Wir sind Umgezogen! Ab sofort findet Ihr das Forum unter http://www.opelgt.forennet.org
Sollte jemand Probleme haben sich im neuen Forum einzuloggen, bitte Email an: info@cyi-priewe.de bitte Benutzername angeben, danke
Das Opel GT Forum
Datum: 20.10.17 16:30
Willkommen Gast
HomeRegistrierenHilfeLogout

  Das Opel GT Forum
  GT original (Moderatoren: )
  Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:18.12.11 22:04 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Wie tief wird das Lager eigentlich reingepresst? (Gelbe Markierung = .... mm)
Bis es ansteht?
Ich hab das alte noch nicht heraussen, daher frage ich mal vorab.


Ich habe an der rechten Steckachse mehr "Luft" als links. Wenn ich daran kurz ziehe und drücke, dann ist ein minimales Spiel. Jetzt vermute ich mal, dass vielleicht das Lager zu weit innen sitzt. Der Simmering ist jedenfalls jetzt etwas dicker, vielleicht schafft dies schon Abhilfe.

Der Seegering ist jedenfalls 2 mm dick und hält bombenfest.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:18.12.11 22:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter

Auf die schnelle habe ich jetzt nichts gefunden. Normalerweise wird ein Lager immer ganz bis auf Anschlag gepresst.
Ich werde mal weitersuchen ob ich was finde.


Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:19.12.11 09:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!

Da ist ja noch der Simmering drinnen gewesen.
Der neue ist etwas breiter als der alte.
Der alte ist auch nicht außen bündig drinnen gewesen, sonder ca. 1-2 mm weiter drinnen.

vielleicht sehe ich mehr, wenn ich das Lager einmal heraussen habe. Werde vorher die Maße festhalten.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 19.12.11 um 09:27 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:19.12.11 18:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Peter

Habe leider nichts gefunden.


Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:19.12.11 21:54 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für´s Nachschauen.
Ich werde mal das alte Lager rausnehmen und nachsehen, ob da ein "Endanschlag" ist. Falls nicht, dann halt mal so weit reinpressen, bis der Simmering außen bündig ist.

Und zwischendurch immer probieren, ob schon der Sprengring im Diff draufstecken geht.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:22.12.11 18:47 IP: gespeichert Moderator melden


So, für alle die es nicht wussten:
Es werden das Lager und der Simmering bis zum Endanschlag eingeschlagen und das Lager mit Wälzlagerfett bestrichen bzw. der Simmering befüllt.

Am Bild sieht man schön die beiden "Endanschläge", wobei der Lagersitz um ein wenig im Durchmesser kleiner ist als außen der Sitz für den Simmering.
(das hat den Vorteil, dass man das alte Lager als Einpresshilfe verwenden kann, ohne dass es mit stecken bleibt).



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rip am 22.12.11 um 18:48 geändert
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
IZ GT33
Mitglied

Itzehoe


4 Jahre GT sind noch nicht genug

Beiträge: 1327

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:22.12.11 19:02 IP: gespeichert Moderator melden


Und beides wird dann von den Deckel mit den 4 Schrauben vor unbefugten Wandern gehindert?
Ist das bei der 2. Serie auch so nur mit einem Kugellager?Das müsste dann ja auch vielleicht mit dem inneren Lagerring gegen einen Anschlag auf der Welle sitzen und demnach bräuchte man ja auch keine Sicherung im Diff für die Antriebswelle,oder<img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/huh.gif border=0 alt='häää?'>
Gruß,Tim

Ich schreibe immer meine eigene Meinung.Man möge mir verzeihen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:23.12.11 00:15 IP: gespeichert Moderator melden


Hilft dir das Bild weiter?
Das Kugellager sitzt bei der HA 2. Serie AUF der Achswelle im Gegensatz zum Rollenlager der HA 1. Serie, das IN der Hinterachse sitzt.


Der Haltering ist deutlich zu erkennen.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:23.12.11 00:20 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Am Bild sieht man schön die beiden \"Endanschläge\", wobei der Lagersitz um ein wenig im Durchmesser kleiner ist als außen der Sitz für den Simmering.
(das hat den Vorteil, dass man das alte Lager als Einpresshilfe verwenden kann, ohne dass es mit stecken bleibt).


Ich weiß nicht, ob der Tipp bekannt ist, hab das mal selber so angefangen und es beibehalten: Beim Lagereinpressen kann man die alte Lagerschale (z.B. bei der GT-VA das innere RL) einmal mit der Flex einschneiden, entgraten und dann hat man ein sehr gut passendes Einpresswerkzeug. im Prinzip ähnlich als wenn man ein Gewinde in den Schraubstock einspannen möchte: passende Mutter einschneiden, entgraten und dann damit das Gewinde fest machen.

gute Nacht <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rip
Mitglied

A2013 Göllersdorf


Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes

Beiträge: 1651

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:23.12.11 18:47 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Stephan!

Hab ich ja geschrieben und auch so gemacht:
Das alte Lager passt super OHNE Einschneiden, da der Sitz für den Simmering etwas größer ist.
Gruß
Peter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan Feldkamp
Mitglied

Heilbronx


Kommt Zeit, kommt Hubraum.

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:24.12.11 14:30 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hi Stephan!

Hab ich ja geschrieben und auch so gemacht:
Das alte Lager passt super OHNE Einschneiden, da der Sitz für den Simmering etwas größer ist.

Hab ich auch so verstanden. In dem Zusammenhang ist mir aber die Alternative bei nicht aufgedrehten Radien eingefallen <img src=http://www.forumcoder.de/images/smilies/smiley.gif border=0 alt='smile'>.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rob
Mitglied

münchen


nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut

Beiträge: 335

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:27.12.11 22:51 IP: gespeichert Moderator melden


BITTE keine alte Achse einbauen---

ist einem GT kumpel von mir passiert: alles neu gemachte ,,, erste ausfahrt: dann bricht dieser haltering , und die komplette steckachse schlägt in ein entgegenkommendes auto ein

dach eingedrückt , und der fahrer um ein haar dem tod entgangen

die steckachse hält nur ein simmerring!!!!

wenn der bricht kommt alles raus STECKACHSE mit REIFEN....
http://opel-gt-club-muenchen.de
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Juergen
Mitglied



Rost ist ein Arschloch

Beiträge: 1140

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:27.12.11 22:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

also die Steckachse wird nicht von einem Simmerring, sondern von einem Sicherungsring gehalten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Simmerring#Simmerring
http://de.wikipedia.org/wiki/Sicherungsring

Ich will das jetzt nicht verharmlosen, die Steckachse wird wirklich nur vom Sicherungsring gehalten und ich kenne auch einen Fall im näheren Umfeld, bei dem die Steckachse aus der Achse rauskam.
Hier ist die Achse der zweiten Serien deutlich sicherer, da außen ein Kugellager sitzt, welches auch seitliche Kräfte aufnehmen kann.

Was mir dabei auffällt:
Wenn diese Achskonstruktion so haltlos war, wieso sind in den 70ern nicht reihenweise Ausfälle zu beklagen, während das jetzt der für mich 3. Fall mit "Alles neu gemacht und Steckachse verloren" ist.

Gruß
Jürgen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gt-oldie
Mitglied

78247 hilzingen


GT forever

Beiträge: 2389

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:28.12.11 17:58 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo,

also die Steckachse wird nicht von einem Simmerring, sondern von einem Sicherungsring gehalten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Simmerring#Simmerring
http://de.wikipedia.org/wiki/Sicherungsring

Ich will das jetzt nicht verharmlosen, die Steckachse wird wirklich nur vom Sicherungsring gehalten und ich kenne auch einen Fall im näheren Umfeld, bei dem die Steckachse aus der Achse rauskam.
Hier ist die Achse der zweiten Serien deutlich sicherer, da außen ein Kugellager sitzt, welches auch seitliche Kräfte aufnehmen kann.

Was mir dabei auffällt:
Wenn diese Achskonstruktion so haltlos war, wieso sind in den 70ern nicht reihenweise Ausfälle zu beklagen, während das jetzt der für mich 3. Fall mit \"Alles neu gemacht und Steckachse verloren\" ist.

Gruß
Jürgen




Beim zusammenbau muß man sich auch an bestimmte Spielregeln halten. Wenn diese nicht beachtet werden kann es sicher vorkommen das sich die Achswelle verabschiedet. Siehe Bild.





Gruß Dieter
GT-Stammtisch Saar/Pfalz
Bodensee
www.gtstammtisch.de
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rob
Mitglied

münchen


nur mit turbo fährt der GT wie er ausschaut

Beiträge: 335

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Radlager HA 1. Serie - Einpresstiefe? Datum:28.12.11 18:11 IP: gespeichert Moderator melden


damals ist halt jeder mit den originalen 165 ern gefahren

heute hat man doch andere schlappen drauf....denk daß die kräfte dadurch auch höher sind
http://opel-gt-club-muenchen.de
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Powered by Forennet.org v 1.5.2
© all rights reserved 2017
Forennet überträgt gerade kein komprimiertes HTML
Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 25 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.11 sec davon SQL: 0.01 sec.