Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 24.10.17 13:36
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT original (Moderatoren: )
  Oelpumpendeckel
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
henry1900
Mitglied

Köln


39 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 464

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 14:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
wenn ich bei einem neuen Motor den Öldruck suchen muß, ist das sicher nicht mit einem Wechsel des Öls getan.
Was man grundsätzlich als erstes prüfen sollte, ist das Ölpumpenüberdruck-Steuerventil. Hier setzt sich nach einer Überholung gerne mal was ab.
Bei meinem neuen Jaguarmotor fiel der Druck mit steigender Temperatur gen null. Nach Ausbau und Reinigung war alles ok.
Drauf gebracht hat mich ein Entwicklungsing. von KD. Die haben das Problem gelegentlich bei Neumotoren.

Gruß,
henry
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 15:09 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
@Jürgen: Ich glaube wir reden aneinander vorbei.

Hier war noch nie die Rede von einem Benziner Deckel mit Kugel <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt=´wink´>
Bezieht sich auf den 7ten Beitrag:

Zitat

Bei diesem Deckel ist das Drosselventil mit einer Stahlkugel,der Deckel selbst ist Guss. Der Originale ist aus Alu Spritzguss, das Ventil ist aus Kunststoff



Ups, dann lag ich falsch, aber inhaltlich richtig <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>

Hier noch ein paar Bildchen, grad aus dem Internet zusammengeklaut:

Benzinerdeckel ohne Überdruckventil:
http://www.cokebottle-design.de/graf-vla...ls/oelpumpe.jpg
dafür hat dieser dieses Ventil im Steuergehäuse:
http://www.cokebottle-design.de/graf-vla...l-vorher-01.jpg

Benzinerdeckel mit Überdruckventil:
http://www.opel-kadett-c.de/www.opel-kad...-montage018.jpg
http://images3.bilder-speicher.de/show-i...12915342499.jpg

Dieseldeckel:
http://www.kadett-c.eu/allerlei/10/cih25s_zc.jpg

Es sollte aber klar sein, daß sich dieses Öldruckproblem dann demnächst mal durch Schrauben lösen sollte, nicht durch Ölwechsel oder verstärken der Pumpenleistung.
Schließlich hat das früher, als wir uns alle mit Autos auskannten, auch funktioniert.

Henry, man muß den ganzen Ölweg durchsuchen. Selbst eine lieblos behandelte Dichtung an der Anschraubstelle des Ölschnorchels hat mich mal den ganzen Druck gekostet. Die Pumpe saugt dann halt nix oder zuwenig.

Viel Erfolg.
Gruß
Jürgen




[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Juergen am 05.08.12 um 15:09 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 17:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

also ich denke als schnellste uns erste Maßnahme ,
kommt eine dickeres Mineralöl rein !

dann denke ich (wenn Markus Zeit hat) schauen wir uns mal das Innenleben unterm Deckel an (Markus hiiiillllfffffe )
wenn da alles ok ist ist , werd ich wohl um einen neuen Tunnigdeckel nicht herum kommen.

Ist halt blöd wenn man immer mit einem mulmigen Gefühl rumfährt , kann man das Fliegen mit dem GT nicht wirklich genießen


Gruß
Andy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ewald
Mitglied

Wien


selber schuld !

Beiträge: 1031

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 17:26 IP: gespeichert Moderator melden


Gibt es überhaupt einen GT, der im warmen Zustand im Leerlauf deutlich über die 1 bar hinaus kommt?
Ewald
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 18:57 IP: gespeichert Moderator melden


Wenn auf den Deckel mit dem Überdruckventil umgebaut wird, muß aber das original alte Ventil kurzgeschlossen werden. Da kommt dann ein stärkere Feder rein.

Es gibt auch die möglichkeit, das alte Ventil zum besseren arbeiten zu überreden. Dazu die Schraube mit Feder raus und mit einem Messingdorn und Hammer die Kugel etwas ins Gehäuse einschlagen. Dadurch wird für die Kugel ein neuer Sitz geschaffen. Das bringt in den meisten Fällen schon was. Wurde auch von Opel als Rep.Anleitung empfohlen.


@ Ewald
Das ist nicht so wichtig, hauptsache die Kontrolleuchte geht nicht an.


Gruß Dieter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von gt-oldie am 05.08.12 um 18:58 geändert
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
conrero
Mitglied

Herford


Frontantrieb ist Hexenwerk...

Beiträge: 757

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 19:26 IP: gespeichert Moderator melden


wenn der Motor erst 2000Km gelaufen hat, dann würde ich auch nach der Dichtung am Saugrohr schauen, die kann man schon mal vergessen. ist mir selber auch schon passiert

Peter
life is a race, enjoy it !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rob
Mitglied

münchen


nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut

Beiträge: 335

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 19:34 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Gibt es überhaupt einen GT, der im warmen Zustand im Leerlauf deutlich über die 1 bar hinaus kommt?
Ewald


Finger heb---hatte noch nie ein problem mit dem öldruck

hab damals bei meinem 2,2 er das billigste (wahrscheinlich richtiges öl reingetan)

bei meinem turbo kommt ein 10W40 rein---hab nur das problem ,daß am anfang ewig die hydros klappern

muß mal eine spülung machen...dann ist das problem meist weg

Mfg robert
http://opel-gt-club-muenchen.de
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 19:58 IP: gespeichert Moderator melden


Also mein Auto hat jetzt 53000 km drauf und der hat warmgefahren im Leerlauf schon über ein Bar Öldruck.

AndreasJoos, welche Variante Überdruckventil hast Du denn nun? Den Deckel mit Überdruckventil oder den glatten Deckel und dafür das Überdruckventil im Steuergehäuse?
Der EZL nach müßtest Du den glatten Deckel haben.
Dann kannst Du das Üdruckventil wie von Dieter beschrieben mal behandeln.
15W40 gehört in diesen Motor.

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
19er
Mitglied

75382 (Schwabenland-Kreis Calw)




Beiträge: 311

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 20:46 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

AndreasJoos, welche Variante Überdruckventil hast Du denn nun? Den Deckel mit Überdruckventil oder den glatten Deckel und dafür das Überdruckventil im Steuergehäuse?
Der EZL nach müßtest Du den glatten Deckel haben.
Dann kannst Du das Üdruckventil wie von Dieter beschrieben mal behandeln.
15W40 gehört in diesen Motor.

Gruß
Jürgen


Beim Andreas ist die Variante mit Aludeckel mit integriertem Überdruckventil verbaut.

Obwohl der Wagen ja wirklich top original restauriert wurde,wurde der Motor aus neueren Teilen zusammen gebaut.
z.B. wir der Zylinderkopf vorne auch mit den langen M6 Schrauben noch am Steuergehäuse verschraubt-ein 69er Motor sollte normalerweise noch das alte Steuergehäuse ohne diese zwei Gewindebohrungen haben...


who the fuck is Elise ??
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 21:03 IP: gespeichert Moderator melden


Andreas, das war doch auch nur eine halbgare Lösung, hätte man da nicht einen Stahlstift einsetzen können?

19er:
Dann ist der Motor doch nicht aus neueren Teilen zusammengebaut, sondern es ist ein komplett jüngerer Motor, weil der Block ja auch die Gewinde braucht.
Macht prinzipiell ja nichts, an dem Auto stimmen außerdem mehr Details nicht zum Baujahr.

Trotzdem sind die nächsten Maßnamen an dem Motor wohl nicht über Ölverdickung oder Handauflegen, sondern mit Handanlegen verbunden.

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
19er
Mitglied

75382 (Schwabenland-Kreis Calw)




Beiträge: 311

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 21:24 IP: gespeichert Moderator melden


@Jürgen:
wo unterscheiden sich die Blöcke untereinander?
denke der Unterschied liegt nur am Steuergehäuse und am Kopf...
wenn der Andi das nächste Mal da ist,werde ich einfach mal die Öltemperatur messen-das bringt vielleicht auch bissel Licht in Dunkel...

je heißer das Öl desto niedriger der Öldruck,das wurde aber hier auch schon erörtert...

Vielleicht liegt der Hund ja auch wo ganz wo anders begraben...

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von 19er am 05.08.12 um 21:27 geändert
who the fuck is Elise ??
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lück
Mitglied

Saarland




Beiträge: 2212

User ist offline
0  0  
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 21:24 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

19er:
Dann ist der Motor doch nicht aus neueren Teilen zusammengebaut, sondern es ist ein komplett jüngerer Motor, weil der Block ja auch die Gewinde braucht.


Gruß
Jürgen


Die vorderen Schrauben -> Steuergehäuse.


Gruss vom Lück

*GT-Stammtisch Saar/Pfalz*

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 21:57 IP: gespeichert Moderator melden


Stimmt, Ihr habt Recht, mein Fehler.
Die Gewinde sind ja im Steuergehäuse.

N8
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:05.08.12 22:14 IP: gespeichert Moderator melden


Hy nochmals ,

also das Ganze passiert nur wenn er richtig heiß gefahren ist , c.a 20 km Autobahn .... der Oeldruck
fällt dann beängstigend tief ab , schätze so um 0,6 bar .... 1 mal ging die Lampe kurz an .. deswegen fährt ja auch immer die Angst mit , spiel dann an der Ampel mit dem Gas damit er wieder auf 1,o bar bleibt ... aber dauerhaft macht das kein Spass <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt='angry'>

Grüße
Andy

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Klinik
Mitglied

Bieber




Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:06.08.12 00:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo!
Wenn die Ölpumpe i.o. ist, kann der Grund von
zu niedriger Öldruck zu großes Lagerspiel an Haupt, Pleuel, oder Nockenwellenlager sein.

Gruß

Georg
http://de.youtube.com/watch?v=L7tjzIk_mZA
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:06.08.12 17:57 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo!
Wenn die Ölpumpe i.o. ist, kann der Grund von
zu niedriger Öldruck zu großes Lagerspiel an Haupt, Pleuel, oder Nockenwellenlager sein.

Gruß

Georg


wohl eher nicht , der Motor ist neu !!!

Gruß Andy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Regoe
Mitglied

78713 Schramberg




Beiträge: 312

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Oelpumpendeckel Datum:06.08.12 18:44 IP: gespeichert Moderator melden


Auch bei einem neuen Motor kann das Lagerspiel zu groß sein, wenn z.B. falsch gemessen wurde oder die Toleranzen etwas großzügig ausgelegt wurden <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/wink.gif border=0 alt='wink'>

Ist der Motor wirklich "neu" oder wurde er aus Gebrauchtteilen neu zusammengebaut (abgedichtet)

Wenn er "Neu" ist, würde ich mal beim Motorenbauer vorsprechen.

Vielleicht ist mein Tipp mit dem anderen Geber untergegeangen.
Hatte ich auch schon, Tagelang nach dem Grund des schlechten Öldruckes gesucht und dann festgestellt, dass der Geber defekt war

Ansonsten hast Du hier viele Gute Tipps bekommen an was es liegen kann, jetzt liegt es an Dir ob Du sie auch annimmst....
(mein persönlicher Favorit ist die fehlende Dichtung am (oder lockere) Ansaugsieb)
Gruß Reiner

=================================================

Homepage
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
GT-Klinik
Mitglied

Bieber




Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:06.08.12 20:25 IP: gespeichert Moderator melden


Bei einer Überholung vom Motor werden nach meiner Erfahrung fast nie die Nockenwellenlager erneuert, man denkt wohl die wären nicht so wichtig, nur wenn sie ausgelutscht sind verliert man da den Öldruck.
Ich würde zuerst auch den Geber wechseln und dann die Dichtung am Ansaugrohr überprüfen.
Frag mal den Motorinstandsetzer was wirklich am Motor alles gemacht wurde.

Gruß
Georg
http://de.youtube.com/watch?v=L7tjzIk_mZA
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Oelpumpendeckel Datum:06.08.12 21:21 IP: gespeichert Moderator melden


Um den Geber mal eben auf blauen Dunst zu wechseln wäre der mir zu teuer.
Aber die Sache vom Oldie mit einem Messingdorn der Kugel ein verplätten find ich gut.Werd mir eine 14mm Kugel besorgen und irgendwann mal so verfahren.
Ich habe den Deckel mit dem Ventil am Deckel.Ist da schon eine Kugel drin oder der Stöpsel?Wenn ein Stöpsel drin ist,kann man dann einfach eine 14mm Kugel statt des Stöpsel da reinmachen?
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Regoe
Mitglied

78713 Schramberg




Beiträge: 312

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Oelpumpendeckel Datum:06.08.12 21:42 IP: gespeichert Moderator melden


@IZ GT33
Ich denke das Markus (19er), der im gerade hilft, sicherlich einen Geber zum versuchen da hat

Das mit der Kugel funktioniert nur mit dem Motor mit "altem" Steuergehäuse ohne Ventil im Ölpumpendeckel.

Andreas hat das "neue" Steuergehäuse
Gruß Reiner

=================================================

Homepage
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(5) «1 [2] 3 4 5 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.21 sec davon SQL: 0.15 sec.