Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 20.10.17 03:40
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Opel - GT
Mitglied

Düsseldorf




Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
  Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:16.09.09 19:14 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Könnt ihr hier mal eure Bremsanlagen vorstellen.
Es dreht sich hier um VA Bremsanlagen. Die Rekord und Irmscher Anlage kenne ich. Was ist noch möglich. Hätte gerne ne Anlage die noch unter 15Zoll Alufelgen passt. Vorallem soll die Anlage aus orginal Teilen bestehen. Und keine speziellen Scheiben etc.

Gruß
Opel - GT
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT@Remscheid
Mitglied



Nicht einmal fliegen ist schöner ;-)

Beiträge: 1595

Geschlecht:
User ist offline

190599599  190599599  190599599  190599599  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:16.09.09 20:08 IP: gespeichert Moderator melden


Die Anlage mit verbreiterten Manta Sätteln und 246er innenbelüfteten Scheiben kennst du auch nehme ich an?

Gruß
Magnus
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen.
(Walter Röhrl)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
molkepaul
Mitglied

86690 Mertingen


Gelobt sei was schnell macht.

Beiträge: 103

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:16.09.09 20:09 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo!
Habe vom Manta B die Schwimmsättel mit den Originalen Manta Bremsscheiben verbaut. Hinten die 3/4" Radbremszylinder und den dazugehörigen Bremsdruckminderer vom Manta B. Motorisierung ist ein 2.0E mit 110 PS. Bereifung 13" Ist natürlich auch alles eingetragen.

Gruß
Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT@Remscheid
Mitglied



Nicht einmal fliegen ist schöner ;-)

Beiträge: 1595

Geschlecht:
User ist offline

190599599  190599599  190599599  190599599  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:16.09.09 20:54 IP: gespeichert Moderator melden


Hier mal 2 Bilder:







Sind verbreiterte ATE Sättel vom Manta.
Dazu passenden großen Bremskrafverstärker,
und 3/4 Radbremszylinder hinten!

Bei der Radnabe muss allerdings ein wenig was abgedreht werden, sonst schleifts am Sattel

Gruß
Magnus

Edit: hab die 6mm Distanzscheiben vergessen

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von GT@Remscheid am 16.09.09 um 21:17 geändert
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen.
(Walter Röhrl)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:16.09.09 21:53 IP: gespeichert Moderator melden


hallo magnus

wer hat denn deine bremssättel umgebaut.<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>
wäre ich tüv-mensch würde der gt keinen meter mehr fahren. warum.<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>

solche verbreiterungen darf eigentlich nur der hersteller einbauen. falsch zusammengebaut, das heißt die schrauben gehören von der aussenseite nach innen durchgesteckt, und dann kommen muttern drauf. es werden zudem spezielle schrauben verbaut.
das ganze nur mal zum nachdenken. jetzt werden wieder einige sagen das ist kein problem den sattel zu trennen und wieder zusammen zubauen. ist es auch nicht, gebe ich zu. allerdings es fährt immer ein bestimmtes risiko mit. wenn wirklich was passieren sollte und ein gutachter schaut sich die sache an, dann ist die kacke am dampfen.


gruß dieter

GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT@Remscheid
Mitglied



Nicht einmal fliegen ist schöner ;-)

Beiträge: 1595

Geschlecht:
User ist offline

190599599  190599599  190599599  190599599  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:16.09.09 23:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hey Dieter,

danke erstmal das du so besorgt bist
Allerdings habe ich die Sättel neu so gekauft,
die Verbreiterungen waren also schon verbaut.
Und das mit den Schrauben sollte so eigentlich auch passen.
Kannst ja mal vergleichen mit dem Bild von Udo's innenbelüfteter Anlage die er anbietet.
Dort ist es nicht anders so wie ich das sehe

Gruß
Magnus
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen.
(Walter Röhrl)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:17.09.09 14:26 IP: gespeichert Moderator melden


na gut. ich kenne es halt bloß so, die verschraubung mit muttern. man lernt nie aus. kannst du mal schauen ob eine bezeichnung auf den schrauben steht. wo hast du die sättel gekauft.<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt=´häää?´>

was mich auch wundert, warum steht das gewinde soweit aus den sätteln. sieht alles nach hinterhofwerkstatt aus. ???


gruß dieter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von gt-oldie am 17.09.09 um 14:37 geändert
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel - GT
Mitglied

Düsseldorf




Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:18.09.09 18:21 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben, ich habe die Irmscher-Bremsanlage. Ich will in der Leistung kein Schritt zurückmachen, d.h. will was stärkeres dachte an eine Bremsanlage die auch zugelassen ist für 200PS. Will allerdings keine Vermögen für Scheiben oder Klötze zahlen wenn die mal neu müssen. Deswegen halt Teile aus anderen Fahrzeugen.
Wenn ich mich nicht Irre dann sind doch die Irmscherbremssättel genau wie die Verbreiteten Manta - Sättel.

Gruß
Opel - GT
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:18.09.09 18:33 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben, ich habe die Irmscher-Bremsanlage. Ich will in der Leistung kein Schritt zurückmachen, d.h. will was stärkeres dachte an eine Bremsanlage die auch zugelassen ist für 200PS. Will allerdings keine Vermögen für Scheiben oder Klötze zahlen...


aha eine Bremse für 200PS aber kosten darfs nix

Gruß Robert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:18.09.09 23:40 IP: gespeichert Moderator melden


Richtig Robert,

wie schon in einem anderen Beitrag, wo es um die Überholung von Bremssätteln geht, ist offebar alles erlaubt, denn man macht es ja nur für sich. Werden diese GT nicht im öffentlichen Verkehr bewegt?
Auf der Nordschleife ist mir so etwas egal, aber auf der Straße sind auch andere betroffen.
Man sollte mal die Väter unter uns fragen, wie die es sähen, wenn ihr Kind durch ein so manipuliertes Fahrzeug zu Schaden käme.
Fragt mal ATE, Brembo oder welchen Hersteller auch immer, was sie von solchen Eingriffen halten.
Die Bremsanlage eines Kfz ist ein komplexes System, in dem Eingriffe jeder Art nicht kontrollierbar sind. Es sei denn, sie sind vom Hersteller freigegeben.Es gibt genügend Literatur zu diesem Thema. Und die Fachleute in diesem Forum werden mir beipflichten.
Bremsen, Reifen und Lenkung sind die wichtigsten Teile eines Kfz und wer daran Veränderungen vornimmt, oder mit alten Socken unterwegs ist, sollte wissen, was er tut. Er gefährdet sich, was mir egal ist, und andere, was mir nicht mehr egal ist,siehe oben.

Gruß,
Henry






E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel - GT
Mitglied

Düsseldorf




Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:19.09.09 15:35 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Ich hab nie gesagt das es nichts kosten darf, wenn die Leistung stimmt. Meine Meinung ist die Irmscher Anlange ist von der Preis Leistung das Geld nicht wert.
Da tut es die Rekord Bremse auch.

Will halt keine Spezial Sachen, da man sonst in einigen Jahren, da steht und keine Beläge oder so mehr bekommt.Was bei Serienteilen sehr wahrscheinlich nicht der Fall sein wird.
Bestest Beispiel die Irmscheranlage ein einziger bietet die Scheiben noch an.

Und Umgebauten Bremsscheiben traue ich nicht so ganz wenn da aufeinmal 4Löcher mehr drin sind.

Gruß
Opel - GT
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel-GT-73
Mitglied

Wiesbaden




Beiträge: 1978

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:19.09.09 16:00 IP: gespeichert Moderator melden


http://www.pink-opel.de/bremsanlagen.html
Gruß
Stephan
Hompage: http://sh.opelGT.org
Mailto: Stephan@opelGT.org



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
mawatip
Mitglied

GÖTOWN




Beiträge: 179

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:20.09.09 13:09 IP: gespeichert Moderator melden


Kann opel-gt voll und ganz zustimmen. Die Irmscher-Anlage taugt nix weil a) die scheiben zu teuer und irgendwann nicht mehr erhältlich sind und b) die "kleeblatt"-radnaben müll sind (Stahl ist zu weich, Lagersitze sitzen nicht richtig, zu viel Spiel). Wenn man sorgfältig und fachkundig ist, spricht überhaupot nix dagegen die Sättel selbst zu überholen bzw. auch die Verbreiterungen einzubauen. Das können schließlich nicht nur "ATE-Fachleute". Aber wer 300 € ausgeben will, bitte sehr ..
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Yeo
Mitglied

Nettetal


Nicht einmal Fliegen ist schöner !

Beiträge: 1851

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:20.09.09 18:25 IP: gespeichert Moderator melden


Hi,

ab 180PS sind an der HA Scheiben Pflicht. VA würd sich z.B. ne 271er innenbelüftet anbieten - die ist mit Trommeln hinten bis 180PS - je nach Scheibe hinten bis 240PS geprüft - schau mal auf der Seite von Wolfgang - da stehts genau.

Alternativ kann man vorne auch ne 296er Scheibe fahren - dann muss allerdings der Stabi verändert werden.

Nächste Alternative - ne 4 Kolben Anlage - Volvo, Wilwood oder ne schöne Porsche... - alles machbar und auch noch (wie ich finde) bezahlbar.

Ich würde auch nie das Geld für die Kleeblatt/Irmscher Teile zahlen - da stimmt wirklich Preis/Leistung nicht - das ist nur aus historschem Gesichtpunkt interessant.

Was noch keiner angemerkt hat - bei einer größeren Bremse vorne sollte man dann auch konkret über eine Verbesserung der VA nachdenken -wie z.B. Zugstreben...

Schreib doch mal wie du dein Auto bewegst (Rennstrecke, Straße...) und was du für nen Motor drin hast.

Edit: Auch interessant zu wissen welchen HBZ und BKV du verbaut hast. Den muss man entsprechend auch berücksichtigen, wie auch den entsprechenden Bremsdruckminderer.

Grüße

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von GT-Yeo am 20.09.09 um 18:26 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel - GT
Mitglied

Düsseldorf




Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:21.09.09 15:08 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Hab gedacht 296 passt nicht unter 15Zoll Alu.

So weit ich weiß ist der Rest orginal was meine Bremse betrifft.

Ich fahre mein Auto sportlich, aber eher auf der Straße.

Motor ist ein 2.0S soll aber noch was anderes rein, denke an nen gemachten 2.4CIH.
Aber alles nach der Reihe. Jetzt erstmal die Bremse(n).

Mir ist es wichtig das es noch unter die 15Zoll Felgen passt.

Wie sehen die Sachen preislich aus? Bei Wolfgang (Pink) stehen leider keine Preise. Oder hat einer von euch noch Sachen?

Festsättel würde ich bevorzugen. Gibt mir bitte Tips was ich mir holen soll. Will auch noch in der Zukunft was von der Anlage haben, Ersatzteilversorgung etc. Von welchen Autos (Volvo..) kommen die Teile muss man noch was an denen Verändern welche Nabe brauche ich?

Und wer hat solch eine Anlage wie zufrieden seid ihr damit? Wie ist die Bremse, blockiert sie schnell...?

Gruß
Opel - GT

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Opel - GT am 21.09.09 um 15:11 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Yeo
Mitglied

Nettetal


Nicht einmal Fliegen ist schöner !

Beiträge: 1851

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:24.09.09 20:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hi,

dann würd ich dir vorschlagen eine 271er zu verbauen - die könnte man ggf. mit einer Scheiben hinten aufstocken.
Das ganze bremst vernünftig und ist erstmal wirklich bezahlbar. Gar nicht viel teurer als die 2,2er Rekord Variante, aber wesentlich effektiver.

Scheiben bekommst du beim Wolfgang - oder man ändert Audi-Scheiben um - dann aber den Rohling - hatte da mal irgendwo ne Adresse, wo es die fertig gibt...

Sättel kannst du z.B. vom Senator A 3l nehmen.

HBZ - 23,81mm - Commo B GSE, Senator A...
BKV 2,2er Rekord
hinten dann 7/8 Zoll Radbremszylinder.

Mit der Kombi (das ist so die einfachste Variante bei der 271er) bist du schon gut unterwegs und bist bei der Benutzung einiger gebrauchter Teile übern Daumen 500-800€ los - wobei man die für 800€ (fast) neu liegen hat!

Sinnvoll die Achse dann vorne noch mit Zugstreben o.ä. Umbaumaßnahmen zu verstärken.

Edit: die 296er passt auch - aber wegen Stabi nicht - wobei es auf die Felge ankommt - hatte es mal mit einer Exip 7x15 ET13 probiert - ging drunter - aber hier kannst du hinten dann keine Trommel mehr fahren und 15 Zoll ist bissl eng - die will ja auch noch was Luft abkriegen...

Grüße
Rouven

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von GT-Yeo am 24.09.09 um 20:36 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel - GT
Mitglied

Düsseldorf




Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:26.09.09 19:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Ich glaube dann werde ich wohl die 271Bremsanlage mir holen dann muss ich die HA nicht sofort machen.

Habe zwar die Exip-Felgen auf meinem GT aber da ist dann ja sehr viel umzubauen und diese besteht ja auch überwiegend aus umgebauten Teilen.

Hat einer noch Teile für so eine Bremsanlage? Oder evtl. sogar ne komplette?

Um den HBZ komm ich ja schonmal nicht rum, den bietet Wolfgang(Pink) nicht mit an. Werde ich mir dann ja so besorgen müssen. Hat einer die Teile Nummer von dem oder die Fahrzeug-Daten wo dieser verbaut ist?

Gruß
Opel - GT
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Wolfgang Drogis
Mitglied

Freiburg an der Elbe




Beiträge: 39

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:01.10.09 19:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

natürlich bekommst Du alle Teile bei mir, jedoch sind die Hauptbremszylinder seitens ATE letztes Jahr preislich recht stark gestiegen.

VA-Scheiben sind momentan in der Produktion, die Ankerplatten ebenso.

Teile sollten Ende Oktober verfügbar sein, ich bin jedoch ab dem 21.10. bis zum 29.12. in Ecuador.

VA-Anlage 271x22mm komplett: 648,- (Sättel im AT)
HA-Anlage 270x10mm komplett: 990,- (Sättel im AT)
THZ 23,81mm: 225,-
Regler: 75,-

Die 296x28mm Anlage paßt noch in große 15" Felgen, z. B. die BBS-RS Radtypen. Hier ist jedoch die HA-Scheibe Pflicht, bei der 271x22mm Anlage kann man noch mit Trommeln fahren.

MfG

Wolfgang

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Wolfgang Drogis am 01.10.09 um 19:53 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel - GT
Mitglied

Düsseldorf




Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:03.10.09 22:58 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Was heißt große Felgen? Könnt ihr ein Maß sagen?

Wie ist die 296 Anlage aufgebaut? Kommen die Beläge und Scheiben von Autos oder sind die nochmal verändert?
Welche Naben brauch ich die orginalen?
Sind weitere Veränderungen notwändig am Fahrzeug?

Gruß
Opel - GT

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Opel - GT am 03.10.09 um 23:00 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Wolfgang Drogis
Mitglied

Freiburg an der Elbe




Beiträge: 39

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tuning Bremsanlagen aus orginal Teilen Datum:08.10.09 21:08 IP: gespeichert Moderator melden


Moin,

Serienscheiben passen selbstverständlich nicht, das wäre ja zu einfach!



Die Anlage hatte ich probehalber auch mal kurz verwendet, habe dafür die Stabi-Schrauben gekürzt, so das der tiefer kommt. Kommt ggf. auch wieder rein, jedoch dann mit sehr feinen Doppelkolben-Faustsätteln!

Originale Naben, Regler: 45/3 ww. 40/3 + großer THZ 23,81mm und passender BKV - möglichst ab 8"!

Felgeninnen Ø: 365mm min.!

MfG

Wolfgang


Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «[1] 2 3 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 25 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.52 sec davon SQL: 0.10 sec.