Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 18.10.17 15:12
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Welche RBZ bei der 2.2er Bremse?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:14.03.11 12:18 IP: gespeichert Moderator melden


Wollte mal nachfragen was ihr für Radbremszylinder verbaut habt, in Kombi mit der Rekord Bremse (246mm /Innenbel. / 52mm Schwimmsattel). Hab im augenblick 3/4" (19mm) Montiert. Passt das so?

Weil soweit ich weiß hatte der E Rekord ja 22 mm RBZ?

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:14.03.11 17:03 IP: gespeichert Moderator melden


richtig, aber die 3/4" (Ascona / Manta B) sind eigentlich idial in der Kombi zu 246er Scheiben

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
west
Mitglied

Bei Stuttgart


.....wir können alles, außer Hochdeutsch!

Beiträge: 1554

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:14.03.11 18:30 IP: gespeichert Moderator melden


@Peter

was ist den der Unterschied von den Ascona/Manta RBZ zu den anderen?
Gruß
Jens
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:15.03.11 08:52 IP: gespeichert Moderator melden


Hi, es gibt keinen Unterschied..., 3/4" ist 3/4"
Ich meinte nur, das sie beispielsweise im Ascona/Manta B verbaut waren.
Die größeren vom Comodore / Rrecord würd ich persöhnlich nicht mit 246er Scheiben kombinieren, da diese beiden Fahrzeuge auch größerer Trommeln haben wie der GT, Kadett, Manta und Ascona

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Yeo
Mitglied

Nettetal


Nicht einmal Fliegen ist schöner !

Beiträge: 1851

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:15.03.11 15:13 IP: gespeichert Moderator melden


Hi,

@Peter:
Rekord E hat doch auch die 230er Trommel - wie Manta / GT / Kadett.... - die ist nicht größer.

es gibt aber sehr wohl Unterschiede bei den RBZ (generell) - man muss darauf achten, dass die Bördelung (der Teil wo die Bremsleitung drangeht) richtig ist - da gibt es im Normalfall beim Opel 2 Ausführungen !

Meines Wissens nach sollte die 2,2er Bremse vom Rekord E mit 7/8 Zoll RBZ gefahren werden.

Grüße
Rouven
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:15.03.11 16:13 IP: gespeichert Moderator melden


"Rekord E hat doch auch die 230er Trommel - wie Manta / GT / Kadett.... "

das ist mir neu, ich war der Meinung, die haben den selben Durchmesser wie die vom Como...ok, wieder was dazu gelernt
Aber warum 7/8", die Mannis und Asconas haben doch auch 246er, zwar keine belüfteten aber das spielt für die Verzögerung auch keine Rolle (wenn se nich heißgebremst werden)

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:15.03.11 16:45 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, der Rekord E hat nur 230er Trommeln das ist korrekt.

Manta und Co. haben zwar auch 246 vorne aber haben ganz andere Verhältnisse bei den Kolbendurchmessern. HBZ ist ja ein 20,64mm und Sattel hat 48mm. Wobei der Rekord ja nen 22,2mm HBZ und 52mm Sättel hat. Da sind dann wohl auch die RBZ größer ausgefallen.

Ich bin jetzt eben auch bissl verwirrt, weil für den 2.2er Rekord findet man im Netzt sowohl 19er als auch 22er RBZ.

Ich denke mit den 19ern bringt man die HA vom Gt auch zum überbremsen. Man müsste vielleicht den 25bar Bremsdruckregler gegen einen 35bar tauschen.

Aber es fahren hier doch so viele Leute mit der 2.2er Bremse rum mit Tüv und allem. Was habt ihr denn verbaut?

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:15.03.11 18:56 IP: gespeichert Moderator melden


"Was habt ihr denn verbaut?"

das ist es ja, hatte die 246er Rekord Scheiben vorne mit den verbreiterten Festsätteln vom Manta B
und hinten ebenfalls vom Manta die 3/4" RBZ 25bar Bremsdruckregler in der Leitung zur Hinterachse... bremste einwandfrei !!!
Nun Irmscher Scheiben ringsherum mit 35 bar Regler.

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:15.03.11 19:20 IP: gespeichert Moderator melden


25 Bar / 35 Bar ist doch der maximale Druck der an der Hinterachse ankommt oder liege ich falsch??
Dann ist wäre es kontraproduktiv bei möglichem Überbremsen auf 35 Bar zu gehen.
Opel hat in meiner Freigabe der Manta B GT/E Bremse für den GT die 25 Bar Druckminderer vorgeschrieben.
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:15.03.11 20:11 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß euch Gott!
Ich habe vorne die 246er Irmscher und hinten die 3/4" RBZ mit 25 bar Bremsdruckregler eingetragen.
Das bremst zwar, aber so toll finde ich es nicht. Dieses Gefühl bestätigt sich auch mit den mageren 0,58 kN (hinten) am Bremsprüfstand.
Wir hatten diese Diskussion ja schon einmal, da kam auch von irgendwem (bin zu faul zum Suchen) die Aussage, dass man den Regler auch weglassen könne und doch nicht überbremst. Wird halt dann hart an der Grenze sein.
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:15.03.11 23:55 IP: gespeichert Moderator melden


@conrero

Wie gesagt, die verbreiterten Sättel haben halt leider nix mit der Rekord Bremse gemein. Diese wird oft irrtümlicher weise als selbige bezeichnet. Die Kolbendurchmesser von Sattel und HBZ sind komplett anders und damit auch die Drücke. Zu dieser Anlage gehören ja auch die 3/4" RBZ.

Genauso kann man die Irmscher Bremse nicht vergleichen. Die hat ja noch kleinere Scheiben und Kolben.

@Baker

Du hast mich falsch verstanden. Ich meinte, dass man auch mit den 3/4" RBZ ordendliche Bremskraft erziehlen kann indem man den zulässigen Druck an der HA erhöht. Dies könnte man durch den 35bar anstelle des 25 bar reglers machen.
Ist das wirklich der Grenzdruck? Ich dachte, das ist der Umschaltdruck, ab dem der Druckanstieg runtergeregelt wird? Ist ja ein Bremsdruckminderer und kein Begrenzer?

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:16.03.11 09:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Simon,
ja da gebe ich dir Recht, die verbreiterten Sättel ist nicht die Rekord Bremse, die hat ja auch Schwimmsättel mit nur eimem Kolben..., man benutzt halt nur die Scheiben vom Rekord und muss deshalb auch die Nabe etwas abdrehen.
Richtig ist auch deine Ausführug über das Druckbegrenzngsventil, nur leider muss ich dir bei der Scheiben-u. Kolbengröße der Irmscherbremse wiedersprechen,
vorne 246mm x 23 und hinten 261mm x 10,5 und Sättel sind immer noch die verbreiterten Manta Festsättel mit je zwei 48mm Kolben

Peter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von conrero am 16.03.11 um 10:00 geändert
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:16.03.11 15:09 IP: gespeichert Moderator melden


Ah, oke. Ich dachte immer die Irmscher Bremse gibts auch als 238mm Variante. Aber wenn du das sagst, dann hab ich auch wieder was dazu gelernt.

Hab leider auch im Internet nur wiedersprüchliche Aussagen zum Thema RBZ beim Rekord gefunden. Es gab wohl die 3/4" als auch die 7/8". Je nach FGN und ob mit oder ohne ABS usw...
Selbst in einem Rekord E Forum, dass ich gefunden habe herrscht Unschlüssigkeit

Aus diesem Grund werd ich jetzt auch auf euer anraten erstmal die 3/4" weiterfahren und versuchen die Getüvt zu bekommen.

Mfg Simon


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von simon19 am 16.03.11 um 15:37 geändert
http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:16.03.11 16:36 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich dachte immer die Irmscher Bremse gibts auch als 238mm Variante.


richtig gedacht

Gruß Robert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:16.03.11 20:10 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Ich dachte immer die Irmscher Bremse gibts auch als 238mm Variante


also, die "echte" Irmscher war eine 246er, die Sportbremse, die es damals als Option von Opel gab, hatte auch die "Kleeblattnabe" wie bei Irmscher, der Durchmesser war aber nur 238mm weil die original Sättel verbreitert und beibehalten wurden.

So sind meine Infos aus alten Irmscher- Katalogen und Opel-Zubehör Unterlagen, wenn ich mich da irren solte berichtigt mich bitte...

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
west
Mitglied

Bei Stuttgart


.....wir können alles, außer Hochdeutsch!

Beiträge: 1554

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:16.03.11 20:45 IP: gespeichert Moderator melden


Hab da mal eine Frage zu den Bremssatteltypen.
Stimmt es, daß die Schwimmsättel durch lange Standzeiten eher zum Festgehen neigen als Festsättel?

Gruß
Jens
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:16.03.11 20:45 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Zitat

Ich dachte immer die Irmscher Bremse gibts auch als 238mm Variante


also, die "echte" Irmscher war eine 246er, die Sportbremse, die es damals als Option von Opel gab, hatte auch die "Kleeblattnabe" wie bei Irmscher, der Durchmesser war aber nur 238mm weil die original Sättel verbreitert und beibehalten wurden.

So sind meine Infos aus alten Irmscher- Katalogen und Opel-Zubehör Unterlagen, wenn ich mich da irren solte berichtigt mich bitte...

Peter



Was anderes habe ich auch nicht gefunden. Wie geschrieben die belüfteten Scheiben von Opel 238 mm Durchmesser und 22 mm Stärke. Sättel waren verbreitert, aber die mussten Neu gekauft werden, sind im Katalog mit dem Hinweis " Nur für sportliche Fahrweise". Hab hier die Opel-Ti wo alles beschrieben ist was gebraucht wird, und was geändert wird. zB. Bremsstaubbleche mussten mit verschiedenen Bohrungen versehen werden, wegen besserer Kühlung.


Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:16.03.11 20:54 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hab da mal eine Frage zu den Bremssatteltypen.
Stimmt es, daß die Schwimmsättel durch lange Standzeiten eher zum Festgehen neigen als Festsättel?



Ja und Nein. In der Regel aber wahrscheinlich ja, da doch mehr Feuchtigkeit in die Hülsen reinkommt.
Festsättel finde ich persönlich besser, das werden wahrscheinlich viele die damit zu tun bestätigen.


Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lück
Mitglied

Saarland




Beiträge: 2212

User ist offline
0  0  
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:16.03.11 22:30 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Zitat

Zitat

Ich dachte immer die Irmscher Bremse gibts auch als 238mm Variante


also, die "echte" Irmscher war eine 246er, die Sportbremse, die es damals als Option von Opel gab, hatte auch die "Kleeblattnabe" wie bei Irmscher, der Durchmesser war aber nur 238mm weil die original Sättel verbreitert und beibehalten wurden.

So sind meine Infos aus alten Irmscher- Katalogen und Opel-Zubehör Unterlagen, wenn ich mich da irren solte berichtigt mich bitte...

Peter



Was anderes habe ich auch nicht gefunden. Wie geschrieben die belüfteten Scheiben von Opel 238 mm Durchmesser und 22 mm Stärke. Sättel waren verbreitert, aber die mussten Neu gekauft werden, sind im Katalog mit dem Hinweis " Nur für sportliche Fahrweise". Hab hier die Opel-Ti wo alles beschrieben ist was gebraucht wird, und was geändert wird. zB. Bremsstaubbleche mussten mit verschiedenen Bohrungen versehen werden, wegen besserer Kühlung.


Gruß Dieter


Das stimmt schon alles so, wie Ihr schreibt.
Die "kleine" 238er gabs damals als Zubehör mit verbreiterten Sätteln.
Die 246er Manta-Sättel kann man mit der Verbreiterung dann für die 246er-Rekord-Scheibe benutzen, wie erwähnt, müssen an der Nabe ein paar Millimeter abgedeht werden (und das Bremsstaubschutzlech etwas grösser ausgeschnitten werden), Kolbendurchmesser sind bei "238er" und 246er-Sattel gleich.

Die "Rekordbremse" bzw der Schwimmsattel davon geht gerne in den Schiebehülsen "fest" (zumindest mal im fortgeschrittenen Alter), meiner Meinung nach ist der Festsattel die bessere Wahl.

Last but not least kann es bei der Variante "246er-verbreitert-mit Rekordschreibe" je nach Felge etwas eng werden und man muss 5- oder 10mm-Spurplatten an der Vorderachse fahren.
(Bei Verwendung von Kleeblatt-Naben gab es dieses Problem nicht, da die ca 7mm breiter waren als die Seriennabe)

Gruss vom Lück

*GT-Stammtisch Saar/Pfalz*

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Welche RBZ bei der 2.2er Bremse? Datum:17.03.11 09:21 IP: gespeichert Moderator melden


Dem ist ichts mehr hinzu zu fügen
bei den Festsätteln wird die Scheibe halt richtig in die " Zange" genommen, wobei der Schwimmsattel sich durch den einen Kolben über die Hülsen rüber zieht und somit eine Klemmwirkung auf die Scheibe erzielt.

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 25 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.26 sec davon SQL: 0.05 sec.