Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 22.10.17 23:12
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT original (Moderatoren: )
  Ölpumpendeckeleinbau
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 09:38 IP: gespeichert Moderator melden


Moin Gemeinde <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>

mal wieder eine Frage ! hoffe der Thread artet
nicht wieder aus ......

Habe in der Bucht einen Diesel-Ölpumpendeckel
geschossen , muss ich hier was beachten ? muss da auch das Zubehör vom Diesel rein ? Feder usw ??

Danke Andy

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Andreas Joos am 28.08.12 um 10:28 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 11:58 IP: gespeichert Moderator melden


wie jetzt... hast du da nur einen Deckel ohne Innereien <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>?
natürlich gehört das Innenleben vom Diesel dort rein, sonst würde es keinen Sinn machen

Peter

ps. wenn du Glück hast, dann bekommst du das noch beim freundlichen
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:14 IP: gespeichert Moderator melden


Ja war nur der Deckel , bin ja froh das ich den
überhaupt bekommen habe ...<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

ist ne Feder und so ein Metallteil mit Löcher ,
hat da jemand eine Teilenummer ?

Gruß
Andy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Regoe
Mitglied

78713 Schramberg




Beiträge: 312

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:18 IP: gespeichert Moderator melden


Ich gehe mal davon aus, dass es die Teile nicht einzeln gibt (gab)
Das wurde nur komplett als Baugruppe verkauft
Gruß Reiner

=================================================

Homepage
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hab nur den Deckel ( Orginal ) in der Bucht geschossen , um mein Öldruckproblem in den Griff
zu kriegen , da dieser aus Guss ist anstelle von
Alu ! in der Bucht gibt es auch nur die Deckel !

gruß
Andy

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Andreas Joos am 28.08.12 um 12:21 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:23 IP: gespeichert Moderator melden


Hier ein Bild !



Gruß
Andy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:35 IP: gespeichert Moderator melden


Hast Du die Schraube schon mal rausgemacht?

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hy Juergen ,

ich bekomme das Teil erst Morgen geliefert !!
wollt halt nur wissen ob ich sonst noch was
dazu brauche. (weißt doch ich bin Laie)
Hab Dir auch ne Mail geschrieben !!

Grüße
Andy

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Andreas Joos am 28.08.12 um 12:38 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hast Du ein Bild von der anderen Seite?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:40 IP: gespeichert Moderator melden


jupp , hier :



Gruß
Andy


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:41 IP: gespeichert Moderator melden


Noch ein schöneres Bild, wo man in das Loch reingucken kann?
Oder eine Artikelnummer?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:44 IP: gespeichert Moderator melden


Nein nur die zwei , aber sobald ich Sie habe , schau ich mal rein ... hoffe das alles drin ist was drin sein muss <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

Andy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 12:48 IP: gespeichert Moderator melden


Also, was stand denn in der Verkaufsbeschreibung.
Stand da drin, daß das Ventil fehlt oder siehst Du nur Keines auf den Bildern und suchst nun schon mal vorsichtshalber nach einem Ventil?

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 13:56 IP: gespeichert Moderator melden


Seh keins auf den Bildern <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>

wie gesagt ich schaue es mir an , was dabei ist ,
drin gestanden das was fehlt war nichts !

ich gehe mal davon aus das es komplett ist !
wenn nicht gilt wieder meine erste Frage....


Andy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 17:07 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

dann solltest Du eher noch an eine Dichtung denken, als an das Ventil. Ich glaub nicht, daß das fehlt, das macht man so nicht.

Und wenn ja, dann kauft man sowas nicht, denn dann geht die Rennerei ja wieder los.

Dran denken, die Zahnräder der Ölpumpe, die beim Abschrauben des Deckels rausfallen, nur geölt einbauen. Trocken saugt eine Zahnradpumpe nichts.
Es gibt seitlich eine Befüllbohrung, durch die man die Pumpe vor dem Motorstart befüllt, damit er nicht trocken anspringt.
Meiner Erfahrung nach klappts aber auch, wenn man die Pumpenräder gut einölt.
Diese seitlichen Befüllschrauben gehen meist sehr schwer raus, meist auch erst nach Erwärmung des Gehäuses.

Außerdem:
Der Deckel sieht auf den Bildern frisch überschliffen aus. Achte auf Späne oder Grate in der Ansaugöffnung.

Wenn aber Dein alter Deckel nicht wirklich ein defektes Ventil hat, dann suchst Du demnächst nach dem Grund für den schlechten Öldruck weiter.

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:28.08.12 17:42 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Ich gehe mal davon aus, dass es die Teile nicht einzeln gibt (gab)


doch, gab es... habe ich selber schon bekommen

Zitat

die Zahnräder der Ölpumpe, die beim Abschrauben des Deckels rausfallen


das sollte auf keinen Fall passieren, "festhalten" und bevor du sie rausnimmst, mackierst du dir die drei Zähne die in einander laufen und setzt sie auch so wieder ein !!!! denn wenn die Pumpe lange gelaufen hat, sind die Flanken aufeinander eingelaufen und die Zähne mögen es garnicht wenn sie plötzlich einen neuen Nachbarn bekommen



Pumpe auf jeden Fall befüllen und am besten mit Bohrmaschine und Verteilerwelle vorpumpen lassen.

Denk dran dein originales Ventil zu Brücken !

Peter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von conrero am 28.08.12 um 17:43 geändert
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:29.08.12 08:19 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

also bei einer neuen oder neu zusammengebauten Maschine befürworte die Ölbohrmethode, wenngleich ich sie auch nie ernsthaft angewendet habe.

Meine frisch aufgebauten Motoren habe ich mit geölten KW-Lagern verbaut und zum Öldruckaufbauen habe ich einfach die Maschine mit dem Anlasser ohne Zündkerzen laufen lassen, bis Öldruck da war. Das dauert keine 10 Sekunden, wenn man die Ölpumpe vorher befüllt hat. Ernsthaft Druck ist doch babei nicht drauf auf der Maschine, als das kann die.

Bei einer Maschine, die gelaufen ist und bei der man nun mal nur den Pumpendeckel wechselt, brauchts das meiner Meinung nach nicht.
Beölte Räder einbauen, Kerzen raus und mal 10 Sekunden orgeln.

Peter, das Auto hat kein Ventil im Steuergehäuse mehr, da ist doch der Aludeckel mit Ventil drauf.

Generell bin ich ja mal gespannt, ob der Pumpendeckel das Druckproblem löst, denn wenn der Motor erst 2000 km alt ist, dann darf doch der Pumpendeckel noch nicht eingelaufen sein.

Gruß
Jürgen

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Juergen am 29.08.12 um 08:20 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:29.08.12 18:48 IP: gespeichert Moderator melden


Nchdem mein Restaurator doch noch Unterlagen zu meinem GT gefunden hat , mit dem Vermerk:

Castrol Classic 20W 50 vererwendet !

Mein Motor hat wohl was gegen 10W 40 <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt=´angry´>
also erst mal das Öl rein , und schauen , denn
wie schon angesprochen , darf die Pumpe bei 2000km
wohl noch nicht eingelaufen sein !

und noch ein interessanter Bericht vom Oldtimermarkt , das hört sich genau nach mir an <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>

Manchmal ist das dickere Öl das bessere

Nur für den Rennsport geeignet ist das auf Rizinusöl-Komponenten basierende Classic-Oil B 535. Eine wichtige Rolle bei der Wahl des richtigen Schmierstoffs spielt auch die Viskosität der Öle. Die Viskositätsklasse beschreibt deren Fließfähigkeit. Dabei steht in der Kennzeichnung des Öls der Wert vor dem Buchstaben W für die Fließfähigkeit bei niedrigen Temperaturen, während die Zahl nach dem W die Zähigkeit bei hohen Temperaturen kennzeichnet. Weil bei alten Motoren das Spiel zwischen den Motorteilen in der Regel größer ausfällt als bei modernen, muss die Viskosität hoch genug sein.

Eine flackernde Öldruck-Kontrollleuchte bei heißer Maschine im Leerlauf - einen korrekten Ölstand selbstverständlich vorausgesetzt - ist ein Hinweis dafür, besser ein Öl mit höherer Viskosität einzusetzen. Gefragt sind also beispielsweise SAE 20W-50 oder 10W-60. In der Summe der Eigenschaften hält Johannidis für viele Fahrzeuge der sechziger und siebziger Jahre das SAE 20W-50-Öl für sehr gut geeignet, weil es sich in der Zusammensetzung der Additive auch deutlich von aktuellen mineralischen Ölen der Kategorie 15W-40 unterscheide.

Tja da hatte der markus wohl Recht das sich das 10 W 60 RS auch gut eignet !!

@ Markus können wir die Soße mal reinkippen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt=´häää?´>

Grüße Andy

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Andreas Joos am 29.08.12 um 19:33 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:29.08.12 21:44 IP: gespeichert Moderator melden


Nabend,

sag mal, das ist doch eigentlich nur etwas gestochener ausgedrückt genau das, was man Dir hier dauernd sagt.
Nimm das richtige Öl, einfach ein Mineralöl 15W40 und wenn es dann ein Problem gibt, dann kann man ein Problem suchen.

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ölpumpendeckeleinbau Datum:29.08.12 22:34 IP: gespeichert Moderator melden



Vergiss das 10W60 und nimm ein 20W50.


Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.13 sec davon SQL: 0.03 sec.