Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 16.12.17 08:09
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT original (Moderatoren: )
  Gurte im 69er GT
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Ackaturbo*
Mitglied

Berlin


Immer mit der Ruhe...

Beiträge: 737

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:05.07.12 20:19 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hi Gemeinde,

also ich besitze einen sehr frühen GT (EZ 01/1969). Der hat drei Befestigungspunkte für einen 3-Punkt-STATIK-Gurt. Für eine Automatik ist definitiv zuwenig Platz (ohne basteln zu müssen). Und den gabs gegen Aufpreis (Sonderausstattung, nach meinen Unterlagen) und war bei mir ab Werk nicht verbaut.

Viele Grüße
aus Nordbayern

Bernd
Nabend,
so wie ich das verstehe gab es den 3 Punkt STATIK Sicherheitsgurt als Sonderausstattung und Serie war ein 2 Punkt STATIK (Becken-) Sicherheitsgurt. Der obere Befestigungspunkt wurde dann schlicht nicht benutzt.
Gruß Marcus

Das bin ich: Ich heiße Marcus und will nur mal Tach sagen...

Das ist der GT: Historie eines Berliners

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:05.07.12 22:05 IP: gespeichert Moderator melden


@ Juergen krieg mein Arsch zur Zeit einach nicht hoch !!

langsam bin ich am resignieren , bin nur noch am Rumspringen wegen meinem GT , Vergaser läuft auch noch nicht richtig .. usw..usw. könnt kotzen.

Gruß
Andy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:05.07.12 22:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

naja, der GT allgemein ist halt ein Pflegefall.
Ich kenne nicht so richtig viele Leute, die garnix an dem Auto machen und es im Jahr mehr als 3000 km fahren.
Bei dem Ding muß man immer mal bei.

Vergaser hab ich auch schon durch, da hilft die schönste Einstellerei mit aller profesioneller Unterstützung nichts, die werden einfach undicht durch verbogene Dichtflächen.

Meine Meinung:
Wenn Du an dem Auto garnichts selber machen kannst, auch nur wenig oder gar kein Werkzeug hast und nur wegen der Form und dem Auftritt verliebt bist, wird das eine harte Ehe.
Hart oder teuer mit wenig Gelegenheit zum Fahren.

.... und am Getriebe muß ich auch noch bei, das leckt etwas.... (Werner).

Und zur Gurtfrage:
Das taucht nun immer wieder auf, aber die in Deutschland verkauften GTs wurden immer schon mit Dreipunkt-Statikgurt verkauft.
Es steht sogar in allen Unterlagen und auch im original Teilekatalog der Statikgurt drin. Ab Modelljahr 1969 und das ist August 68.

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:05.07.12 22:48 IP: gespeichert Moderator melden


Danke Jürgen,

ja das trifft es ganz gut ... zwei linke Hände
aber verliebt <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/angry.gif border=0 alt=´angry´>

hab ja auch schon viel Unterstützung erfahren hier ,
hauptsächlich von Markus aus Calw ...er schaut vielleicht am kommenden Montag nach dem Motor , wenn er Zeit hat ..

aber bei so einem teuren Restojob , hätte ich schon ein wenig mehr alltagstauglichkeit erwartet
..


Gruß
Andy


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Andreas Joos am 05.07.12 um 22:48 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:05.07.12 23:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

das könnte der Irrtum gewesen sein.
Der Preis der Restauration sagt nichts über die Alltagstauglichkeit heutzutage aus.
Das Auto war zu seiner Zeit ein Brüller, aber 1986 kämpfte ich schon mit dem Vergaser.
Da war das Ding grad mal 17 Jahre alt und das ist jetzt 26 Jahre her.

Das Auto kann durch eine Restauration eigentlich nicht besser als seinerzeit werden, wenn man heutige Maßstäbe ansetzt.
Damals war das anders, weil da hatte man auch noch das Straßenbild voll mit rostigen Karossen.
Damals war das Rostproblem größer als das Zuverlässigkeitsthema und das verzerrt wohl ein bischen das Bild.

Wenn der Restojob eine Änderung auf etwas verlässlichere Technik und eine leichte Modernisierung beinhaltet hätte (nur als Beispiel: 2 Liter E mit 5Gang), könnte man etwas mehr Alltagstauglichkeit erwarten, aber auch das wäre für ein über 40 Jahre altes Auto schon etwas viel erwartet.

Ich tät mir Dein Auto gerne mal ansehen. Nur zum Gucken. Nach S bin ich schnell geballert, das tarne ich als Ausflug <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>

Gruß
Jürgen

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Juergen am 05.07.12 um 23:44 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas
Moderator



Haben ist besser als Brauchen !

Beiträge: 3017

User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 07:13 IP: gespeichert Moderator melden


at jürgen:

strike!
mein allererster gedanke seinerzeit:

gerrys gt und schöndasgrün lassen grüßen
ich habe noch nie falsch gelegen ...
(insider wissen, das mußte jetzt sein)
__________________________________________________
Lamp in Lamp out
Andreas
CiC GT Passion
Mitglied im Dachverband
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 08:13 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo,

das könnte der Irrtum gewesen sein.
Der Preis der Restauration sagt nichts über die Alltagstauglichkeit heutzutage aus.
Das Auto war zu seiner Zeit ein Brüller, aber 1986 kämpfte ich schon mit dem Vergaser.
Da war das Ding grad mal 17 Jahre alt und das ist jetzt 26 Jahre her.

Das Auto kann durch eine Restauration eigentlich nicht besser als seinerzeit werden, wenn man heutige Maßstäbe ansetzt.
Damals war das anders, weil da hatte man auch noch das Straßenbild voll mit rostigen Karossen.
Damals war das Rostproblem größer als das Zuverlässigkeitsthema und das verzerrt wohl ein bischen das Bild.

Wenn der Restojob eine Änderung auf etwas verlässlichere Technik und eine leichte Modernisierung beinhaltet hätte (nur als Beispiel: 2 Liter E mit 5Gang), könnte man etwas mehr Alltagstauglichkeit erwarten, aber auch das wäre für ein über 40 Jahre altes Auto schon etwas viel erwartet.

Ich tät mir Dein Auto gerne mal ansehen. Nur zum Gucken. Nach S bin ich schnell geballert, das tarne ich als Ausflug <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt=´smile´>

Gruß
Jürgen


Kannst gerne mal vorbeiballern , aber ich sags Dir gleich , mit Werkzeug , da ich froh bin wenn
ich mal jemand in die Finger krieg mit Ahnung !

Gruß Andy


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Andreas Joos am 06.07.12 um 08:37 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-bernd
Mitglied





Beiträge: 13

User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 08:38 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Morgen Gemeinde,

ich bin noch jemanden ein Bild schuldig: hier der Auszug aus dem GT Werbeprospekt von 1968. Sicherheitsgurte hats laut dieser Liste nur als 3-Punkt-Gurte gegeben, und die NUR als Sonderausstattung! Falls Interesse besteht, lade ich die restlichen (schlechten) Bilder auch noch hoch...



Viele Grüße
Bernd


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 09:23 IP: gespeichert Moderator melden


Nabend,

"vom Werk gelieferte Sonderausstattung" dürfte in der geübten Praxis halt dem Begriff "Serienausstattung" gleichzusetzen sein und einfach bedeuten:
"War immer drin"

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-bernd
Mitglied





Beiträge: 13

User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 10:11 IP: gespeichert Moderator melden


Wenn deine Theorie stimmen würde, dann wären laut dieser Ausstattungsliste ALLE GT´s (ca. 68er-69er) mit Radio, heizbarer Heckscheibe, größerer Batterie (44Ah, Sperrdifferential, höherer Zuladung (Federn), 3-Gang-Automatik-Getriebe usw. usw. usw. ausgerüstet. Dem ist aber nicht so!



Viele Grüße
Bernd


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 11:16 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
@ Juergen krieg mein Arsch zur Zeit einach nicht hoch !!

langsam bin ich am resignieren , bin nur noch am Rumspringen wegen meinem GT , Vergaser läuft auch noch nicht richtig .. usw..usw. könnt kotzen.

Gruß
Andy



Eine dumme Frage. Wer sagt denn das es am Vergaser liegt.


@ Bernd

Ich sehe in der Liste einige ungereimtheiten. Warum wird da zwischen Standard und Luxus unterschieden.???


Gruß Dieter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von gt-oldie am 06.07.12 um 11:21 geändert
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 11:24 IP: gespeichert Moderator melden


Nabend,

jetzt weiß ich, was Du meinst.
Du meinst, man mußte diese Dinge im Kaufvertrag ankreuzen und dann war das lieferbar.

Ich geh mal die Liste bzgl, der S an meinen beiden Autos durch
- Meine beiden 69er AL hatten jedenfalls bei Auslieferung beide Dreipunkt-Statikgurte.
- Keiner hatte eine Ablage unter der Instrumententafel Beifahrerseite, falls damit nicht das Handschuhfachloch gemeint ist
- Der Augustler hatte kein Radio, der April hatte ein Radio bei Auslieferung. Das erkennt man an den zwei zusätzlichen Schrauben in der Armaturentafel und an der Lage der Antenne (Werk: Antenne Rechts, Nachrüster: Antenne links)
- Beide haben Verbundglas vorne und Hechscheibenheizung
- Beide 19S und Drehstromgenerator
- Ob sie die Ausführung für höhere Zuladung haben, weiß ich nicht.
- Beide haben keinen Stabi, weder vorne noch hinten.
- Beide haben kein Sperrdifferential.

Aber eine Auslieferung ohne Gurte ist mir trotzdem nicht bekannt.

Wer fragt mal bei Opel nach?

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-bernd
Mitglied





Beiträge: 13

User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 11:35 IP: gespeichert Moderator melden


Hier noch die restlichen Ausstattungsseiten:







Viele Grüße
Bernd

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Kirsten
Mitglied





Beiträge: 93

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 11:49 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Keiner hatte eine Ablage unter der Instrumententafel Beifahrerseite, falls damit nicht das Handschuhfachloch gemeint ist

Das interessiert mich. Was ist eine Ablage unter der Instrumententafel?
Mir hat jemand erzählt das war in seinem GT serienmäßig. Leider hat der den verkauft und ich habe es nicht gesehen. Fotos?

Zitat

Beide haben Verbundglas vorne und Hechscheibenheizung

Ich habe noch keinen GT gesehen der keine Heckscheibenheizung hatte. Stimmt nicht. Mein US hatte keine Heizungsscheibe.
Aber Verbundglasscheibe? In Deutschland? Du musst dich irren. Securit ist ein Hersteller und kein Beleg für eine Verbundglasscheibe.
Was bin ich da schon falsch informiert worden wo Verkäufer gesagt haben ist eine Verbundglasscheibe und sie war es nicht.
Ist das eine Nachbauscheibe oder ist das eine originale?
Hat die das dicke Glas wie mein US GT oder das ganz normale deutsche dünne Glas?

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Kirsten am 06.07.12 um 11:51 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Andreas Joos
Mitglied

Stuttgart




Beiträge: 131

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 12:19 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Zitat
@ Juergen krieg mein Arsch zur Zeit einach nicht hoch !!

langsam bin ich am resignieren , bin nur noch am Rumspringen wegen meinem GT , Vergaser läuft auch noch nicht richtig .. usw..usw. könnt kotzen.

Gruß
Andy



Eine dumme Frage. Wer sagt denn das es am Vergaser liegt.

denk ich mal , da die Solex ja bekannt sind , und der Motor ja komplett überholt wurde, der
Vegaser hat sich verstellt denk ich halt im
Lauf der Jahre / Resto war 2007 !

Andy


@ Bernd

Ich sehe in der Liste einige ungereimtheiten. Warum wird da zwischen Standard und Luxus unterschieden.<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>


Gruß Dieter

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 12:28 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

ich hab doch nicht gesagt, daß ich keinen GT ohne Heckscheibenheizung gesehen habe.
Meine haben beide eine Heckscheibenheizung. Daß es die Variante "keine HSH" in den USA gibt, weiß ich.
Ich hatte aber bislang nur deutsche 69er.

Verbundglas müssen wir jetzt mal klären, nicht daß ich da was verwechsle.
Beide Autos haben die erste originale Scheibe drin.
Ob die jetzt von Sekurit ist, weiß ich nicht, ich ging nicht nach der Herstellerbezeichnung, weil eine Ersatzscheibe mglw. ja auch von Sekurit wäre.

Wenn man von schräg vorne auf die Scheibe schaut, hat die ein Muster.
Ich weiß nicht, wie ich es beschrieben soll, man sieht ein mehrfaches ellipsoides Muster, wobei die lange Achse der Ellipse in Fahrtrichtung zeigt.
Größe der Musterellipse: Fast die ganze Scheibenhöhe (ca. 80%) in Fahrtrichtung, Breite so knappe 5 cm.
Da kann ich jetzt aber mit Verbundsicherheitsglas echt daneben liegen.

Dieter, die Unterscheidung zwischen Standard und Luxus gab es doch wirklich mal.
Es gab den GT-A und den GT-AL
Irgendwann wurde das aber mal zusammengeschmissen, weil es irgendwie sinnlos war.

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lück
Mitglied

Saarland




Beiträge: 2212

User ist offline
0  0  
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 12:39 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


Dieter, die Unterscheidung zwischen Standard und Luxus gab es doch wirklich mal.
Es gab den GT-A und den GT-AL
Irgendwann wurde das aber mal zusammengeschmissen, weil es irgendwie sinnlos war


Das Thema hatten wir doch schon mehrmals hier.... da muss dann auch der Dieter mal die Suche benutzen

Kurzform:
I.d.R. ist bei deutschen Modellen der GT-A ein 1100er und der GT-AL ein 1900er.
Unterscheidungsmerkmal u.a. Gummimatte/Teppichboden


Gruss vom Lück

*GT-Stammtisch Saar/Pfalz*

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Kirsten
Mitglied





Beiträge: 93

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 12:42 IP: gespeichert Moderator melden


Oh ich habe mich etwas geirrt. US normalerweise keine heizbare Heckscheibe. Ich dachte das hätten die in Serie gehabt.

Zitat

Wenn man von schräg vorne auf die Scheibe schaut, hat die ein Muster.
Ich weiß nicht, wie ich es beschrieben soll, man sieht ein mehrfaches ellipsoides Muster,
wobei die lange Achse der Ellipse in Fahrtrichtung zeigt.
Größe der Musterellipse: Fast die ganze Scheibenhöhe (ca. 80%) in Fahrtrichtung, Breite so knappe 5 cm.

100% gehärtetes Einscheiben Sicherheitsglas. Kein Verbundglas.
Wird in Deutschland nie jemand bestellt haben.
Deswegen meine Frage wie dick das ist.
Weil mir das Muster nicht gefällt habe ich viele Jahre so eine Verbundglasscheibe gesucht aber nie gefunden. Daher weiß ich das.
Die Nachbauscheiben sind undicht und knicken ab wenn man mit Gewalt versucht sie anzudrücken.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Kirsten am 06.07.12 um 12:47 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 12:50 IP: gespeichert Moderator melden


OK, dann hab ich der Scheibe den falschen Begriff zugeordnet.
Ich hatte aber auch nie den Eindruck, daß da eine Folie drin wäre. Somit also das Einscheibenglas.

@ Bernd,

Ist das aus dem Buch "nur Fliegen ist schöner"?

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gurte im 69er GT Datum:06.07.12 12:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Dreipunktstatikgurte waren immer vorhanden.

Die Ablage ist mir nicht bekannt. Wo sollte die auch hin. Da wäre für die Füße kein Platz mehr vorhanden.

Hier ein kleiner Auszug, von Teilen die der Kunde bei Neukauf bestellen konnte, alles aufpreispflichtig:

Verbundglasscheibe vorne
Sperrdifferential
heizbare Heckscheibe
höhere Zuladung ( andere Federn und Stoßdämpfer )
Stabi vorn und hinten
Radio

heizbare Heckscheibe war erst laut Zubehörliste Februar 1973 Serienausstattung. Also ohne Aufpreis.

Sekurit: Heißt einfach ausgedrückt Sicherheitsglas, wird auch Krümelglas genannt. Zersplittert in 10.Tausend teile.

Verbundglas: besteht praktisch aus zwei Glasscheiben, dazwischen ist eine Folie. Diese Scheibe bekommt einfach Risse. Die kann ausgebaut werden ohne große sauerei.

@ Jürgen

Dieter, die Unterscheidung zwischen Standard und Luxus gab es doch wirklich mal.
Es gab den GT-A und den GT-AL
Irgendwann wurde das aber mal zusammengeschmissen, weil es irgendwie sinnlos war

Da hast Du recht, aber ein Unterschied bestand da eigentlich nicht.


@ Bernd

Deine Liste ist nichts anderes als die beschreibung sämtlicher Teile mit der das Auto ausgerüstet ist.

So, ich bin jetzt raus.


@ Lück
Ich weiß, soll ich mich jetzt schämen.

@ Kirsten

Das Einscheibenglas, war Standard. In jedem Auto verbaut. Bei den damaligen Löhnen hat man es sich schon überlegt eine Verbundglasscheibe zu bestellen.


Gruß Dieter

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von gt-oldie am 06.07.12 um 12:59 geändert
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «1 2 [3] 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.14 sec davon SQL: 0.07 sec.