutzen, ist zwar kein leichtes Unterfangen aber wenn´s erst läuft, machen die Dinger auch Spass...

zu deiner Nockenwelle, bist du sicher, dass es eine 288° Welle ist ? Ich kenne nur die K10 Welle, war eine Hydrowelle mit 284°, die I10 (ist keine Irmscherwelle, wurde auch von Kissling vertrieben) hatte auch 284° war aber mechanisch...
Egal, wenn du ein bisschen bearbeitest, ist das eine gute Straßewelle, müsste auch beim 19er realistische 120 PS zu erreichen sein


Peter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von conrero am 05.06.11 um 08:52 geändert
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Patrick Lefeld
Mitglied

Meerbusch




Beiträge: 38

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Zylinderkopfumbau... Datum:07.06.11 01:22 IP: gespeichert Moderator melden


Die Welle, die ich meine ist ne mechanische Kissling 288 Grad. Alternativ wurde mir noch die sogenannte M15 mit 296 Grad als etwas mehr drehzahlfest empfohlen...

"Nocke" hat mich da bisher etwas beraten und wird mir hoffentlich was passendes machen können...

Danke für die Tipps bisher,
Patrick!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 25 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.19 sec davon SQL: 0.02 sec.