Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 13.12.17 09:57
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  150 PS und mehr im GT
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:05.11.10 16:40 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Zitat
Wie bekomme ich denn Zugstreben rein, ohne das ULL zu beschneiden


irgendwie verstehe ich das Problem nicht, da werden die aufwändigsten Umbauten gemacht ...und dann stellt man sich an wegen zwei kleiner Schlitze (nur ca. 10x90mm)im unteren Luftleitblech?


Gruß Klaus


Mein schönes originales Blech würde ich ungern zerschnippeln wollen ausser es wäre unvermeidbar
Es sollte auch möglich sein die Zugstreben hinter der VA anzulenken. Dann bleibt das ULLB verschont.
Genauer hab ich mir das noch nicht überlegt - vielleicht gehts auch geometrisch nicht
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
246GT
Mitglied

Seefeld/Obb




Beiträge: 221

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:05.11.10 17:22 IP: gespeichert Moderator melden


Das geht mir genau so. Mit den Löchern könnte ich noch leben aber das Teil wird dann ja auch`"weich und labberig".
Ich habe gerade die alten Beiträge über die Zugstrebe durchgelsen. Klar, außen angebunden klemmts es geometrisch aber an der Drehachse abgestützt - hallo, was soll sich denn da verbiegen, wenn das Gelenk in Teflon läuft.
gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Radnor
Admin





Beiträge: 2760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:05.11.10 18:10 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
... aber das Teil wird dann ja auch`\"weich und labberig\".


sorry aber ich denke Du überschätzt die Dimension der kleinen Schlitze (10 x 90) und wir reden hier von Millimetern!. Da wird nichts weich und auch nichts labberig

Zitat
...aber an der Drehachse abgestützt - hallo, was soll sich denn da verbiegen, wenn das Gelenk in Teflon läuft...


vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch aber was meinst Du damit?


Gruß Klaus

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:05.11.10 18:12 IP: gespeichert Moderator melden


Labbrig wird das ULLB durch die beiden Löchlein nicht.
Hatte mal einen GT mit Klimaanlage da hatte einer ein Loch geschnitten zum Ausbau der Batterie nach unten, das ging ratzfatz.

Die Verbiegung der Achse bei fetten Bremsen, die auch artgerecht genutzt werden passiert auch mit den Teflonbuchsen, zwar nicht so extrem wie mit Gummis aber immerhin merklich.
Da gibt halt alles nach was vorne so dranhängt am AutoQuerlenker und Achsträger.
Zusätzlich zur Biegung wirkt ein Kippmoment das die Achse um ihren Drehpunkt - in dem Fall der Längsrahmen nach hinten wandern lässt.
Je breiter die Spur desto höher insgesamt sind die Kräfte.

Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
homer
Mitglied



ois easy

Beiträge: 69

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:06.11.10 10:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Markus,

bei der vorderen Bremse bin ich mir nicht sicher, ob die 246er für den GT homologiert ist.
In der Homologation ist wahrscheinlich die 238er gemeint, die es damals ja von Opel zum nachrüsten gab (Kleeblattnaben wie dann von Irmscher etc).
Bei der hinteren Bremse steht in der Homologation gibt es die 268er innenbelüftet mit Breite 21mm (wüsste gerne, was das für ne Anlage damals war, welche Sättel und Scheiben) und dann noch ne 238er massiv mit 10,5 (könnte eventuell die Irmscher mit den 914 Sättel gewesen sein), außer dem steht da noch was von nem Alubremsattel, der verwendet werden darf (Teile-Nr. 60 625 B).
Wenn du in Sachen Homologation mehr in Erfahrung gebracht hast, als was in der Homogolation drin steht, dann lass es mich bitte wissen.
Bau meinen GT so nach und nach als Rallye GT der 70ger Jahre um. Bin auch über jeden Hinweis, was damals so verbaut wurde, dankbar.

mfg Andy


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von homer am 06.11.10 um 10:54 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:06.11.10 11:05 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Markus,

wie ich lese, bist du in der Vergangenheit bei der GLP1 gefahren. Das habe ich im nächsten Jahr auch vor. Da mein Seven dort nicht starten darf, (freistehende Räder) werde ich das mit dem GT machen. Dazu eine Frage, was darf ich beim Serienfahrzeug verändern und muß ich einen Bügel haben? Das DMSB Reglement sagt da anderes als die Ausschreibungen der Veranstalter.

Gruß,
Henry
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
19er
Mitglied

75382 (Schwabenland-Kreis Calw)




Beiträge: 311

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:06.11.10 13:11 IP: gespeichert Moderator melden


@Henry:
Bei der GLP1 ist es eigentlich recht einfach.
Man darf sogar mit 07er Nummer starten,allerdings sollte man nachweißen können daß das Fahrzeug eine gültige HU und AU hat und daß alle Änderungen eingetragen sind.

Als Sicherheitsausrüstung reicht ein Mopedhelm nach ECE05 Norm.
feuerfeste Overalls oder Überrollkäfige sind keine Pflicht,da die Veranstaltung nicht zur Erzielung der Höchstgeschwindigkeit dient.

Wenn ein Käfig verbaut ist,muß er nur eingetragen und im Kopfbereich gepolstert sein-die Dinge wie doppelter Flankenschutz,A-Säulenstrebe etc braucht man nicht.
Im Gegensatz zu anderen Motorsportveranstaltungen ist auch kein Katalysator vorgeschrieben.
Eine Verbundglasfrontscheibe sollte aber verbaut sein-wird zwar nicht wirklich kontrolliert,aber hier gehts auch ums eigene Interesse.
Um einfach paar schöne Runden auf der Nordschleife zu fahren ist die Veranstaltung super.Kostet circa gleich viel als wenn man 12 Runden im Touriverkehr fahren würde-allerdings gehts hier sicherer und fairer zu-Die Teilnehmer achten doch sehr aufeinander-kommt ganz selten vor daß mal mit der Brechstange gefahren wird.
Streckenposten sind auch ausreichend an der Strecke verteilt und warnen mit Flaggen rechtzeitig vor Gefahr.Motorradfahrer und Reisebusse sind natürlich auch keine unterwegs.
Der nachteil ist daß man nicht so schnell fahren kann wie man will bzw das Auto kann <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>
2010 wurde die Minimalfahrzeit nochmal angehoben-also fällt die Zeit in der Wartezone eben länger aus...
Probiers am besten selbst mal aus-ich finde es zum reinschnuppern echt prima.

@Oli62:




Das hier ist momentan der mir einzigst bekannte GT der "ernsthaft" im Motorsport eingesetzt wird.
Habe den selbst mal in Hockenheim beim Jim Clark Revival gesehen,hatte aber keine Möglichkeit mit dem Fahrer zu sprechen.
Keine Ahnung was da an Leistung/Technik dahinter steckt-konnte nur kurz sehen daß 2 Webervergaser drauf sind.

ja,mal schauen in welche Richtung es bei meinem Projekt weitergeht-im Motorsport kann man ja ein kleines Vermögen machen-man sollte vorher allerdings ein großes haben...
who the fuck is Elise ??
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:06.11.10 20:25 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Harry,
danke für den input.
Die bisherige Mindestzeit von 11.15 fahre ich zwar mit meinem Seven, aber mit dem GT müßte ich mich da ganz schön strecken.
Allerdings möchte ich den GT fahrsicherer machen. Bremsfading habe ich auf den Bergabpassagen schon mit dem Seven und der ist 300 kg leichter. Deshalb soll belüftete Bremse rein und strafferes Fahrwek.
Ansonsten gehts ums Fahren, wie du schon sagtest, ohne Mopeds und Reisebusse.

Gruß,
Henry
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
west
Mitglied

Bei Stuttgart


.....wir können alles, außer Hochdeutsch!

Beiträge: 1554

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:16.11.10 18:55 IP: gespeichert Moderator melden


Ich habe immer gedacht, dass man nur vor Juli 1969 keine Abgasuntersuchung braucht.
Zitat

Mitm Tüv-Ing. habe ich ja schon gesprochen-das gute an meiner Basis ist die 69er Erstzulassung-deshalb könnte er mir den Motor so wie ich ihn jetzt im Kadett verbaut habe,einfach regulär im GT eintragen weil kein Abgasgutachten notwendig ist.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von west am 16.11.10 um 19:00 geändert
Gruß
Jens
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:17.11.10 07:52 IP: gespeichert Moderator melden


Eine Abgasuntersuchung bei der HU beim TÜV wird/wurde auch bei Fahrzeugen mit der Erstzulassung vor dem 01.07.1969 immer gemacht, nur das man keine Plakette am vorderen Nummernschild brauchte. Da heute kein Auto mehr diese Plakette benötigt, ist das ganz etwas verwässert worden. Sicherlich wird die Prüfung nicht ganz so streng genommen wie bei modernen Fahrzeugen, ist jedoch der CO-Wert zu hoch, gibt´s auch Mecker...
Die ganze Untersuchung beim TÜV ist halt genau so, wie es auch schon vor 1984 war, nur das man bei modernen Fahrzeugen heute noch zusätzlich zahlen muß...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
19er
Mitglied

75382 (Schwabenland-Kreis Calw)




Beiträge: 311

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:17.11.10 20:37 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich habe immer gedacht, dass man nur vor Juli 1969 keine Abgasuntersuchung braucht.
Zitat

Mitm Tüv-Ing. habe ich ja schon gesprochen-das gute an meiner Basis ist die 69er Erstzulassung-deshalb könnte er mir den Motor so wie ich ihn jetzt im Kadett verbaut habe,einfach regulär im GT eintragen weil kein Abgasgutachten notwendig ist.


Ja Jens-da hast du Recht-der Stichtag wegen der AU war der 1.7.69.
Deine Karoose ist ja leider EZ 12.69-aber das nimmt unser Tüver nicht so ernst <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>
an dem 69er /8 Benz den wir für die GLP gebaut haben hat er uns auch den 45er Weber auf Eigenbaubrücke so eingetragen-war nur ein Leistungsdiagramm und ne Lautstärkemessung notwendig (im Stand bei der Hälfte der Nenndrehzahl)


bei AU-Pflichtigen Fahrzeugen ist sowas ja deutlich schwieriger einzutragen...
Da muß das Abgas nämlich nicht nur im Stand sondern auch im Fahrbetrieb gewisse Grenzen einhalten-wenn man es genau nimmt fährt jeder der auf seinem Kadett/Manta/Ascona oder sonstwas ne Webervergaseranlage mit bearbeitetem Kopf,anderer Nockenwelle etc hat,illegal,weil im vergasergutachten auch nur die Vergaser geprüft wurden-mit bearbeitetem Kopf,anderer Nockenwelle etc,ändert sich der CO-Ausstoß natürlich...
merkt bei der Au nur niemand weil dort ja nur im Stand gemessen wird...
Aber probiert mal einen frisierten 2.0er oder 2.4er Motor mit 180-200 PS mit der reelen Leistung eintragen zu lassen!Ist ein ziemlich schwieriges Unterfangen,denn eigentlich muß dann ein Abgasgutachten erstellt werden um zu beweisen daß der Motor die gesetzlichen Grenzen einhält.
Und so ein Abgasgutchten ist mal richtig teuer...

Den 2.4er Motor aus meinem Kadett würde der Prüfer aber anstandslos im GT mit der echten Leistung eintragen,eben weil keine AU erforderlich ist.
Im Kadett ist der Motor bis heute noch nicht eingetragen...
who the fuck is Elise ??
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 08:46 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Eine Abgasuntersuchung bei der HU beim TÜV wird/wurde auch bei Fahrzeugen mit der Erstzulassung vor dem 01.07.1969 immer gemacht, nur das man keine Plakette am vorderen Nummernschild brauchte.


sorry, aber das ist unsinn!
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 09:51 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...sorry, aber das ist unsinn!...


sorry, ist es nicht, denn der TÜV in Stadthagen verfährt so, zu mindest bei meinem letzten Besuch, im Jahre 2007 als ich noch in dieser Gegend wohnte...!
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 09:56 IP: gespeichert Moderator melden


dann ist eben die vorgehensweise dieses tüv´s unsinn - und deine schlußfolgerung keinesfalls allgemeingültig sondern nur für stadthagen gültig !

und mal nur so nebenbei - was macht der tüv mit dem meßergebnis ?
gleich wegschmeißen?
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 11:27 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...dann ist eben die vorgehensweise dieses tüv´s unsinn...

...woher willst Du das denn wissen, bzw. kannst Du uns hier etwas anders aus Deiner Erfahrung berichten?

Zitat
...und deine schlußfolgerung keinesfalls allgemeingültig sondern nur für stadthagen gültig?...

...wie andere TÜV-Prüfstellen verfahren ist mir nicht bekannt, ich gehe aber davon aus, daß zu mindest der TÜV-Nord ähnlich aggiert!

Zitat
...und mal nur so nebenbei - was macht der tüv mit dem meßergebnis ?
gleich wegschmeißen?...

...er vergleicht das Meßergebnis mit dem zulässigen Wert. Ist dieser zu hoch, bekommst Du keine Plakette oder zu mindest einen Mangel in die Liste eingetragen!
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 11:44 IP: gespeichert Moderator melden


was soll das ?
wir reden hier von einem vorgang der seit 20 jahren oder so etabliert ist - und doch wohl bekannt sein sollte?!
vor dem 1.7. 69 zulassung - keine au fällig
punktum.
(und zusätzlich bei einigen modellen in der opel ausnahmeliste auch später - siehe diverse beiträge - erneutes unverständnis)
also wird auch keine au gemacht
weder vorher in der werkstadt noch bei dem tüv - früher oder heute.
und somit gab es auch nie eine plakette
(heute sowieso nicht mehr - so´n mist, unterscheidet sich meiner vorne ja nicht mehr von diesem neumodischen zeugs)
ist mir ehrlich unverständlich wieso du diese diskussion führst - s.o. - oder liegt hier ein mißverständnis vor ?

__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Kardinal
Mitglied

GF


Nur Fliegen sind schöner

Beiträge: 1422

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 12:38 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...was soll das ?...

...das frage ich mich jetzt auch...?
Zitat
...wir reden hier von einem vorgang der seit 20 jahren oder so etabliert ist - und doch wohl bekannt sein sollte?!
vor dem 1.7. 69 zulassung - keine au fällig
punktum...

...ist mir bekannt, aber wir reden hier nicht von AU oder früheren ASU, sondern wir reden hier davon, das bei Fahrzeugen, welche vor dem 01.07.1969 zugelassen wurden, währen der HU auch eine CO-Messung gemacht wird. Fällt diese sehr schlecht aus (Räucherkiste mit 8% CO) kann die HU-Plakette verweigert werden, bzw. ein Mangel in die Liste eingetragen werden. Das ist Praxis in Stadthagen, punktum...
Zitat
...also wird auch keine au gemacht
weder vorher in der werkstadt noch bei dem tüv - früher oder heute.
und somit gab es auch nie eine plakette...

...stimmt!
Zitat
...ist mir ehrlich unverständlich wieso du diese diskussion führst - s.o. - oder liegt hier ein mißverständnis vor ?...

...ich führe diese Diskussion um Dir mitzuteilen, daß bei der HU in Stadthagen auch eine CO-Messung gemacht wird, so wie vor 1984 auch schon immer, s.o., nicht mehr und nicht weniger!
Wenn bei dem von Dir favorisierten TÜV in Deiner Region bei Fahrzeugen welche vor dem 01.07.1969 das erste mal zugelassen wurden, keine CO-Messung bei der HU gemacht wird, dann nehme ich das zur Kenntnis und freue mich für Dich...
Grüße vom Kardinal-Thomas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 12:40 IP: gespeichert Moderator melden


ich kenne keinen der deine erlebnisse teilt - weder aus der gt szene noch sonstwo

gibt es noch mehr solcher beispiele <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>


__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 12:50 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Obwohl es sicherlich bestimmte Vorgaben beim TÜV gibt, sieht es wahrscheinlich jeder ein bißchen anders, das heißt der eine nimmt es nicht so genau wie ein anderer.

Und streiten wollen uns hier doch sicherlich nicht. Das überlassen wir den Leuten aus anderen Foren.


Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
heckschleuder
Mitglied





Beiträge: 290

Geschlecht:
User ist offline
  RE: 150 PS und mehr im GT Datum:18.11.10 13:58 IP: gespeichert Moderator melden


Mein GT hat Erstzulassung Januar 1969 und ist somit vor dem Stichtag.
Bei der Hauptuntersuchung des TÜVs wird keine Abgasmessung gemacht (trotz das ich einen 2.0 16V drin habe). So ist meine Erfahrung.

Grüße
Tom
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(3) «1 [2] 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.14 sec davon SQL: 0.07 sec.