Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 23.11.17 23:13
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT original (Moderatoren: )
  Vorderachse Resto
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
rudolf.gt
Mitglied

Hauptwil / CH




Beiträge: 108

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Vorderachse Resto Datum:07.10.12 17:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen

So' ne Vorderachse Restro ist ziemlich interessant!

Hab vor etwas mehr als einem Jahr meine auch zusammen gebaut ( für den 2. GT ) und war recht erstaunt auf was man alles so achten muss. Auseinandergenommen hat es der Vorbesitzer und der hat alles in diversen Schachteln und Kisten gelagert. Zum Teil ein riesen Durcheinander. Hab mal für mich alles sortiert und mir eine Übersicht geschaffen was alles da ist bzw. fehlt. Verschleissteile wurden eh grad ersetzt.
Aber hat spass gemacht das ganze wieder zusammen zubauen.

Vorderachse



Gruss
Rudolf
Wer hat's erfunden ?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:07.10.12 18:55 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

So´ ne Vorderachse Restro ist ziemlich interessant!....
...Aber hat spass gemacht das ganze wieder zusammen zubauen.


Hi Rudolf

Genau darum geht´s!
Deinen Umbau der Bremsen hätte ich auch gerne gehabt.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rudolf.gt
Mitglied

Hauptwil / CH




Beiträge: 108

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Vorderachse Resto Datum:08.10.12 21:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter


Für meinen geplanten Umbau brauche ich eine solche oder ähnliche Bremsanlage um das Ganze genehmigt zu kriegen. Beim jetztigen GT ist vorne die innenbelüftete Bremsanlage mit Kleeblattnabe verbaut (246mm, glaub´s auch Irmscher Bremsanlage genant ). Die ist nicht schlecht aber etwas mehr Bremsleistung dürfte es manchmal sein.
Bin aber über alles gesehen mit dieser recht zufrieden.
Hoffe aber auch, dass die 271mm Anlage etwas mehr drauf hat. Bin auf das Ergebnis gespannt!

Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen bei der Restro und auf ein gutes Ergebnis.


Gruss

Rudolf

Wer hat's erfunden ?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:09.10.12 20:25 IP: gespeichert Moderator melden


Heute hab ich meine Teile vom Pulverbeschichten geholt








Erfreulicherweise hat das ganze dann doch nur 120 Euro gekostet.
Das Ergebnis ist natürlich gegenüber dem vorigen Zustand (Vergleiche Bild weiter oben) TOP!
Ich bin sehr zufrieden, vorallem glaube ich, dass es perfekt gemacht ist und lange halten wird.

Frage:
Dort wo die Hülsen in die Querlenker eingepresst werden müssen, ist jetzt auch Lack drinnen. Abgeklebt wurde da nichts beim Beschichten. Soll ich den Lack wegschleifen oder einfach probieren, die Hülse reinzupressen?
Gibt´s Erfahrungswerte, ob das ohne abschleifen geht? Wenn nicht, abgeschliffen ist es ja schnell.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 09.10.12 um 20:26 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rudolf.gt
Mitglied

Hauptwil / CH




Beiträge: 108

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Vorderachse Resto Datum:09.10.12 21:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter


Meine Teile waren ja verzinkt im Gegensatz zu Deinen. Ich musste sie etwas Nacharbeiten, damit die Hülsen passten. Wenn Du die hülsen zur Hand hast, siehst du schnell, ob sie einigermassen passen, oder ob es zu streng geht um sie rein zu drücken. Hab das mit dem Dremel gemacht und schön vorsichtig, damit nicht zuviel Material weg kommt. Ist halt eine Anpassungsarbeit, aber genau das hat spass gemacht wenn man das Ergebnis sieht.
Wenn die Hülsen zu streng rein gehen, könnte es sein, dass der Lack evtl. abblättert, oder nicht?!

Deine Teile sehen ja echt gut aus und preiswert war's ja auch. Pulverbeschichten habe ich mir auch überlegt. Habe dann aber meine selber gelackt und hoffe das hält auch.

Gruss und weiter so



Rudolf
Wer hat's erfunden ?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bigedi
Mitglied

solingen


suchen

Beiträge: 201

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Vorderachse Resto Datum:09.10.12 23:07 IP: gespeichert Moderator melden


das sieht ja SUPER aus, könnte man neidisch werden.
ich hoffe auf weitere bilder.
gruß eddi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
west
Mitglied

Bei Stuttgart


.....wir können alles, außer Hochdeutsch!

Beiträge: 1554

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:10.10.12 19:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter,

habe mein VA auch pulvern lassen und habe die Buchsen nicht mehr ohne weiteres einpresssen können(Beschichtung wurde zerkratzt).
Ich habe dann die Beschichtung ab gemacht und mit etwas Farbe versiegelt.
Gruß
Jens
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 09:37 IP: gespeichert Moderator melden


O.K., überzeugt.
Ich schleife den Lack weg.
Komme aber erst wieder am Wochenende zum Schrauben
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 09:45 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
O.K., überzeugt.
Ich schleife den Lack weg.


dann bitte auch und gerade an dem Gußteil welches im unteren Querlenker sitzt. Dort die Auflageflächen und die "Zapfen" für die Innenröhrchen.

Gruß

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von GT Driver am 11.10.12 um 09:45 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 13:18 IP: gespeichert Moderator melden


Zapfen Innenhülsen ist klar.
Die Auflageflächen habe ich vor dem Beschichten geplant, damit sie gleich eben sind.
Warum muss ich dort den Lack wegschleifen?

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 11.10.12 um 13:19 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT Driver
Mitglied





Beiträge: 739

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 13:24 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Warum muss ich dort den Lack wegschleifen?


...das ist ja nicht nur ein bisschen Lack, sondern eine Kunststoffschicht und die gehört dort nicht hin.

Gruß
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 20:15 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!
Hab da noch eine Frage zu dieser Detailskizze (die ist aus der Bucheli 161):



Die Nr. 17 Dämpfungsring vermisse ich.
Wo GENAU sitzt der Ring im zusammengebauten Zustand?
Wie groß/dick ist er?

Wer weiß etwas darüber?

Hab mir noch ein Bild "ausgeborgt" - muss aus dem Forum sein (´tschuldigung)

Da sind sogar noch 2 Dichtringe zu sehen.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 11.10.12 um 20:33 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 20:28 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter

Du mußt auch alles lesen. Auf Sete 116, Bild 284 Nr. 4 da siehst Du wo der Gummiring sitzt. Größe habe ich im Moment nicht zur hand.


Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 20:35 IP: gespeichert Moderator melden


Mann, das ist ja alles so klein gedruckt
Werd ich gleich machen! Danke.

Ich hab ein paar Bilder von oberen Querlenkern gefunden, da ist aber keiner der Dicht/Dämmringe zu sehen.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 20:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter

Es kommt nur 1 Dichtring pro Seite rein. Habe gerade die Maße gefunden: 16 x 30 x 5,5mm. Schneide Dir die Dinger aus einer nicht zu harten Gummiplatte.

Auf dem von Dir geborgten Bild ist das nicht richtig montiert. Das in der Mitte scheint der Gummiring zu sein. Die dünnen Scheiben rechts und links davon kommen nach ganz aussen.l Die dicke und die dünne Scheibe die aussen sind, das sind die Einstellscheiben.



Gruß Dieter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von gt-oldie am 11.10.12 um 20:53 geändert
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:11.10.12 21:01 IP: gespeichert Moderator melden


Danke an den Helpdesk
Geh schon schnitzen

Ich mach auch ein Foto wenn ich alles zusammen montiert habe. Versprochen!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 11.10.12 um 21:04 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:13.10.12 13:15 IP: gespeichert Moderator melden


Vorerst einmal ein Bild von den "ent-roteten" Radnarben:


Also die Frage, ob man den Lack abmachen soll kann ich definitiv mit JA beantworten!


DAS war vielleicht eine Quälerei heute früh.
Hülsen und Buchsen sind drinnen, Lackschäden konnte ich dabei in Grenzen halten. Das meiste musste ich dann doch mit dem großen Schraubstock machen.


Da ich ja wieder mal improvisieren musste, habe ich mir ein Stück Rohr genommen und gerade mal so viel davon herausgeschnitten, dass ich es über die Innenhülse schieben konnte. So hatte ich zumindest für ein Seite ein Gegenstück.


Es gibt wahrscheinlich wie immer eine einfachere Methode, aber die war grad nicht zur Hand bzw. war der Schraubstock nicht so groß, dass der gesamte Querlenker reinpasst. Und grosse Presse war auch nicht da. Die hab ich aber dann doch zum Einpressen des Traggelenkes gebraucht.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 13.10.12 um 16:37 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:14.10.12 18:12 IP: gespeichert Moderator melden


Drinn is das Luder
Das war doch noch eine Plagerei mit der Feder.
Die Achslagerplatten habe ich ein wenig an den Seitenflanken abgeschliffen, denn durch den Lack sind die nicht einwandfrei reingerutscht.

Zuerst hab ich die Feder auf einer Seite mit einem Querlenker verbunden und diesen an den Achskörper mit etwas längeren als den originalen Schrauben "lose" zusammengeschraubt. Also gerade mal so, dass die Mutter ein paar Windungen gebissen hat.



Dann die Blattfeder auf der anderen Seite mit dem Querlenker durchs Auge geschraubt.
Durch die Spannung der Feder konnte ich aber die beiten Schrauben für die Querlenkerbefestigung am Achskörper aber nicht so einfach durchschieben.
Also hab ich kurzerhand ein paar große Schraubzwingen genommen und den Querlenker zur Mitte herangezogen. War etwas mühsam, aber dank der Halterungen für die Lenkung gab es ein paar gute Haltepunkte für die Zwingen.
Dann hab ich alle Schrauben der Reihe nach durch die originalen (kürzeren) ersetzt.
Um die Muttern unten anziehen zu können, hab ich dann die Gewindestangen montiert und die Querlenker etwas nach oben gezogen. Jetzt kommt man gut mit der Nuss an die Muttern.


Und dann hatte der Achskörper heute sein Date mit dem GT


Der Rest des Tages gehört der Familie, in ein paar Tagen hab ich wieder Zeit zum Vervollständigen.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:20.10.12 11:33 IP: gespeichert Moderator melden


Es geht voran!

Nochmals die Reihenfolge der Scheiben:
Vorne (am Bild rechts) die 3 mm Scheibe.
Diesen habe ich mir aus dem Unterlagsgummi des alten Stoßdämpfers geschnitten. Da hab ich gleich 2 Stück rausgebracht. Wichtig: das innere Loch ist 16 mm, damit der Ring ÜBER die Hülse passt.
Hinten (links am Bild) die 9 mm Scheibe, links davon der 5,5 mm starke Gummidämpfungsring.

Das ganz dann zusammengebaut:


Jetzt noch die Stabis nachrüsten und die Bremsenflüssigkeit nachfüllen und entlüften.

Bin schon gespannt, wie hoch (oder tief) der GT mit der 25er Feder steht!



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 21.10.12 um 16:15 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Vorderachse Resto Datum:20.10.12 18:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter

Das sieht sehr gut aus. Mir ist aber etwas aufgefallen, ich lasse es dich aber suchen. Schau mal in der Rep. Anleitung 161 auf Seite 116 nach. Kleine hilfe für die Seite ist die Nr. 4 (Gummiring).


Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «1 [2] 3 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.25 sec davon SQL: 0.17 sec.