Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 11.12.17 18:11
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
heckschleuder
Mitglied





Beiträge: 290

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:09.01.11 17:10 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Zitat
das Original mit TÜV Gutachten


Hallo Klaus,
aus welchem Material fertigst du deine Zugstreben an ( ST 37 )und mit was für einem Schweißdraht werden sie verschweißt, z.B. SG1 , SG2 oder SG3.
Gruss Ingo

Ich denke mal der Klaus hat das schon drauf und weiß welchen Schweißdraht er nehmen muß ...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
19er
Mitglied

75382 (Schwabenland-Kreis Calw)




Beiträge: 311

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:11.01.11 17:05 IP: gespeichert Moderator melden


ich weiß zwar wie die Zugstreben aussehen,aber hat mal jemand Bilder im montierten Zustand?

Wie weit wird die Bodenfreiheit am unteren Luftleitblech eingschränkt?
who the fuck is Elise ??
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:11.01.11 17:48 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

aus welchem Material fertigst du deine Zugstreben an ( ST 37 )und mit was für einem Schweißdraht werden sie verschweißt, z.B. SG1 , SG2 oder SG3.


Das glaub ich wird er nicht verraten

Bekommt man für sowas eigentlich ne Einzelabnahme?

@Klaus

Darf ich mal fragen was so ein Gutachten eigentlich kostet? Und wie sowas abläuft?

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:11.01.11 18:54 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo "19er"

Die Schlitze im Ll-Blech sind ca. 50-60mm lang, 10mm breit und die Strebe schaut durch eine Dichtlippe ca. 20-25mm aus dem Ll-Blech heraus.

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
heckschleuder
Mitglied





Beiträge: 290

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:11.01.11 19:17 IP: gespeichert Moderator melden



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:11.01.11 20:35 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter,
kann ja sein das das täuscht,aber sind das wirklich nur 20-25mm am Ullb?Sieht für mich deutlich mehr aus.Vielleicht 8-10cm.
Könntest du vielleicht mal ein Bild in gleicher Höhe von der Strebe machen das man mal sehen kann wieviel tiefer die Strebe zum Befestigungspunkt der Achse ist?
@Simon&Ingo
Das Material kann sich ja jeder nach eigenen Vorstellungen wählen.Ich würde evtl. einen schön zähen Edelstahl oder ST52 nehmen.
Gruß,
Tim

Edit:
Was spricht eigentlich dagegen wenn man den vorderen Befestigungpunkt etwas höher wählt,sprich die Halterung kürzer baut?Die Strebe währe zwar nicht waagerecht aber die Kräfte werden ja trotzdem absorbiert.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von IZ GT33 am 11.01.11 um 20:38 geändert
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:12.01.11 17:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Tim,

das täuscht... das ist nicht wirklich viel mehr, ich habe mich bei den Längenmaßen der Strebe auch an die von Klaus angelehnt, da es da keinen großen Spielraum gibt, weil die Strebe dann nicht "einigermaßen" waagerecht zur Achse steht.
Das ist aber wichtig für den Anlenkpunkt, so hast du bei Ein- und Ausfedern die geringsten
Längenschwankungen.
Das ist auch ein Grund, daß man die Strebe nicht weiter nach außen setzt, irgendwann hätte man dann bei jeder Federbewegung das Gegenteil von dem erreicht, was eine Zugstrebe bewirken soll

Peter

P.s. ST37 oder 4301 reichen völlig aus, ihr müsst bedenken, es ist "nur" eine "zusätzliche" Stabilisierung und die Strebe muss nicht die ganze Achse halten ! die meisten GT´s fahren eh ohne und es hält auch

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von conrero am 12.01.11 um 17:19 geändert
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rudolf.gt
Mitglied

Hauptwil / CH




Beiträge: 108

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:12.01.11 19:00 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen

Wollte mal fragen, ob es schon mal jemandem die Vorderachse durch's Bremsen derart verzogen das man nicht mehr fahren konnte? Kann es mir schwer vorstellen, dass dieser Rahmen sich irgendwie verzieht ( ausser der Stahl ist geschwächt durch Rost oder ein schwerer Schlag ). Hab an der VA 215er und bei einer Vollbremsung verzieht sich bei mir nichts.
Nimmt mich nur mal wunder was an dem Thema dran ist und ob ich sowas evtl. auch gebrauchen könnte.


Gruss Rudolf

Wer hat's erfunden ?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Radnor
Admin





Beiträge: 2760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:12.01.11 19:10 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Wollte mal fragen, ob es schon mal jemandem die Vorderachse durch´s Bremsen derart verzogen das man nicht mehr fahren konnte?


...wollen wir es mal nicht übertreiben


Zitat
Kann es mir schwer vorstellen, dass dieser Rahmen sich irgendwie verzieht ( ausser der Stahl ist geschwächt durch Rost oder ein schwerer Schlag ). Hab an der VA 215er und bei einer Vollbremsung verzieht sich bei mir nichts.


also, daß sich bei Deinem GT mit 215er Reifen auf der Vorderachse bei einer Vollbremsung "nichts verzieht",kann nicht sein.

Es geht ja nicht um den Vorderachskörper an sich, sondern um die Querlenker. Bastel Dir doch einfach mal eine Konstruktion mit einem Stück Straßenmalkreide und gutem Klebeband, welche im Radhaus so angebracht ist, daß die Kreide zu der Lauffläche des Reifens ein paar Millimeter Luft hat. Dann fahr mal etwas über Ortsgeschwindigkeit und mache eine Vollbremsung. Dann wirst Du sehen, daß sich auch Dein Rad beim Bremsen nach hinten bewegt ...und zwar nicht nur ein paar Millimeter, sondern gut 2-3 Zentimeter.

Gruß Klaus

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rudolf.gt
Mitglied

Hauptwil / CH




Beiträge: 108

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:12.01.11 19:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Klaus

Ja, denke ich auch das sich das Ganze etwas nach hinten zieht ( nur schon durch die Buchsen, ausser bei Teflon ). Stahl ist ja auch in einem gewissen Rahmen flexibel. Aber gab's schon bleibene leicht verzogene VA's ?


Zitat

also, daß sich bei Deinem GT mit 215er Reifen auf der Vorderachse bei einer Vollbremsung \"nichts verzieht\",kann nicht sein.


Damit meinte ich auch einen bleibenden Verzug der VA.

Solang die VA ihre Form behält, kann sie machen was sie will. Hauptsache sie bringt mich gut und sicher an's Ziel.

Freundlicher Gruss Rudolf
Wer hat's erfunden ?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Radnor
Admin





Beiträge: 2760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:12.01.11 20:40 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Solang die VA ihre Form behält, kann sie machen was sie will. Hauptsache sie bringt mich gut und sicher an´s Ziel.


der eigentliche Vorderachskörper ist nicht das Problem, da verzieht sich nichts, sofern die Achse nicht von Rost zerfressen ist.

Gruß Klaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
simon19
Mitglied

kallmünz / münchen


old opels never die! they only go faster!!!

Beiträge: 1301

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 00:41 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

sondern gut 2-3 Zentimeter.


Ist es echt so krass? Hast du das schon ausprobiert? Wahrscheinlich mit Gummibuchsen. PU kann ich mir nicht vorstellen, dass es so extrem ist.

Mfg Simon


http://www.myvideo.de/watch/223478

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Radnor
Admin





Beiträge: 2760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 01:23 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ist es echt so krass? Hast du das schon ausprobiert? Wahrscheinlich mit Gummibuchsen. PU kann ich mir nicht vorstellen, dass es so extrem ist.


...doch Simon - und natürlich mit PU Buchsen, kein Gummi. Wie labil die ganze Geschichte ist, merkt man wenn man die Zugstreben einbaut und die Stangen mit der Hand verspannt oder Druck ausübt. Man spürt kaum einen Widerstand und kann die Stangen fast beliebig lang oder kurz machen. Weshalb auch eine korrekte Einstellung der Streben sehr wichtig ist. Abhängig ist diese Einstellung von der Stellung der Querlenker im Normalzustand. Je nach Blattfeder und der daraus resultierenden Stellung der Querlenker geht die individuelle Einstellung von Zug bis auf Druck, um eine einwandfreie Funktion über den gesamten Ein -und Ausfederweg zu gewährleisten.

Selbstverständlich ist die Sache "ausprobiert", wieder und wieder getestet und geprüft. Immerhin gibt es meine Zugstreben bereits über 15 Jahre.

Gruß Klaus

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 20:39 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß dich Klaus!
Wo kann man denn deine Zugstreben anschauen, auf deiner Website habe ich mich redlich bemüht, aber leider nichts gefunden.
Den Preis wissen wir ja bereits, max. 279.-
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 20:59 IP: gespeichert Moderator melden


klick

Gruß Robert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 21:23 IP: gespeichert Moderator melden


Danke Robert!
Ich war nur zu blöd auf "Classic Tuning" zu drücken, ich habe gar nicht bemerkt, dass das ein Button ist. Ich dachte immer, ich muss auf Fahrwerk gehen....
Aber viel kann man nicht gerade sehen, aber es gibt halt nicht viel mehr zu sehen. Dass die Stangen verchromt sind, finde ich toll.
Genügt es eigentlich, wenn man das TÜV-Gutachten nur mitführt, oder muss man eintragen lassen? Ich meine jetzt bei euch in Deutschland, wie es in Österreich ist, kann ich mir ja ausmalen....
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 21:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

auf der Seite werden die Streben ja noch mit 595 DM ausgepreist.
Wie liegen die preislich denn nun in Euros?

Außerdem die Frage an Klaus:
Ich habe Zugstreben von Dir hier liegen, habe aber das Gutachten dazu nicht (mehr).
Kann ich ein Gutachten nachkaufen?

Grüße
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 22:27 IP: gespeichert Moderator melden


Teile mit sogen. Teilegutachten müssen eingetragen werden, welche mit ABE oder EG-BE nicht.
Dann haben wir ja noch die 07er Nummern, da geht vieles mehr - Verkehrssicherheit vorausgesetzt.


Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 23:04 IP: gespeichert Moderator melden


Danke Stephan!
Aber noch eine Nachfrage, es gibt Teile und es gibt andere Teile, wo liegt die Grenze?
Ein Auspuffendtopf, habe ich gehört, muss gar nicht mehr eingetragen werden, es genügt das Mitführen der Bescheinigung, dass das Teil geeignet ist.
Bei Teilen mit dem sogenannten "E-Prüfzeichen" haben ja auch keine ABE, oder? Also z.B: Zusatzscheinwerfer oder vielleicht ein anderes Lenkrad?
Ich kenne mich leider nicht gut aus, aber so gradlinig kommt mir das nicht vor....
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Radnor
Admin





Beiträge: 2760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.01.11 23:15 IP: gespeichert Moderator melden


der genaue Preis steht noch nicht entgültig fest, da das auch von den Zulieferteilen abhängt. Er wird aber unter Euro 280,00 liegen und somit sogar günstiger als vor 15 Jahren

Das Gutachten dient zur TÜV Eintragung.

@ Jürgen ich schicke Dir morgen eine PN

Gruß Klaus

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «1 2 3 [4] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.60 sec davon SQL: 0.43 sec.