Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 17.10.17 20:55
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT umbau (Moderatoren: Radnor)
  Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:13.01.10 09:13 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß dich Klaus!
Das ist eine ganz einfache Sache.
Hie und da kommt es bei meiner Luzi vor, dass sie beim Bremsen ziemlich wild auf eine Seite zieht. Nicht ständig, sondern eben nur hie und da.
Das kann natürlich mehrere Ursachen haben. Da die Schläuche sicher nicht mehr die Jüngsten sind, fange ich einmal da an.
Ich bin selber noch keine Stahlflexe gefahren, aber jeder, der welche hat, ist begeistert. Und die GT-Bremsen sind ja heutzutage nicht gerade das Gelbe vom Ei, also verbesserungswürdig.
Deswegen will ich nicht Gummischläuche kaufen, sondern das Bessere.
Dann gibt es noch die logische Schlussfolgerung, warum etwas kaufen, bei dem man herumschnitzen muss, wenn es vielleicht etwas passendes gleichwertiges gibt.
Da ich null Ahnung habe, frage ich hier.
Stephan hat welche gefunden, die anscheinend passen, sogar mit ABE, die er zwar nur bei seinem Motorrad verbaut hat, aber er ist zufrieden damit.
Wenn natürlich die von Krontec viel besser sind, werde ich auch überlegen und zur Bohrmaschine greifen.
Sind die von Krontec viel besser ???
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Radnor
Admin





Beiträge: 2760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:13.01.10 10:46 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...Dann gibt es noch die logische Schlussfolgerung, warum etwas kaufen, bei dem man herumschnitzen muss, wenn es vielleicht etwas passendes gleichwertiges gibt...
Wenn natürlich die von Krontec viel besser sind, werde ich auch überlegen und zur Bohrmaschine greifen.
Sind die von Krontec viel besser ?


Hallo Ewald,

Stahlflexleitungen bringen den spürbaren Vorteil, daß der Druckpunkt beim Bremsen "stabiler/exakter" wird, da sich die Leitungen unter Druck nicht ausdehnen. Die eigentliche Bremsleistung wird dadurch nicht verbessert.

Die Qualität der Krontec Leitungen ist über jeden Zweifel erhaben, erfüllen sie sogar die strengere US Norm, wenngleich sie vielleicht etwas teurer sind als andere Produkte. Der einzigste Nachteil liegt eben darin, daß die Halter um einen Millimeter aufgebohrt werden müssen. Ich hatte schon Stahlflexleitungen in der Hand, bei denen man die verpressten Fittings auf dem Schlauch drehen konnte ...ok, mag vielleicht halten und dicht bleiben aber ich hätte da kein gutes Gefühl.

Das der GT beim Bremsen zur Seite zieht ist konstuktionsbedingt und dieser Effekt wird mit stärkerer/besserer Bremse und/oder breiteren Reifen noch deutlich verstärkt, womit wir bei Zugstreben wären ...aber das ist ein anderes Thema

Gruß Klaus

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:24.01.10 11:10 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß euch Gott!
Es gibt was neues von der Front. Ich bin dem Tipp von Stephan nachgegangen und hab Kontakt mit Hrn.Spiegler aufgenommen und hab ihn auch mit der Kritik von Mark konfrontiert. Hier seine Erklärung:

"Hallo, möchte kurz erklären. Die Spiegler Bremstechnik GmbH habe ich 2006 verkauft, bis dahin hatten wir keine Autoleitungen im Programm, auch keine passenden Anschlüsse und Daten. Ich glaube nicht, dass sich da bis heute etwas geändert hat. Anscheinend wurde einfach etwas verkauft. Ich habe jetzt die SM-BRAKES gegründet und mich spezialisiert auf Stahlflex-Kits für Autos und Motorräder. Meine Unterlagen habe ich perfekt erarbeitet und das was ich anbiete passt 100%, sonst verkaufe ich es nicht und kläre das mit dem Kunden vorher ab. Die angegebenen Leitungslängen sind über alles gemessen. Sie können etwas variieren, weil die Gewindelänge geringe Abweichungen von Hersteller zu Hersteller hat, was aber keinen Einfluss auf die Paßgenauigkeit hat. Anschlüsse mit Nut und Durchmesser entsprechen dem Originalanschluss. Der Konus ist im Anschluss schon drin, also nicht provisiorisch eingelegt. So, jetzt habe ich viel geschrieben, warte gerne auf Ihre Antwort. Viele Grüße Lothar Spiegler
- xl-technologie"

Na dann sollten diese Stahlflexe doch passen, oder? Bevor ich bestelle, werde ich mich noch um Bilder bzw. Zeichnungen der Fittinge bemühen, da ich noch unsicher wegen der Länge bin. 260mm über alles scheint kurz zu sein, da ich bei meinem GT von Befestigung zu Befestigung schon ca.230...240mm gemessen habe und es spannt ein bisschen....

"der Kit ist 3-teilig, also 2x vorne 1x hinten. Längen haben wir. vorne 2x L=260mm - Innengewinde - Innengewinde, hinten L=250mm - Innengewinde - Innengewinde. Alle Innengewinde mit speziellem Konus. Kosten tut der Kit €89,95"

Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
mawatip
Mitglied

GÖTOWN




Beiträge: 179

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:24.01.10 13:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Ewald,
alle erforderlichen Schlauch-Daten kannst du doch meinem ersten Beitrag entnehmen. Auch wenn mir "irgendein" Fitting von Spiegler geschickt wurde (im Übrigen später als 2006) würde ich nicht "blind" bestellen sondern mir zuerst einen Musterfitting schicken lassen. Einen besseren Rat kann man Dir nicht geben, was möchtest Du denn sonst noch auf Deinen letzten Beitrag lesen .?
Gruß, Mark
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:24.01.10 13:55 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß dich Mark!
Ich wollte euch nur informieren wie der Stand der Dinge ist, und dass die Fa.Spiegel jetzt nichts zu tun hat mit der neuen Firma von Hrn.Spiegel, die sich ganz auf Stahlflexe (auch für Autos) konzentriert.
Ich warte nun noch auf Hrn.Spiegels Bilder bzw.Zeichnungen.
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:14.02.10 14:06 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß euch Gott!
Nach mehreren Fehlversuchen, die email-Adressen über Ebay auszutauschen, habe ich endlich ein Foto von dem Anschlussstück bekommen.

Entschuldigt bitte die etwas groß geratene Größe, aber ich will ja, dass ihr alles schön sehen könnt.
Für mich schaut das gut aus. Das ist aber keine Kunst, da ich so ein Ding noch nie in der Hand gehabt habe.

Jetzt bitte ich die Spezialisten nochmals genau zu schauen, ob der Fitting akzeptabel und brauchbar ist. Ich setze natürlich voraus, dass Hr.Spiegel auch die Abmessungen entsprechend berücksichtigt hat.

Sein Mailtext:
"Nach meinen Unterlagen hat der Opel GT 3 Leitungen, vorne 2x 260mm, hinten 250mm lang.
Maße über alles.
Der Anschluß auf dem Foto müsste der Richtige sein. Im Anschluß müsste der Konus nach außen zeigen, also entgegengesetzt, als wenn man reinbohrt."

Den letzten Satz habe ich nicht verstanden, aber ich hoffe ihr wisst, was damit gemeint ist, und ob es passt.
Jetzt bleibt dann noch das Problem mit der Länge.
Meine gemessenen 230...240mm von Halterung zu Halterung + zweimal das Stück nach dem Sechskant ca.20mm ergäbe dann gesamt 270...280mm, also eher 280mm, weil der jetzige auch schon knapp ist....
Kann es sein, dass meine Bremse einen längeren Schlauch benötigt, als die Originale?
Ewald


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
mawatip
Mitglied

GÖTOWN




Beiträge: 179

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:17.02.10 13:07 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ewald,
was heißt "der jetzige ist auch schon knapp" ?
Wenn der eingebaute Schlauch spannt beim Einschlagen und Federn, mußt Du das natürlich bei den anzufertigenden Schläuchen berücksichtigen bzw. 1-2 cm zugeben. Wenn Du sichergehen willst, baue Deine Schläuche aus und schick´sie dem Spiegler als Muster. Wenn sie zu lang geraten, scheuern sie am sattel und der TÜV bemängelt das ( ist bei den goodridge-Schläcuehn bei mir der fall ).Ohne Schutzummantelung würd´ ich auch keine Flexe kaufen.
Ich gehe davon aus daß die von Dir abgebildeten Schläuchen zu deinem fahrzeug gehören und das das Original- oder Zubehörschläuche sind, die von den Maßen her den Schläuchen an der original-Bremsanlage entsprechen ( die hast Du ja nicht - sondern die größeren sättel mit mittigem Anschluß und andere Halter ). Das kannst aber nur Du wissen.
Falls ja, brauchst Du doch nur die Länge des Schlauchs ohne die Fittinge errechnen, hab´ich jetzt keine Lust zu. Die daten hab´ ich ja angegeben und sie stimmen auch.
Gruß, Mark

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von mawatip am 17.02.10 um 13:09 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
baker
Mitglied

Nähe Regensburg


You don\'t need to fear the 200HP below the seat, you need to fear the one donkey sitting on top of it

Beiträge: 1784

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:17.02.10 16:32 IP: gespeichert Moderator melden


Mir kommen die Schläuche auf dem Bild von Ewald einfach viel zu lang vor.
Hab ich vor 2-3 Jahren schon geschrieben, daß die irgendwo schleifen müssen.
Es ist ein zusammengwürfeltes System aus nicht originalen Haltern und Sätteln.
Da kann auch H.Spiegler nix mit anfangen und es führt unweigerlich zu Mißverständnissen.
Kupferdraht 3-5 mm dick die optimale Länge ermitteln und der Kas is bissn.
Gruß Stephan
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:17.02.10 22:44 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß dich Mark!
Der Jetzige ist bei Volleinschlag schon ziemlich gespannt. Du hast recht, 1 cm länger kann sicher nicht schaden.
Was für Material verbaut ist, habe ich keine Ahnung. Ich wars nicht! Und ich nehme auch stark an, dass auch Wolfgang nicht dafür verantwortlich ist, eher der Vorvorvorbesitzer.
Maße habe ich zu dem Bild leider keine dazubekommen, aber wenn ich deine Angaben richtig deute, sind es vom Sechskant bis zum Ende (Anschluss Bremsleitung) 18 mm. Das könnte zu den Proportionen am Bild passen.
Das hieße, meine ermittelten 280 mm über alles kommen hin, aber das hieße auch, dass meine jetzigen Gummischläuche auch länger als die Originalen sind, vorausgesetzt die 260 mm von Hrn.Spiegel stimmen, was ich schön langsam bezweifle, denn wenn die Schläuche 215 mm, die Sechskante 7 mm und dann noch die 18 mm.... ergibt in Summe 215 + 2x7 + 2x18 = 265 mm. Naja, 5 mm....

Grüß dich Stephan!
Die Schläuche sind bei Volleinschlag sogar zu kurz, und sie kommen nicht einmal in die Nähe von irgendwas, wo sie scheuern könnten. Ich kann mir nicht vorstellen, wo du Bedenken hast. Abgemessen habe ich die Schläuche mit einem Faden, der war nicht so bockig wie ein 5 mm Kupferdraht....
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
mawatip
Mitglied

GÖTOWN




Beiträge: 179

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:19.02.10 13:15 IP: gespeichert Moderator melden


Ich muß das jetzt mal schreiben, Ewald : Du machst es Dir immer selbst schwer, indem Du Ratschläge nicht befolgst. Die korrekten daten stehen alle Da, richtig gerechnet hast du jetzt wohl auch noch - und dennoch scheust Du davor zurück, Dir von Spiegler ein Musterfitting zuschicken oder die Maße zumindest überprüfen zu lassen. Dann mußte es halt darauf ankommen lassen, das Bild bringt Dir mal gar nix. Ich habe meine Erfahrungen gamacht _ "das paßt schon" sagen erstmal alle Anbieter. Wenn die Höhe der Nut oder der Stufe nicht exakt stimmt, kannst Du den schlauch nicht spielfrei fixieren.

Ich glaube auch fast, daß Du nicht richtig beurteilen kannst ob ein schlauch spannt weil er definitiv zu kurz ist oder nur straff sitzt. Kommt so zwischen den zeilen durch.
Auf dem von Dir eingestellten bild spannt da jedenfalls nix und das rad scheint mir rechts eingeschlagen zu sein. Aber auch wenn nicht scheint der schlauch lang genug zu sein.

Gruß, mark

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:21.02.10 20:53 IP: gespeichert Moderator melden


Grüß dich Mark!
Du hast vollkommen recht, dass ich in diesen Dingen nicht sattelfest bin, sonst würde ich nicht so viel tippen.
Ich werde mal schauen, was ich von Hrn.Spiegler noch herausbekommen kann.
Allerdings einen gespannten Schlauch kann ich schon als solchen erkennen. Am Foto ist nur ein minimaler Einschlag zu sehen.
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Opel-GT-73
Mitglied

Wiesbaden




Beiträge: 1978

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Paßgenauigkeit von Stahlflexbremsschläuchen Datum:15.09.11 11:44 IP: gespeichert Moderator melden


Hat jemand eine Bezugsadresse für einen Satz Stahlflex Bremsleitungen für den GT mit 246´er Schwimmsättel vom Rekord 2.2 ?

Gruß
Stephan
Hompage: http://sh.opelGT.org
Mailto: Stephan@opelGT.org



Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(2) «1 [2] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 1.00 sec davon SQL: 0.95 sec.